• Nordic Walking am Strand , © TMV/Roth
    Nordic Walking am Strand

Mit Adipositas im Ostseeurlaub gut erholen

Das Gesundheitsland Mecklenburg-Vorpommern bietet Menschen mit starkem Übergewicht geeignete Therapieangebote. Vor allem die Fastenkuren und das Fastenwandern sind bei Ostseeurlaubern sehr beliebt. Diese bringen Erfolgserlebnisse und steigern die Lebensfreude.

In unserer modernen Gesellschaft führen Bewegungsmangel und Fehlernährung dazu, dass die persönliche Energiebilanz oftmals unausgeglichen ist. Die überschüssige Energie speichert der Mensch dann in Fettdepots. Bei starker Vermehrung des Körperfetts und hohem Übergewicht sprechen Mediziner von Fettleibigkeit oder Adipositas. Zunehmend leiden auch Kinder und Jugendliche darunter. Gesundheitliche Beeinträchtigungen für Stoffwechsel, Gelenke und Psyche sind die Folge.

Aktiv gegen Übergewicht

Ob man eine Kur wegen Übergewicht absolviert oder individuell als Anstoß einen Urlaub zum Abnehmen bucht. Mecklenburg-Vorpommern bietet zwischen Ostsee und Seenplatte vielfältige Möglichkeiten. Die wichtigsten Komponenten sind Ernährung und Bewegung. Einige Anregungen dafür finden sich im Folgenden.

Ostseeurlaub mit Fastenwandern

Sitzen ist das neue Rauchen. Tatsächlich ist der Alltag vieler Menschen durch akute Bewegungsarmut geprägt. Nicht nur die berufliche Tätigkeit verbringen wir hauptsächlich im Sitzen, auch die Freizeit findet häufig passiv vor dem Computer oder Fernseher statt. Ein aktiver Ostseeurlaub mit Fastenwandern ermöglicht Ihnen vielfältige Gelegenheiten, die Urlaubszeit zur bewussten Bewegung zu Fuß oder auch auf dem Rad zu nutzen. Mecklenburg-Vorpommern hat zahlreiche lohnende Ausflugsziele zu bieten, die über ein weitgestrecktes Wander- und Radwegenetz gut zu erreichen sind.

Bewegung im Wasser bei Übergewicht

Schwerelos im Wasser zu schweben bedeutet vor allem für Menschen mit Übergewicht Erholung pur. Stark beanspruchte Knochen, Gelenke und Bänder können entspannen und die aktive Bewegung von Hüfte, Knie und Füßen fällt im Wasser leichter. In den Kureinrichtungen und Badeorten in Mecklenburg-Vorpommern gibt es zahlreiche Möglichkeiten, unter professioneller Anleitung Wassergymnastik zu betreiben und seine Fitness zu stärken.

Adipositas - Hilfe vom Ernährungsberater

In den Kureinrichtungen der Region gibt es Ernährungsspezialisten, die das individuelle Essverhalten von Adipositas-Betroffenen erheben, sinnvollen Handlungsbedarf aufdecken und ein maßgeschneiderte Beratung inkl. Diätempfehlungen anbieten. Zudem erstellen Ärzte eine begleitende Sozial- und Suchtanamnese, um private oder berufliche Problemlagen besser zu erkennen. Nur so lassen sich gezielt Ursachen der Adipositas erkennen und geeignete Therapien ableiten.

Fasten bei Übergewicht

Fastenkuren helfen übergewichtigen Menschen gewohnte Ernährungsmuster zu durchbrechen, den Körper zu entgiften und innerlich zur Ruhe zu kommen. Die Ostseeküste mit ihren Sandstränden, Dünenlandschaften und Wäldern, den Nationalparks und einladenden Inseln (Rügen, Usedom, Hiddensee) eignet sich ideal zum Fastenwandern. Die klassischen Fastenzeiten im Frühjahr und Herbst liegen darüber hinaus außerhalb der Hauptsaison und ermöglichen ausgedehnte Küstenwanderungen voller Ruhe und Entspannung. Yoga und Meditation bereichern das Angebot, das vom ayurvedischen Heilfasten, über das Basenfasten bis zum Fasten nach Buchinger reicht.
Weitere Informationen zum Fasten finden Sie hier.

Zertifizierte Behandlungszentren für Adipositas

Mecklenburg-Vorpommern gehört zu den Bundesländern mit den meisten übergewichtigen Menschen. Jeder dritte Erwachsene ist übergewichtig, jeder fünfte sogar schwer übergewichtig. Deshalb wurden für Prävention und Therapie der Fettleibigkeit (Adipositas) mehrere hochspezialisierte medizinische Einrichtungen geschaffen. Die Adipositaszentren in Rostock am Klinikum Südstadt, in Greifswald an der Unimedizin, in Wismar am Sana HANSE Klinikum und in Neubrandenburg am Dietrich Bonhoeffer Klinikum bieten Erfahrung und Kompetenz von interdisziplinären Teams an.

Als aufstrebendes Gesundheitsland bieten auch die ansässigen Kurkliniken gute Voraussetzungen, dem Übergewicht entgegenzuwirken. Abseits davon sollte Übergewicht und Adipositas auch Anlass für einen Urlaub zwischen Ostsee und Seenplatte geben: Abnehmen im Urlaub ist bei kurzen Aufenthalten nicht nachhaltig. Viel wichtiger sind Inspirationen, um den Lebensstil nachhaltig zu verändern. Wie wäre es, das Kochen zum Thema des Urlaubs zu machen?

Adipositaszentren

In den vier großen Zentren arbeiten Internisten, Psychologen, Physiotherapeuten, Ernährungsberater und Chirurgen intensiv zusammen. Patienten erhalten eine professionelle, individuelle Ernährungsberatung und Verhaltenstherapie, eine internistische und endokrinologische Abklärung von Begleiterkrankungen sowie angepasste Sport- und Bewegungsprogramme. Bleiben die herkömmlichen Therapien ohne Erfolg, können auch chirurgische Adipositas-Operationen mit Magenbypass, Magenband oder Schlauchmagen in Betracht kommen.

Adipositaszentren in Mecklenburg-Vorpommern:
 
Vater-Kind-Kuren und Mutter-Kind-Kuren

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es zahlreiche Kurkliniken, die spezialisiert sind auf Mutter-Kind-Kuren, Vater-Kind-Kuren und Angebote zur Vorsorge, Rehabilitation und Erholung. Da Menschen mit Übergewicht zumeist zusätzliche gesundheitliche Probleme haben, hat sich beispielsweise die Ostsee-Kurklinik Fischland neben den Familienkuren auf die Behandlung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Atemwege und Haut, als auch Stoffwechselstörungen, Erschöpfungszuständen und Allergien spezialisiert.

Optifast-Programm

Per Telemedizin oder als Kurzprogramm lässt sich das Optifast-Programm in den Urlaub integrieren. Am Ernährungszentrum der Universität Greifswald werden dazu individuelle Kurse angeboten, die eine Gewichtsreduktion durch gezielte Ernährungsumstellung anstreben. Nach sogenannten Optifast-Modulen vom Unternehmen Nestlé Health Science wird unter medizinischer und therapeutischer Anleitung gefastet. Anschließend wird auf eine gesunde Mischkost umgestellt. Für einen langfristigen Erfolg ist es notwendig, das während des Urlaubs erlernte Programm aus gesunder Ernährung und Bewegung dauerhaft in den Alltag zu integrieren.

Nähere Informationen zum Optifast-Programm in Greifswald finden sich unter folgendem Link:

Gesundes Kochen lernen

Ein Ostseeurlaub bietet Zeit und Gelegenheit, gesundes Kochen zu lernen und zu erleben. Fertiggerichte enthalten viele versteckte Fette und zu viel Zucker. Deshalb empfiehlt es sich, regionale Produkte frisch zu verarbeiten. Kur-Einrichtungen und Hotels bieten dazu regelmäßig Kochkurse an.

Angebote für Adipositas

Einrichtungen für Ihren Gesundheitsurlaub

Gefördert durch: close
Newsletter abonnieren like uns auf
Gesundes MV
Gefördert durch: close