• Grenzenlose Weite: Auch viele Aussichtspunkte haben einen barrierefreien Zugang, © TMV/Ulrich
    Grenzenlose Weite: Auch viele Aussichtspunkte haben einen barrierefreien Zugang
  • Geführte Wanderung im Müritz-Nationalpark, © TMV/Ulrich
    Geführte Wanderung im Müritz-Nationalpark
  • Wildes Vergnügen: Mit dem Waldmobil über Stock und Stein, © TMV/Ulrich
    Wildes Vergnügen: Mit dem Waldmobil über Stock und Stein
  • Geführte Wanderungen für Gäste mit Mobilitäts- und Sinneseinschränkung, © TMV/Ulrich
    Geführte Wanderungen für Gäste mit Mobilitäts- und Sinneseinschränkung

Barrierefreie Wandertouren

Natur erleben für alle

Wanderangebote ohne Einschränkungen versprechen ereignisreiche Abenteuer zwischen Meer, Wald und Seen.

Gäste mit Mobilitäts- und Sinneseinschränkungen erleben in Mecklenburg-Vorpommern große Abenteuer. Immer mehr Erlebnispartner, Beherberger, Restaurant und Museen sind auf Rollstuhlfahrer, Seh- und Hörbehinderte eingestellt. Zwei erlebnisreiche Touren sind auf ihre barrierefreie Eignung geprüft worden.

Kraniche auf rollstuhlgeeigneten Wegen aus erster Reihe beobachten, © TMV/Reich

Ausgangspunkt der Tour ist der Parkplatz Sundische Wiese. Auf dem befestigten Deich geht es 8 Kilometer Richtung Zingst und weiter zur rollstuhlgeeigneten Aussichtsplattform Pramort im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Im Frühjahr und im Herbst erwartet Naturfreunde hier ein Orchester mit Tausenden Kranichen. Auf Führungen begleiten erfahrene Ranger mobilitäts-und aktivitätseingeschränkte Gäste über den asphaltierten Deichweg zu den Rastplätzen der eleganten Vögel und verraten viel Wissenswertes.

Zeitreise im Wald

Naturerlebnispfad SpurenWeg

Ertastbare und mit Brailleschrift versehene Tafeln am Wegesrand, © Nationalparkamt Müritz/Kaiser

Der 3,5 km lange Naturerlebnispfad SpurenWeg zwischen Kratzeburg und Dambeck ist für blinde und sehgeschädigte Wanderer geeignet. Informationstafeln am Wegesrand erklären in Brailleschrift, wie das Zusammenwirken von Mensch und Natur diese Landschaft geprägt hat. Ein Begleitheft zum SpurenWeg in Blindenschrift gibt es zur Ausleihe in der Nationalpark-Information in Kratzeburg.

Ausgangspunkt der Tour ist der Parkplatz Sundische Wiese. Auf dem befestigten Deich geht es 8 Kilometer Richtung Zingst und weiter zur rollstuhlgeeigneten Aussichtsplattform Pramort im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Im Frühjahr und im Herbst erwartet Naturfreunde hier ein Orchester mit Tausenden Kranichen. Auf Führungen begleiten erfahrene Ranger mobilitäts-und aktivitätseingeschränkte Gäste über den asphaltierten Deichweg zu den Rastplätzen der eleganten Vögel und verraten viel Wissenswertes.

Mehr erfahren »

Der 3,5 km lange Naturerlebnispfad SpurenWeg zwischen Kratzeburg und Dambeck ist für blinde und sehgeschädigte Wanderer geeignet. Informationstafeln am Wegesrand erklären in Brailleschrift, wie das Zusammenwirken von Mensch und Natur diese Landschaft geprägt hat. Ein Begleitheft zum SpurenWeg in Blindenschrift gibt es zur Ausleihe in der Nationalpark-Information in Kratzeburg.

Mehr erfahren »
Newsletter abonnieren » like uns auf