Paradies für Seen-Süchtige (100 km)

Auf den Mecklenburgischen Großseen

Zwischen Buchholz und der Kleinstadt Plau am See reiht sich eine funkelnde Perle an die andere. Das krönende Highlight der Hausboot-Tour ist die Müritz. Auf der Fahrt über den größten Binnensee Deutschlands ist zuweilen kein Land in Sicht.

Von Buchholz schippern Freizeitkapitäne über einen Müritzarm gemächlich zur Müritz. Schon nach kurzer Fahrt empfiehlt sich ein Landgang in Rechlin zum Baden und zum Besuch des Luftfahrttechnischen Museums. Vom Ostufer der Müritz erstreckt sich der Müritz-Nationalpark, das Königreich der Seeadler, Kraniche und Hirsche. Bei ruhiger Fahrt und aufmerksamen Blick sind viele Tiere an Land und in der Luft zu bewundern. Und sogar den Fischen kann man auf den Kopf gucken, so klar ist das Wasser. Wer Mumm hat, springt kurzerhand über Bord und schwimmt eine Runde.

Am Westufer liegt das kleine Städtchen Röbel/ Müritz in einer geschützten Bucht. Vom 58 m hohen Kirchturm erstreckt sich ein wunderbarer Ausblick auf das „Kleine Meer“. Nun steuern Freizeitkapitäne quer über die Müritz Waren (Müritz) an. Hier lohnt es sich Anker zu werfen. Im Naturerlebniszentrum Müritzeum tummeln sich in 25 Becken fast 50 Fischarten, darunter der Goldene Hecht, sowie Krebse, Sumpfschildkröten, Muscheln und Schnecken. Der Müritz-Nationalpark kann auf einer Radtour oder einer Wanderung mit dem Ranger von hier aus erkundet werden.

Auf der Müritz-Elde-Wasserstraße schließt sich ein See an den anderen an. Seeadler und Möwen begleiten die Crew auf ihrer Fahrt. Landausflüge bieten eine gelungene Abwechslung zum Bordalltag, z. B. zum Damerower Werder am Kölpinsee. Familientipp: Die auf der Halbinsel lebenden Wisente besuchen. An der Fischer-Rotunde ein paar Meter entfernt gibt es Gastliegeplätze und für den kleinen Hunger frischen Fisch.
In der Inselstadt Malchow lauern viele lustige Gesellen im Affenwald auf ihre Besucher und auf der Sommerrodelbahn verspricht eine rasante Abfahrt zusätzlichen Spaß. Endgültig Land unter den Füßen bekommen Freizeitkapitäne im gemütlichen Hafen von Plau am See.

Gewässerprofil

Für abenteuerlustige und erholungssuchende Familien ist diese Hausboot-Tour bestens geeignet. Freizeitkapitäne benötigen für diesen Törn keinen Führerschein. Zudem gibt es auf dieser Tour keine Schleusen. Bei starkem Wind ist es empfehlenswert, sich in Ufernähe aufhalten. Aus Naturschutzgründen ist das Anlegen an der Wisentinsel  Damerower Werder verboten. Familien können das Wisentreservat jedoch landseitig besuchen.

Download (22.07 kB)
GPX-Datei Hausboot-Tour Mecklenburgische Großseen

Toureninfo


  • Länge der Tour: 100 km
  • Etappen: 3-4 Tage
  • Bootsführerschein nicht erforderlich
  • Bahnanbindung: Waren (Müritz)
  • Sehenswert: Michels Eselhof in Buchholz, Luftfahrttechnisches Museum Rechlin, Müritzeum, Wisentgehege Damerower Werder, Affenwald in Malchow, Burgturm mit Heimatmuseum Plau am See

  • Ein Erlebnis für die ganze Familie - Mit dem Hausboot in See stechen und das Wasserreich Mecklenburg-Vorpommern entdecken, © TMV/Roth
    Ein Erlebnis für die ganze Familie - Mit dem Hausboot in See stechen und das Wasserreich Mecklenburg-Vorpommern entdecken
  • Hier darf jeder einmal Kapitän sein - In Mecklenburg-Vorpommern kann man auch ohne Bootsführerschein auf große Fahrt gehen, © TMV/Roth
    Hier darf jeder einmal Kapitän sein - In Mecklenburg-Vorpommern kann man auch ohne Bootsführerschein auf große Fahrt gehen
  • Plau am See: ein malerischer Ort, um im Kleinen Hafen als Wasserwanderer zu rasten, © TMV/Krüger
    Plau am See: ein malerischer Ort, um im Kleinen Hafen als Wasserwanderer zu rasten
1

Am Claassee – 17248 Rechlin

Luftfahrttechnisches Museum Rechlin

Fokker D-VII, herausragendes Jagdflugzeug des 1. WK (1918), © Torsten Heinrichs

Erfahren Sie in historischen Gebäudeensembles mehr über die beeindruckende Entwicklungsgeschichte von Rechlin zur ehemaligen zentralen und größten Erprobungsstelle für landgestützte Flugzeuge bis 1945 und die Nachnutzung durch die sowjetisch-russische Fliegerei bis 1993. Das Nachrichtenlager der NVA und die ehemalige Schiffswerft werden ebenfalls dargestellt, genauso wie das Leben der Menschen, die hier arbeiteten und lebten.

Mehr erfahren »
2

Straße der Deutschen Einheit – 17207 Röbel/Müritz

St.-Marien-Kirche Röbel/Müritz

Blick von der Müritz auf die St. Marien Kirche in Röbel/Müritz, © TMV/Krüger

Als Stiftung Nicolaus` I. von Werle wurde der Bau des Chores um 1235 begonnen. Sie diente der fürstlichen Familie auf der Burg Röbel, deren Bewohnern und der kleinen Altröbeler Gemeinde als Gotteshaus.

Mehr erfahren »
3

Zur Steinmole – 17192 Waren (Müritz)

MÜRITZEUM - Das Natur-Erlebnis-Zentrum in Waren (Müritz)

Den Taucher beim Füttern und Säubern im Aquarium beobachten, © Müritzeum / A. Duerst

Das Müritzeum zeigt in einer interaktiven Ausstellung die Schönheiten und Besonderheiten der Mecklenburgischen Seenplatte und des Müritz-Nationalparks. In Deutschlands größter Aquarienlandschaft für heimische Süßwasserfische taucht man unter die Wasseroberfläche der 1000 Seen.

Mehr erfahren »
5

Karower Chaussee – 17213 Malchow

Sommerrodelbahn & Affenwald Malchow

Sieben Kurven auf 800 m Gesamtlänge und ein Höhenunterschied von 30 m, 7 Steilkurven, 6 Schikanen und ein vollautomatischer Schlepplift machen Lust auf winterliches Vergnügen in sommerlicher Umgebung

Mehr erfahren »
6

Burgplatz – 19395 Plau am See

Burgmuseum Plau am See mit Technikmuseum

Ausstellungsstücke von Dr. Ernst Alban, © Jörn Lehmann

Kinder und Museum - das passt nicht, könnte man glauben. In Plau am See stimmt das nicht. Der Ort verfügt über ein Museum, in dem sich auch die Jugend nicht langweilt. Im ehemaligen Plauer Schloss bieten sich interessante Einblicke in die Geschichte, zudem befindet sich darin ein einzigartiges Heimat- und Technikmuseum.

Mehr erfahren »

Newsletter abonnieren » like uns auf