• Klostergebäude, © Frank Burger
    Klostergebäude
  • Klostergebäude mit Linde, © Frank Burger
    Klostergebäude mit Linde
  • Klostergebäude mit Schänke, © Frank Burger
    Klostergebäude mit Schänke

Kloster Rühn

Das Kloster Rühn ist eine gut erhaltene Klosteranlage von 1232. Eigentümer ist ein gemeinnütziger, ehrenamtlicher Verein. Zum Kloster gehören u. a. ein Klosterladen und eine Schänke sowie eine Öl-, Senf- und Essigmanufaktur.

Das Kloster Rühn war 1232 durch Bischof Brunward von Schwerin als zweites Frauenkloster des Landes gegründet worden, nachdem ein erster Versuch in Bützow fehlschlug. Seine Zurordnung zu einem Orden ist nicht gesichert, allgemein wird es als Zisterzienserinnenkloster bezeichnet. Die mittelalterliche Anlage ist in ihren Strukturen noch gut erhalten. Derzeit wird das Kloster schrittweise durch den Eigentümer (Klosterverein Rühn e.V.) denkmalgerecht saniert. Im Kloster gibt es ein gemütliches Café im Klosterladen mit Kaminofen und regionalen Köstlichkeiten. Direkt vor Ort erfolgt die Herstellung von Ölen, Essigen und Senfen. Außerdem werden Räumlichkeiten für Hochzeiten etc. vermietet und es finden Klosterführungen und zahlreiche Veranstaltungen, u.a. der Historische Klostermarkt Anfang Mai, das Apfel- und Lichterfest Anfang Oktober und der  Adventsmarkt am Dritten Adven statt. Der Klosterladen ist ganzjährig täglich geöffnet

Kategorie

Original Regional, Cafés, Kirchen, Historische Bauwerke


+49 38461 591070


Kontakt:


Ihr Ziel:

Kloster Rühn
Klosterhof 1
18246 Rühn


Routenplaner

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.


Entspannt von Tür zu Tür

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Newsletter abonnieren » like uns auf