Kanu-Rundtour-Garwitz (11 km)

Ruhe genießen - Natur erleben

Die Tour der Gegensätze: Kanal und alter Fluss am Eingangstor zum Vogelparadies "Lewitz". Auf Tuchfühlung mit Kranich, Eisvogel, Reiher und Biber.

Das Wasser glitzert. Die Libellen tanzen am Ufer.  Das erste Kanu gleitet ins Wasser. Das ist der Start zu einer etwa dreistündigen Entdeckungsreise. Die Tour beginnt mit dem Einsetzen der Boote auf dem kleinen  Wasserwanderrastplatz Lewitzcamp direkt an der Müritz-Elde-Wasserstraße in Garwitz. Gesäumt von alten Eichen verläuft diese rund 180 Kilometer quer durch Mecklenburg bis sie in Dömitz auf die Elbe trifft. Einen kleinen Teil davon gilt es heute zu entdecken.

Ohne nennenswerte Gegenströmung gleiten die Kanus vorbei an den ausgedehnten Waldgebieten des Garwitzer Forstes. Gelegentlich grüßt ein Radfahrer vom - am Ufer entlang laufenden - Eldetal Rundweg. Etwa 150m vor der Kanalbrücke Damm-Malchow heißt es umtragen. Nach ca. 30 Metern über Land geht es in die Alte Elde - dem ursprünglichen Flussarm. Ein kleiner Kiefernwald direkt am Fluss lädt zu einem Picknick ein. Anschließend gleiten die Boote gemütlich mit der Strömung zurück in Richtung Garwitz. Hier zeigt sich der Gegensatz zur Wasserstraße. Kaum einmal 200 Meter geht es in einem Stück geradeaus, immer wieder bieten Kurven einen neuen Blick auf Fluss- und Wiesenlandschaft. In den Abbruchkanten der Ufer nisten die 'Diamanten des Wassers', die Eisvögel. Reiher beobachten aufmerksam die vorbeigleitenden Boote, gelegentlich steckt ein Biber den Kopf aus dem Wasser.

Nach ca. 7 Kilometer treffen sich alter Fluss und Kanal wieder. Über die Garwitzer Schleuse, gelangt man nach einer Hubhöhe von ca. 4 Metern wieder auf den oberen Abschnitt der Wasserstraße. Der Kiosk am örtlichen Freibad bietet die Möglichkeit ein leckeres Eis direkt am Kanalufer zu genießen. Die letzten 300 Meter bis zur Einsatzstelle sind nun leicht geschafft. Wer möchte kann hier die Tour mit einem zünftigen Grillabend am Lagerfeuer beschließen.

Gewässerprofil

Der erste Tourenabschnitt führt vom Lewitzcamp auf der Elde bis nach Damm. Die Wasserstraße ist problemlos befahrbar, leichte Strömungen und vereinzelt auf dem Kanalabschnitt Motorboote beachten.  Keine Schleusen. Kurz vor dem Wehr muss das Boot umgetragen werden. Zurück geht es auf dem Nebenarm der Elde. Motorbootfreier Abschnitt, immer wieder weite Kurven, geringes Gefälle, einfach und durchgängig zu befahren.

Weitere Informationen zu der Lewitz-Region

Download (16.98 kB)
GPX-Datei Kanu-Rundtour Garwitz

Toureninfo


  • Länge der Tour: 11 km
  • Etappen: 1 Tag
  • Bahnanbindung: Spornitz
  • Sehenswert: Europäisches Vogelschutzgebiet Lewitz, historisches Schleusentor Garwitz, Kirchen in Matzlow und Garwitz

  • Naturidylle auf der Alten Elde, © Lewitzcamp Garwitz
    Naturidylle auf der Alten Elde
  • Zum anschauen und anfassen - Pferde am Eldeufer, © Lewitzcamp Garwitz
    Zum anschauen und anfassen - Pferde am Eldeufer
  • In den ruhigen Ecken der Alten Elde sucht der Eisvogel sein Fischerglück, © TV Mecklenburg-Schwerin e.V.
    In den ruhigen Ecken der Alten Elde sucht der Eisvogel sein Fischerglück
1

– 19372 Garwitz

Dorfkirche Garwitz

In der gotischer Feldstein- und Ziegelkirche aus dem 14. Jahrhundert befinden sich einzigartige Gedenktafeln und ein wertvoller Schnitzaltar aus dem 15. Jahrhundert

Mehr erfahren »
2

Am Kanal – 19372 Matzlow-Garwitz

Badeanstalt Eldebad Garwitz

Eldebad Garwitz, © Tobias Warncke

Das am Rande der Lewitz gelegene Eldebad ist aufgrund der unterschiedlichen Wassertiefe vor allem für Familien ein perfektes Ziel. Hier erwartet den Badegast neben einer großen Liegewiese ein Baby-, ein Nichtschwimmer- und ein Schwimmbecken mit vier 50-Meter-Bahnen, sodass Wasserspaß für jedes Alter und jeden Wunsch garantiert ist. Geöffnet 13 - 18 Uhr

Mehr erfahren »
3

Ringstraße – 19374 Domsühl OT Alt Damerow

Pingelhof - Agrarhistorisches Museum

Der historische Pingelhof in Alt Damerow, © Willy Voss

Erleben Sie das frühere Landleben auf dem 400 Jahre alten Pingelhof – einer der ältesten und schönsten bäuerlichen Anlagen Mecklenburgs, die heute auf 10.000 m² als Freilichtmuseum dient.

Mehr erfahren »

Wir empfehlen folgende Karten für diese Tour

(Der Link für Sie zum Thalia-Onlineshop, so dass Sie die Bücher nach Hause oder auch in Ihre Thalia-Buchhandlung vor Ort liefern lassen können)

Newsletter abonnieren » like uns auf