• amarcord 2 2014 (c) Martin Jehnichen
    amarcord 2 2014 (c) Martin Jehnichen

Lange Nacht der Romantik

Preisträger-Konzert der Festspiele Mecklenburg- Vorpommern und Podiumsgespräch im Pommerschen Landesmuseum

 

19.00 Uhr: In 80 Minuten durch die Romantik

Wandelkonzert und Podiumsgespräch zur Romantik mit Carsten Hinrichs und Dr. Birte Frenssen

Für ein einführendes 80-Minuten-Kondensat bezieht Moderator Carsten Hinrichs zugänglich und allgemeinverständlich die unterschiedlichsten Kunstformen zusammen. So entsteht collagenartig aus live geführten Interviews mit Fachleuten zur Geistesgeschichte, Bildbeschreibungen und Textbefragungen ein Panorama der Zeit, vor dem wir uns schlussendlich der Frage stellen können: Was und wie ist romantische Musik? Eine Einführung für alle und mit Aha-Effekt.

 

Im Anschluss: Dreisatz der Romantik – Wandelkonzert in drei Stationen

Je 20 Minuten, 10 Minuten für Stationswechsel

 1)     „Unendliche Melodie“

Lieder der Romantik mit Nikolay Borchev, Bariton, und Boris Kusnezow, Klavier

 2)     „WaldesLust“

Paraphrasen über einen romantischen Dauerbrenner

german hornsound, Hornquartett mit Christoph Eß, WEMAG-Solistenpreisträger2008

 3)     „Dämm‘rung“

Caspar David Friedrichs Konzept einer Bildinstallation zu den Sphären des Irdischen, Geistigen und Himmlischen – neu gedeutet, instrumentiert und weitergeführt

 

Zum Abschluss: Nachtkonzert im Dom St. Nikolai Greifswald

„Nachtgedanken“ mit amarcord, Vokalensemble

Auch die Nacht ist ein berühmter romantischer Topos. In einer Langen Nacht der Romantik erleben Sie bei einem Wandelkonzert nächtliche Gesänge und Konzerte zum Thema Caspar David Friedrich und die Musik. In einem Podiumsgespräch umkreisen der Dramaturg Carsten Hinrichs und Gäste das Thema Romantik.

 

Künstler:

Nikolay Borchev, Bariton, Publikumspreisträger 2005

Georg Breinschmid, Kontrabass

Boris Kusnezow, Klavier

Philipp Alexander Marguerre, Glasharmonika

amarcord, Vokalensemble, NORDMETALL-Ensemblepreisträger 2004

german hornsound, Hornquartett mit Christoph Eß, WEMAG-Solistenpreisträger 2008

Carsten Hinrichs, Konzeption/Moderation

Eintritt/Preisinformation:

30,00 € bis 40,00 € zzgl.VVK-/AK-Gebühr

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Vortrag & Wissenschaft, Klassik, natürlich romantisch, Musikland MV


Kontakt:

Pommersches Landesmuseum

Rakower Straße 9
17489  Greifswald


Kontakt:

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Lindenstraße 1
19055  Schwerin

+49 (0)385 59185-0
kartenservice@festspiele-mv.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Freitag, 05.09.2014, 19:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf