• Thomas Weiss, © Konrad-Adenauer-Stiftung
    Thomas Weiss

Flüchtige Bekannte

Lesung und Gespräch mit dem Autor Thomas Weiss

»Ich muss noch mal kurz hoch ins Büro, Schatz!« - das sind die letzten Worte, die Berthold Schulz von seiner Frau hört. Seit über einem Jahr ist sie verschwunden, doch es liegen keinerlei Hinweise auf ein Verbrechen vor.
Der vierte Roman "Flüchtige Bekannte" des deutschen Autors Thomas Weiss erzählt die packende Geschichte  von Maren Schulz, die ihre Verpflichtungen als Ehefrau und Mutter zurücklässt, um selbst über ihr Leben bestimmen und glücklich werden zu können. Der Journalist Joachim schreibt eine Reportage über ihr Verschwinden, findet sie schließlich in einem Clubhotel in Tunesien und beginnt sich, über sein eigenes Leben Gedanken zu machen.
Raffiniert erzählt Thomas Weiss in seinem neuen Roman von einer Frau, die sich das Recht auf ein eigenes Leben nimmt – und stellt damit die großen Fragen nach Verantwortung und Liebe, Pflicht und Freiheit, Gefangensein und Selbstverwirklichung neu. Brillant spielt Thomas Weiss mit dem bekannten Odysseus-Motiv des »ewig Suchenden« und mit der Sehnsucht nach der »Befreiung aus dem Hamsterrad«. Ein hervorragender Text über die Entscheidung für oder gegen das ganz persönliche Glück.
Thomas Weiss lebt als freier Schriftsteller in Berlin.

Der Eintritt ist frei. Um eine Anmeldung an kas-mv@kas.de wird gebeten.

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Literatur


Kontakt:

Kunstmuseum Ahrenshoop

Weg zum Hohen Ufer 36
18347  Ahrenshoop


Kontakt:

Konrad-Adenauer-Stiftung MV

Arsenalstraße 10
19053  Schwerin

kas-mv@kas.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Samstag, 01.11.2014, 19:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf