• Brunnenaue in Sagard, © Tourismuszentrale Rügen
    Brunnenaue in Sagard
  • Brunnenaue in Sagard, © Tourismuszentrale Rügen
    Brunnenaue in Sagard

Brunnenaue in Sagard

Der Gesundbrunnen Sagard war einst eine Kur- und Badeanstalt in Sagard auf Rügen. Die 1795 eröffnete Bade- & Freizeitanstalt machte Sagard zum ersten Badeort auf Rügen und begründete einen Heilbadbetrieb, der bis etwa 1830 erfolgte.

Ein Wäldchen bei Sagard wird „Brunnenaue“ genannt. Es erinnert an elf Jahre munteres Kur- und Badeleben. Pastor Heinrich Christoph von Willich eröffnete hier 1795 den ersten Kurort Rügens. Ein Gelände mit mehreren Quellen war als malerische Parkanlage hergerichtet. Spazierwege führten entlang des Bachs mit kleinen Wasserfällen und vorbei an Sitzmöglichkeiten und Lauben. Es fanden sich Spieltische und ein Karussell, Schaukeln und Wippen, auch an einer Kegelbahn konnte man sich versuchen.
Im Badehaus waren verschiedene warme und kalte Bäder für ein medizinisches Therapie-Programm eingerichtet. Musik und Tanzveranstaltungen rundeten den Besuch ab. Heute ist nur noch wenig da, was aus der Zeit zwischen 1794 und 1806 stammt, als hier sommers Hunderte Gäste zur Heilbehandlung und Erholung weilten. Lediglich der Flurname "Brunnenaue" ist geblieben. Das Wäldchen mit dem sich hindurch schlängelnden Bach vermittelt noch eine vage Ahnung von dieser kurzen Ära.

Kategorie

Denkmäler und Sehenswürdigkeiten


Kontakt:

Brunnenaue in Sagard

Brunnenaue
18551  Sagard


Ihr Ziel:

Brunnenaue in Sagard
Brunnenaue
18551 Sagard


Routenplaner

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.


Entspannt von Tür zu Tür

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Newsletter abonnieren » like uns auf