• Plastic-animals, Metall-und Kunststofffolien fliegen, © Torsten Lange
    Plastic-animals, Metall-und Kunststofffolien fliegen
  • Springende in der Nacht, Öl uaf Hartfaser, © Torsten Lange
    Springende in der Nacht, Öl uaf Hartfaser
  • Vogel, Öl auf Hartfaser, © Torsten Lange
    Vogel, Öl auf Hartfaser
  • Meer-Kuh, Wandbild am Atelier im Milchhaus, © Torsten Lange
    Meer-Kuh, Wandbild am Atelier im Milchhaus

Atelier im Milchhaus

Fragmente und vollendete Stücke des Schaffens aus der vergangenen Zeit -Ausstellung

Vergangene Zeit steckt in Fragmenten, die vielleicht bewusst noch nicht vollendet wurden. Möglichkeiten ergeben aus dem fragmentarischen Zustand und der Unmittelbarkeit des Jetzt- und Ist-Zustandes. Gemeinsam wird ein Wechselspiel beweglicher und unbeweglicher Szenen gestaltet.

Bekannte Gesichter, wie Andreas Zirzow am Feuer, Holger Oertel mit neuen Texten, Annabell Opitz an Stiften und Papier, Torsten Lange in seiner Ausstellung mit neuen Ölbildern und natürlich Überraschungsgäste werden anwesend sein.

Schauen Sie dem Kunstschmied Andreas Zirzow bei seiner schweißtreibenden Arbeit zu, kommen Sie mit dem Diplom-Restaurator Torsten Lange ins Gespräch, lassen Sie sich von Sylvia Berg im Kräuterwissen beraten oder Ihre Kinder von einer Zeichnerin porträtieren (angefragt). Auf dem "KunstOffen"-Areal gibt es über den gesamten Zeitraum einen kleinen Kunst-Trödelmarkt mit Büchern, Rahmen, Originalgrafiken.

Öffnungszeiten:

Jan.-Dez.: Mo-Fr 17-19 Uhr

Kategorie

Ateliers und Werkstätten


03844 890472


Kontakt:

Atelier im Milchhaus

Klein Grenzer Chaussee 1
18258  Bröbberow / OT Groß Grenz

03844 890472
torstendbr@t-online.de


Anbieter
Atelier im Milchhaus, Herr Torsten Lange, Klein Grenzer Chaussee 1, 18258 Bröbberow / OT Groß Grenz
Ihr Ziel:

Atelier im Milchhaus
Klein Grenzer Chaussee 1
18258 Bröbberow / OT Groß Grenz


Routenplaner

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.


Entspannt von Tür zu Tür

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Newsletter abonnieren » like uns auf