Hase und Igel

Schelmengeschichte von Peter Ensikat nach den Brüdern Grimm

Der hochmütige Müssjö Hase bekommt in der ewig nörgelnden Frau Igel eine ernst zu nehmende Gegnerin, als er es wagt, ihren Igelmann ein Krummbein zu nennen. Er ist zwar eine unnütze Schlafborste oder ein borstiger Tagedieb, aber so darf nur sie ihn nennen. Und sie ist sein Herzstachelchen. Als der französisch radebrechende Hase sich auch noch den Rübenacker unter die gepflegten Nägel reißen will, kommt es zum ungleichen Wettlauf. „Schöne Beine nutzen eben gar nichts ohne Verstand!“, posaunt der alles kommentierende, sensationslü sterne Rabe.

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Theater & Bühne


Kontakt:

Schauspielhaus Neubrandenburg

17033  Neubrandenburg


Kontakt:

Vorpommersche Landesbühne Anklam

Leipziger Allee 34
17389  Anklam

+49 (0)3971 20890
info@theater-anklam.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Sonntag, 05.04.2015, 16:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf