• Villa Papendorf, © H. Franck
    Villa Papendorf

Cello Festival

Internationale Cellisten wie Julian Steckel, Jean-Guihen Queyras, Natalie Clein und Marie-Elisabeth Hecker treten in der Villa Papendorf auf

6. April  I 19:30 Uhr I Julian Steckel – Gewinner des internationalen ARD Wettbewerbes - mit Paul Rivinius (Klavier)

Robert Schumann (1810 – 1856): Fantasiestücke, op. 73
Witold Lutoslawski (1913-1994): Grave – Metamorphosen für Cello und Klavier
Francis Poulenc (1899-1963): Sonate für Violoncello und Klavier
Anton Webern (1883-1945): Drei kleine Stücke für Violoncello und Klavier op.11
Johannes Brahms (1899): Sonate Nr.2 F-Dur für Violoncello und Klavier, op. 99

7. April  I  19:30 Uhr I Alexey Stadler – Gewinner des TONLAi12 Grand Prix – mit Karina Sposobina (Klavier)

Jean Sibelius (1865-1957): Malinconia, op. 20
Alfred Schnittke (1934 – 1998): Cellosonate Nr. 1
Alexander Glazunov (1865 – 1936): Elegie für Violoncello und Klavier op.17
Sergei Prokofiev (1891-1953): Sonate für Violoncello C-dur, op. 119

8. April  I 19:30 Uhr I Jean-Guihen Queryas – Solist des Jahres bei Victoires de la Musique – mit Alexander Melnikov (Klavier)

Ludwig van Beethoven (1770-1827): Sonate für Violoncello und Klavier g-Moll op 5 Nr. 2
Ludwig van Beethoven (1770-1827): Sonate für Violoncello und Klavier A-Dur , op. 69
Claude Debussy (1862-1918): Sonate für Violoncello und Klavier d-Moll
Frederic Chopin (1810-1849): Sonate für Violoncello und Klavier g-Moll op 65

9. April  I 19:30 Uhr I Natalie Clein – Preisträgerin der Kronberg Academy – mit Anthony Marwood (Violine)

Johann Sebastian Bach (1683 - 1750): Invention Nr. 1 für Violine und Violoncello in C-Dur (BWV 772)
Johann Sebastian Bach (1683 - 1750): Invention Nr. 6 für Violine und Violoncello in E-Dur (BWV 777)
Maurice Ravel (1875-1937): Sonate für Violine und Violoncello “A la mémoire de Claude Debussy”
Johann Sebastian Bach (1683 - 1750): Invention Nr. 9 für Violine und Violoncello in f-moll (BWV 780)
Zoltán Kodály (1882-1967): Duo für Violine und Violoncello op. 7

10. April I 19:30 Uhr I Valentin Radutiu - 1. Preisträger des Internationalen Karl Davidov Wettbewerbes – mit Per Rundberg (Klavier)

Luigi Boccherini (1743-1805): Sonate Nr. 4 für Violoncello und Klavier A-Dur
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847): Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 2 D-Dur op. 58
George Enescu (1881-1955): Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 2 C-Dur op. 26 Nr. 2
Béla Bartók (1881- 1945): Rumänische Volkstänze Sz 56 (bearbeitet für Violoncello und Klavier)

11. April I 19:30 Uhr I Marie-Elisabeth Hecker – Gewinnerin des Rostropowitsch-Wettbewerbs – mit Michael Lifits (Klavier)

Johann Sebastian Bach (1683 - 1750): 3. Gambensonate  g-Moll, BWV 1029
Franz Schubert (1797-1828) : Arpeggione Sonate  a-Moll (D 821)
Sergei Rachmaninov (1873-1943): Sonate für Violoncello und Klavier g-Moll op. 19

        

Preis je Konzert: EUR 60,-

Preis im Paket – alle sechs Konzerte-: EUR 320,-

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Klassik


Kontakt:

Villa Papendorf

Alte Ziegelei 1
18059  Papendorf


Kontakt:

Villa Papendorf

Alte Ziegelei 1
18059  Papendorf

+49 (0)381 44444777
service@villa-papendorf.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Montag, 06.04.2015
  • Dienstag, 07.04.2015
  • Mittwoch, 08.04.2015
  • Donnerstag, 09.04.2015
  • Freitag, 10.04.2015
  • Samstag, 11.04.2015
Newsletter abonnieren » like uns auf