• Gutshaus Streu bei Schaprode, © Tourismuszentrale Rügen
    Gutshaus Streu bei Schaprode
  • Gutshaus Streu bei Schaprode, © Tourismuszentrale Rügen
    Gutshaus Streu bei Schaprode
  • Terrakottaplatte über dem Haupteingang, © Tourismuszentrale Rügen
    Terrakottaplatte über dem Haupteingang

Gutshaus Streu

Streu bei Schaprode auf Rügen war ein alter Gutsbesitz der Familie von der Osten. In der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts erwarb die Familie von Platen das Gut, 1749 waren die von Lotzow Besitzer und 1757 die Familie von Bohlen.

Anfang des 20. Jahrhunderts erwarb Johannes Volkmann das Gut, der aber 1945 enteignet wurde. Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Gutshaus zu Wohnzwecken genutzt, stand jedoch viele Jahre leer bis sich im Jahre 2001 neue Eigentümer fanden, die das Gebäude denkmalgerecht instandsetzten und seitdem bewohnen. Das Gutshaus wurde im 18. Jahrhundert errichtet und 1871 im Auftrag der Familie von Bohlen umgebaut. Von diesem Umbau, bei dem unter anderem die linke Gebäudehälfte um ein Geschoss erhöht wurde, zeugt eine Terrakottaplatte über dem Haupteingang. Von der ehemaligen Gutsanlage blieben zwei Gebäude erhalten. Südlich des Wirtschaftshofes liegt eine gepflegte Parkanlage mit Teich und einigen alten Bäumen. Der ehemalige Waldpark wurde nach 1945 teilweise freigeschlagen.

Kategorie

Schlösser und Gutshäuser

Kontakt:

Gutshaus Streu

Streu 2 A
18569  Schaprode OT Streu


Ihr Ziel:

Gutshaus Streu
Streu 2 A
18569 Schaprode OT Streu


Routenplaner

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.


Entspannt von Tür zu Tür

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Newsletter abonnieren » like uns auf