• Das Anlegen einer Schwimmweste sollte beim Angelausflug mit dem Boot an erster Stelle stehen, © TMV/Läufer
    Das Anlegen einer Schwimmweste sollte beim Angelausflug mit dem Boot an erster Stelle stehen
  • Sicherheit geht vor: Eine gute Vorbereitung erspart dem Angler so manch böse Überraschung, © TMV/Läufer
    Sicherheit geht vor: Eine gute Vorbereitung erspart dem Angler so manch böse Überraschung

10 goldene Regeln für Ihren Angelurlaub

Was beim Angeln noch wichtig ist

Damit der Angelurlaub zum unvergesslichen Erlebnis wird und nicht buchstäblich ins Wasser fällt, sollten Sie einige Grundsätze beachten.

  • Fahren Sie niemals ohne Schwimmweste mit dem Boot auf offene Wasserflächen. Tragen Sie auch beim Watangeln in unbekannten Gewässern eine Auftriebshilfe.
  • Erkundigen Sie sich immer nach dem Wetter und bleiben im Zweifel lieber an Land. Fragen Sie Einheimische um Rat, wenn Sie unschlüssig sind.
  • Geben Sie Ihrem (Boots-)Vermieter Bescheid, wohin Sie fahren und wann Sie zurück sein wollen.
  • Machen Sie sich vor Fahrtantritt mit dem Revier und der Technik vertraut.
  • Speichern Sie Notfallnummern in Ihrem Telefon ab: Vermieter, Küstenwache, Notruf.
  • Angeln Sie nicht bei Gewitter. Karbonruten ziehen Blitze an.
  • Führen Sie alle notwendigen Lizenzen und Papiere mit (Angelscheine, Bootsführerscheine etc.).
  • Beachten Sie Schon- und Sperrbezirke, Mindestmaße, Schonzeiten und Abstände zum Ufer.
  • Die Gruppe gibt Ihnen Sicherheit. Vermeiden Sie Alleingänge in unbekannten Revieren.
  • Überschätzen Sie sich nicht. Lassen Sie den Traumfisch lieber ziehen, bevor Sie sich selber in Gefahr bringen.

Mindestmaße & Schonzeiten

Der Fischbestand in den Gewässern Mecklenburg-Vorpommerns gilt als hervorragend und ist deutschlandweit einzigartig. Um diese außergewöhnlichen Bestände nachhaltig zu schützen und somit auch für die kommenden Generationen zu bewahren, ist beim Angeln die Einhaltung von Schonzeiten und Mindestgrößen der jeweiligen Fischarten sowie die Beachtung der ausgewiesenen Schutzgebiete sehr wichtig. Eine aktuelle Übersicht finden Sie online beim LALLF (Mindestmaße, Schonzeiten | Schonbezirke).

Beachten Sie neben den gesetzlichen Bestimmungen auch die örtlichen Regelungen, die von Gewässer zu Gewässer abweichen können. Entnehmen Sie zudem nur so viel Fisch, wie Sie auch sinnvoll verwerten können.

Newsletter abonnieren » like uns auf