Maledei

Das Wort „Maledei“ hört sich schon recht romantisch an. Und wenn man bedenkt, dass das alte deutsche Verb „maledeien“ die Bedeutung „verwünschen, verfluchen“ hat, passt der Name recht gut auf dieses Fleckchen Erde. Denn verwunschen ging es hier eine ganze Weile zu.

Bei Schlicht, einem Ortsteil der Feldberger Seenlandschaft, findet sich eine alte deutsche Wehranlage aus dem 13. Jahrhundert Der sogenannte Turmhügel war eine Befestigung, auf der ein mehrstöckiger Turm zu Verteidigungszwecken gebaut wurde. Besucher können heutzutage ihren Blick frei über die Mauerreste aus Felsstein und den künstlichen Wassergraben schweifen lassen. Denn Mitte der neunziger Jahre wurde die Anlage vom märchenhaften Dornengestrüpp befreit, der sich Jahrhunderte über die alte Wehranlage gelegt hatte. Der Name allerdings bezieht sich wahrscheinlich doch eher auf die harten, schwierigen Lebensumstände, unter denen die Ritter die enge Anlage ohne jegliche Annehmlichkeiten bewohnt haben.

Kategorie

Denkmäler und Sehenswürdigkeiten

Kontakt:

Maledei

OT Schlicht, An der Maledei
17258  Feldberger Seenlandschaft


Ihr Ziel:

Maledei
OT Schlicht, An der Maledei
17258 Feldberger Seenlandschaft


Routenplaner

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.


Entspannt von Tür zu Tür

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Newsletter abonnieren » like uns auf