Orgelwerke und Solschenizyns Erzählungen über den Alltag im Gulag

Volker Mischok liest Solschenizyn-Texte im Dom

Im Rahmen des Begleitprogramms der Gulag-Ausstellung lädt die Landesbeauftragte für MV für die Stasi-Unterlagen in Kooperation mit der Evangelisch-Lutherischen Domgemeinde Schwerin zu einer Lesung mit Musik. Domprediger Volker Mischok liest aus Alexander Solschenizyn „Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch“. Domkantor Jan Ernst spielt auf der Ladegast-Orgel Werke von Bach und aus der Sowjetunion.
Der Eintritt ist frei, eine Kollekte wird erbeten.

Der russische Schriftsteller Alexander Solschenizyn (1918–2008) beschrieb in seinem Hauptwerk „Archipel Gulag“ das sowjetische Straf- und Arbeitslagersystem als eine abgeschlossene Inselwelt der Unterdrückung und Entmenschlichung. In seiner Erzählung „Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch“ von 1962 schilderte Solschenizyn den Alltag eines Gulag-Häftlings als einen Überlebenskampf, den er selbst acht Jahre durchleiden musste.

 

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Klassik, Literatur


Kontakt:

Dom Schwerin

Am Dom 4
19055  Schwerin


Kontakt:

Landesbeauftragte für MV für die Stasi-Unterlagen

Bleicherufer 7
19053  Schwerin


Alle Veranstaltungstermine

  • Samstag, 27.09.2014, 18:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf