• Der Ausschnitt einer Kutsche, die zu Wanderfahrten durch die Landschaft Mecklenburg-Vorpommerns eingesetzt wird, © TMV/ Hafemann
    Der Ausschnitt einer Kutsche, die zu Wanderfahrten durch die Landschaft Mecklenburg-Vorpommerns eingesetzt wird

Familien-Kremserfahrten

Wie früher einst gereist wurde: Im Urlaub mit dem Kremser und der Kutsche auf Entdeckertour.

Auf den imposanten Wagen geht es mit lautem Rumpeln durch das Land. Sieben Kilometer in der Stunde, schneller fährt die Karosse nicht, da können sich die Pferde noch so sehr ins Geschirr legen. Aber wer will schon Tempo? Entschleunigen ist das Ziel der Reise. Eigentlich dürfte die Zeit, gerade für Familien, auch ganz stehen bleiben.

Von der Kutsche aus Mecklenburg-Vorpommern zu entdecken, das ist eine wunderbare Idee. Wer möchte, der kann das sogar ganz in der Nähe seines Urlaubsortes. In ganz Mecklenburg-Vorpommern bieten viele Kutscher Ihre Fahrdienstleistungen an.

Ob in einer historischen Postkutsche, wo in 2,80 Metern Höhe Platz genommen wird und es ziemlich schaukelt, die Aussicht dafür aber bestens ist. Oder ganz herrschaftlich in einem Landauer, einer Art Hochzeitskutsche, vorbei an den Sehenswürdigkeiten der Umgebung. Wenn hingegen die ganze Großfamilie Platz finden möchte, dann kann das Anspannen eines Kremser anzuraten sein. Mit reichlich Platz zum Erzählen, Lauschen, Schauen und Witzeln – ein Familienausflug der besonderen Art.

Anbieter von Kutschfahrten in MV

Von der Ostsee bis zur Seenplatte mit Kutsche und Kremser unterwegs

Newsletter abonnieren » like uns auf