• Die Grenzgänger zu Gast im Max-Samuel-Haus
    Die Grenzgänger zu Gast im Max-Samuel-Haus

Maikäfer flieg ! Lieder aus dem Ersten Weltkrieg

Konzert mit der Gruppe „Die Grenzgänger“ aus Bremen

Zu Beginn des Ersten Weltkrieges waren die Zeitungen voll mit selbstverfassten Gedichten und Liedern ihrer Leser. Die während des Krieges entstandenen und gesungenen Lieder und Gedichte wurden vom im gleichen Jahr gegründeten Deutschen Volksliedarchiv in Freiburg akribisch gesammelt und dokumentiert. Etwa 14.000 Gedichte und 3.000 Lieder kamen so zusammen und warten seit beinahe 100 Jahren auf jemanden, der sich ernsthaft damit beschäftigt. Die Texte erzählen von der anfänglichen Kriegsbegeisterung vieler, vom Alltag der zurückgebliebenen Frauen und Kinder, vom Leben in den Schützengräben, von Läusen, Steckrüben und Hunger, von Prostitution und Kindern, die bei Regimentern aufwachsen, von Tod und Verderben und vom Versuch, sich einen Reim zu machen auf eine Welt, die in Flammen aufgeht.

100 Jahre nach Beginn des Ersten Weltkrieges präsentieren Michael Zachcial und die Gruppe Die Grenzgänger ein Programm mit Liedern aus dieser einzigartigen Sammlung im Deutschen Volksliedarchiv.

Eintritt: 10 € / 6 € ermäßigt

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Jazz & Chanson


Kontakt:

Max-Samuel-Haus / Stiftung Begegnungsstätte für jüdische Geschichte und Kultur in Rostock

18055  Rostock


Kontakt:

Max-Samuel-Haus / Stiftung Begegnungsstätte für jüdische Geschichte und Kultur in Rostock

Schillerplatz 10
18055  Rostock

+49 (0)381 4923209
info@max-samuel-haus.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Donnerstag, 02.10.2014, 19:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf