• Auszeit im Nordosten: Bei einem Strandspaziergang an der Ostsee - wie hier am Strand von Kägsdorf - gewinnen Erholung Suchende Abstand vom Alltag, © TMV/Allrich
    Auszeit im Nordosten: Bei einem Strandspaziergang an der Ostsee - wie hier am Strand von Kägsdorf - gewinnen Erholung Suchende Abstand vom Alltag

Urlaubsdialyse in Mecklenburg-Vorpommern

Wer regelmäßig eine Blutreinigung, also eine Dialyse benötigt, muss trotzdem nicht auf Reisen und Urlaub verzichten.

Im Gegenteil tut ein Ortswechsel vielen Menschen sogar sehr gut: Er zeigt neue Perspektiven, beweist, dass auch mit Dialyse so einiges möglich ist und vermittelt so das bestärkende Gefühl, sich von notwendigen Behandlungen nicht völlig beherrschen lassen zu müssen, sondern sich durchaus Freiheiten nehmen zu dürfen. Gut versorgt mit allem, was Sie in einem Dialyseurlaub benötigen, können Sie in Mecklenburg-Vorpommern Land und Leute entdecken, ob am Meer, an der Seenplatte, auf einer Insel oder im idyllischen Inland. Die Krankenkasse übernimmt die Dialysekosten natürlich auch im Urlaub.

Rechtzeitig geplant, steht Ihren erholsamen Ferien im Gesundheitsland MV damit nichts im Weg.

Urlaub mit Nierenerkrankungen

Seelisches Gleichgewicht im Urlaub stärken

Eine chronische Nierenerkrankung stellt eine große gesundheitliche Belastung dar und geht für die Betroffenen mit einer verminderten körperlichen Leistungsfähigkeit einher. Das bedeutet jedoch nicht, dass vollkommene Schonung angesagt ist. Studien zeigen, dass eine maßvolle sportliche Betätigung Nierenerkrankungen positiv beeinflussen kann und somit die Krankheitsbewältigung unterstützt. In Mecklenburg-Vorpommern laden viele beschauliche Orte zwischen Ostseeküste und Seenplatte dazu ein, den Körper aktiv zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen. Patienten sollten jedoch mit ihrem behandelnden Arzt abstimmen, ob sie Sport treiben können und welche Intensität an Bewegung im Urlaub erlaubt ist.

Kräftigungsübungen als Dialysepatient

Ein regelmäßiges Ausdauertraining und leichte Kräftigungsübungen sind für chronisch Nierenkranke empfehlenswert, außer es liegen zusätzliche Erkrankungen vor, die einer sportlichen Betätigung entgegenstehen. Viele Kureinrichtungen bieten auch Gruppensporttermine an, um zusätzlich die soziale Kompetenz, Partizipation und Kommunikation zu stärken. Einige Dialyse-Einrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern besitzen auch Bett-Ergometer, die eine sportliche Betätigung während der Blutwäsche ermöglichen.

Ernährung als Dialysepatient

Die künstliche Blutwäsche ist zwar ein guter, aber kein vollwertiger Ersatz der natürlichen Nierenfunktion. Zwischen den Behandlungen steigt der Gehalt an Wasser, Stoffwechselprodukten und Mineralstoffen im Blut deutlich an und erst mit der nächsten Dialyse können diese Stoffe wieder ausgeschieden werden. Mit der richtigen Ernährung können Patienten zum eigenen Wohlbefinden beitragen. Beispielsweise sollten Dialysepatienten frische, eiweißreiche Produkte (Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte) bevorzugen, da die Dialyse dem Körper Eiweißstoffe entzieht. Für individuelle Ernährungsempfehlungen und einen maßgeschneiderten Diätplan wenden Sie sich am besten an Ernährungs- und Diätberater für ein persönliches Gespräch. Ein Akzent in der individuellen Ernährungsweise, kann in einem Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern insbesondere beim Thema Fisch gesetzt werden. Die Vielfalt an frischem Fisch - ob aus der Ostsee oder direkt vom Binnenfischer - sollte nicht ungenutzt bleiben und kann ein Anstoß sein, die proteinreiche Kost langfristig in eine abwechslungsreiche Ernährung aufzunehmen.

Nachtdialyse auf Usedom

Das Medizinische Versorgungszentrum im Ostseebad Koserow auf der Insel Usedom verfügt über eine Dialysestation mit 24-stündiger Arzt- und Pflegebereitschaft. Auf Anfrage ist auch eine Nachtdialyse möglich. Bei der Suche nach einer geeigneten Unterkunft wird ebenfalls gerne Unterstützung geleistet. Besonders beliebt sind dabei nahegelegene Ferienwohnungen, um in den Genuss der idyllischen Küstenlandschaft und Inselatmosphäre zu kommen. Kooperationspartner sind das Krankenhaus Wolgast, das Universitätsklinikum Greifswald und das Herz- und Diabeteszentrum Karlsburg.

Als Dialysepatient im Urlaub - darauf sollten Sie achten

Urlaubsdialyse verschafft Betroffenen von Nierenerkrankungen eine große Freiheit. Doch ein Urlaub sollte gut vorbereitet sein: Kosten, Erreichbarkeiten und auch eigene Wünsche sind wichtige Themen die Dialysepatienten und Personen, die auf eine Nierentransplantation warten, im Vorfeld klären müssen. Mecklenburg-Vorpommern eignet sich als Urlaubsland und hält auch besondere Angebote wie etwa Nachtdialyse vor.

Gute Vorbereitung auf Dialyseurlaub zahlt sich aus

Dialysepatienten müssen ihren Urlaub sorgfältig vorbereiten, um die schönste Zeit des Jahres auch genießen zu können. Zunächst ist es wichtig, am Urlaubsort rechtzeitig einen Dialyseplatz verbindlich zu reservieren. Dazu ist es auch notwendig, Laborwerte und Unterlagen des behandelnden Arztes am Dialyseort vorlegen zu können. Zumeist werden alle wichtigen Unterlagen aber bereits vor Antritt der Reise erfragt. Die wichtigste Voraussetzung ist es jedoch, gesund zu sein und sich fit genug für die Reise zu fühlen. Darüber hinaus sollte auch der betreuende Arzt keine Einwände gegen das Reiseziel und die geplante Reisedauer haben.

Warteliste Nierentransplantation

Falls ein Patient auf einer Warteliste zur Nierentransplantation steht, sollte dies bei der Wahl des Urlaubsortes berücksichtigt werden. Die Erreichbarkeit des Transplantationszentrums sollte dann auch während der Urlaubszeit gewährleistet sein. Deshalb sollte auch über die Organisation eines schnellen Krankenrücktransports im Falle eines Transplantationsangebotes nachgedacht werden. Dies kann auch aufgrund einer plötzlich eintretenden Erkrankung sinnvoll sein. Da nicht jede Reisekrankenversicherung bzw. Reiserücktrittsversicherung diese Leistungen erbringt, sollten die genauen Konditionen vor dem Urlaubsantritt geklärt werden.

Einrichtungen für Ihren Gesundheitsurlaub

Gefördert durch: close
Newsletter abonnieren like uns auf
Gesundes MV
Gefördert durch: close