• Herzstück der Ausstellung sind sieben außergewöhnliche Stelen, die von Künstlern und Designern entworfen wurden.
    Herzstück der Ausstellung sind sieben außergewöhnliche Stelen, die von Künstlern und Designern entworfen wurden.

Ideen 2020. Ein Rundgang durch die Welt von morgen

Wie werden wir in ein paar Jahren leben? Wie werden wir wohnen, wie uns fortbewegen? Woher wird die Energie kommen? Wie werden wir wirtschaften? Wie bleiben wir bis ins hohe Alter gesund? Und wie werden wir kommunizieren?

Viele Fragen ergeben sich, wenn wir über die Zukunft nachdenken. Die Ausstellung »Ideen 2020 – Ein Rundgang durch die Welt von morgen« versucht, Antworten darauf zu geben. Sie zeigt wegweisende Projekte von Wissenschaft und Forschung aus Deutschland und orientiert sich dabei an der Hightech-Strategie der Bundesregierung, die als nationale Strategie Ziele und Prioritäten für mehr Innovationskraft bündelt. Ziel der Ausstellung ist es, die Bedeutung der Wissenschaft für unser Leben aufzuzeigen. Dabei ist »Ideen 2020« eine Aufforderung zum Nachdenken, Diskutieren und Mitgestalten. Denn: Der Weg in eine lebenswerte Zukunft kann nur gemeinsam gelingen!

Herzstück der Ausstellung sind sieben außergewöhnliche Stelen, die von Künstlern und Designern entworfen wurden. Kurze Bildgeschichten erzählen von Forschungsergebnissen, aber auch vom Prozess des Wissenschaffens. An einem zentralen Multimediatisch können Besucherinnen und Besucher ihre Fragen zur Zukunft stellen und die Antworten auf Fragen anderer lesen.

 

Die Ausstellung wird von drei Veranstaltungen begleitet (Eintritt ist frei):

3. Dezember, 19 Uhr
Podiumsdiskussion: Wie werden wir leben?  Die Energienutzung der Zukunft
mit Prof. Dr. Thomas Klinger, Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP), Dr. Gunnar Luderer, Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung (PIK), Volker Handke, Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT),
Moderation: Prof. Dr. Bärbel Friedrich, Direktorin des Alfried Krupp Wissenschaftskollegs Greifswald

 

6. Dezember, 11 – 17 Uhr
Familientag: Strom, Licht und magnetische Kräfte - Wissenschaft für die Kleinsten
Zusammen mit dem Haus der kleinen Forscher werden an fünf Stationen Experimente für Kinder zwischen 4 und 10 Jahren angeboten.
 

6. Dezember, 19 Uhr
Wissensshow: Alle senden, wer empfängt? Meinungsbildung in der Online-Welt zwischen Selbstdarstellung und Diskurs
Unterhaltsames Format mit zwei Experten auf der Bühne, Videoclips auf der Leinwand und dem Publikum als Moderator.
mit Magdalena Taube, Chefredakteurin der Netzzeitung Berliner Gazette,
Patrick Donges, Professor für Kommunikationswissenschaft, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

 

Führungen
Besuchergruppen, die eine Führung wünschen, bitten wir um vorherige Anmeldung. Die Inhalte in der Ausstellung sind in Deutsch und Englisch. Die Ausstellung ist auch geeignet für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10.
Anmeldung unter: ideen2020@helmholtz.de

www.ideen2020.de

Eintritt/Preisinformation:

Eintritt frei

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Kinder, Ausstellung, Führungen & Touren, Vortrag & Wissenschaft


Kontakt:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Baderstraße 1
17489  Greifswald


Kontakt:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Martin-Luther-Straße 14
17489  Greifswald

+49 (0)3834 8619019
info@wiko-greifswald.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Montag, 01.12.2014, 10:00 Uhr
  • Dienstag, 02.12.2014, 10:00 Uhr
  • Mittwoch, 03.12.2014, 10:00 Uhr
  • Donnerstag, 04.12.2014, 10:00 Uhr
  • Freitag, 05.12.2014, 10:00 Uhr
  • Samstag, 06.12.2014, 10:00 Uhr
  • Sonntag, 07.12.2014, 10:00 Uhr
  • Montag, 08.12.2014, 10:00 Uhr
  • Dienstag, 09.12.2014, 10:00 Uhr
  • Mittwoch, 10.12.2014, 10:00 Uhr
  • Donnerstag, 11.12.2014, 10:00 Uhr
  • Freitag, 12.12.2014, 10:00 Uhr
  • Samstag, 13.12.2014, 10:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf