• Kutsche fahren lernen auf dem Landgestüt Redefin, © TMV/Pantel
    Kutsche fahren lernen auf dem Landgestüt Redefin

Kutschtouren und Kremserfahrten

Es ist eine wunderbare Idee, während einer Kutschfahrt Mecklenburg-Vorpommern zu entdecken. Die feine Verbindung zwischen Mensch und Pferd ist beim Fahren etwas Besonderes, da die Kommunikation hauptsächlich durch die Leinen und die Stimme erfolgt.  

Auf den imposanten Kutschwagen geht die Fahrt gemütlich durch die Landschaft. So rollen die Gespanne auf teils uralten Post- und Handelswegen. Zur Auswahl stehen historische Postkutschen mit Plätzen in 2,80 m Höhe, wo es etwas schaukelt, die Aussicht dafür aber umso besser ist. Oder die Fahrt erfolgt ganz herrschaftlich in einem Landauer, einer Art romantischer Hochzeitskutsche, vorbei an den Sehenswürdigkeiten der Umgebung. Wenn hingegen die ganze Großfamilie Platz finden möchte, ist es sinnvoll, einen Kremser anzuspannen. Mit reichlich Platz für mehr als nur zwei Personen zum Erzählen, Lauschen, Schauen und Witzeln.

Unterwegs gibt es Tränkstationen, Rastplätze und schöne Strecken zum Galoppieren. Meist dauert der Ausflug zwischen zwei und drei Stunden, manchmal mit Picknick, manchmal mit anderen romantischen Einlagen. Etwas Zeit muss also eingeplant werden, denn, egal, wie sehr sich die Pferde ins Geschirr legen, mehr als sieben Kilometer in der Stunde fährt die Karosse nicht. Aber wer will schon Tempo? Entschleunigung ist das Ziel der Tour. Die Zeit darf, insbesondere für Eltern mit Kindern oder gestresste Städter*innen, auch ganz stehen bleiben.    

In ganz Mecklenburg-Vorpommern bieten viele Kutscher*innen das Erlebnis an, für einige Stunden durch die Natur zu fahren. Ob stunden- oder sogar tageweise: Kutschfahrten oder Kremsertouren eignen sich bestens für Familienausflüge, Hochzeitsfahrten, Teamausflüge mit den Kolleg*innen oder als Wandertag für Schulklassen.

Wem der Unterschied zwischen Kutsche, Kremser und Planwagen unbekannt ist, lässt sich diesen bei einer Kutschtour über das Land erklären.

Kutsche fahren lernen

Das Gespannfahren erlernen, die Kenntnisse an den Leinen auffrischen oder erweitern und die Kutschfahrfertigkeiten verfeinern.
Wer noch keine Erfahrung hat, wie man mit einem Gespann richtig umgeht, oder wer seine Fertigkeiten perfektionieren will, der findet in Mecklenburg-Vorpommern Trainer*innen, die verschiedenste Fahrlehrgänge anbieten. Die Gestüte Ganschow und Redefin sind gute Adressen, um von hoch qualifizierten Ausbilder*innen alles über Leinengriffe oder das sichere Fahren mit Pferd im Straßenverkehr zu lernen. Sie bauen anspruchsvolle Geschicklichkeitsparcours auf und zeigen, wie selbst in den schnelleren Gangarten elegante Wendungen bewältigt werden können.
Darüber hinaus gibt es noch eine Reihe privater Reit- und Fahrschulen, bei denen Gäste in familiärer Atmosphäre etwas über die Kunst des Kutschierens lernen können. Es wird beispielsweise angeboten, dass Schüler*innen ihre eigenen Tiere und Gefährte mitbringen oder Schulpferde und -karossen nutzen können.

Fahrlehrgänge und Abzeichen

Kutsche oder Kremser, Zweier- oder Vierergespann – das Gespannfahren mit Pferden will gelernt sein. In jedem Fall wird ein Kutschenführerschein dringend empfohlen, um auf öffentlichen Straßen zu fahren. Viele Gäste nutzen ihren Urlaub, um Grundlagen im Fahrsport zu erlernen oder ihr Wissen zu verbessern. Es bestehen zwei Möglichkeiten, einen Fahrlehrgang mit Prüfung zu absolvieren. Für Privatpersonen gibt es den Kutschenführerschein A. Hier werden im Theorieteil Grundkenntnisse über die Leistungsfähigkeit des Pferdes, die Überprüfung der Sicherheit von Geschirr und Kutsche und die zu beachtenden Rechtsvorschriften vermittelt. Im praktischen Teil werden dann unter anderem das Aufschirren und Anspannen gelehrt. Schlussendlich erfolgt nach dem Lehrgang eine Prüfung.

Voraussetzung, um den Kutschenführerschein A zu erwerben, ist der Besitz des Pferdeführerscheins Umgang oder der Reitabzeichen 6 und 7. Sollte der Pferdeführerschein bis zum Zeitpunkt des Lehrgangs noch fehlen, kann dieser im Rahmen des Lehrgangs ebenfalls erworben werden.

Der Kutschenführerschein B richtet sich hingegen an Gewerbetreibende.   
Wer sich sonst weiterbilden und den Umgang mit dem Partner Pferd im Fahrsport während des Urlaubs, verbessern möchte, der ist herzlich eingeladen, an den Fahrabzeichenlehrgängen teilzunehmen. Angefangen mit dem Fahrabzeichen 10 bis hin zum Abzeichen 1 werden Sie hier in Mecklenburg-Vorpommern fündig.

Höfe mit Abzeichenlehrgängen:

Kutsch- und Fahrtouren zum Selbstkutschieren

Darüber hinaus gibt es zwischen Mecklenburgischer Seenplatte und Ostseeküste gemütliche Ausflüge mit der Kutsche über verkehrsarme Landstraßen und breite Waldwege, auf denen es Spaß macht, mit Pferd und Wagen unterwegs zu sein.

Anbieter von Kutschfahrten in MV

Von der Ostsee bis zur Seenplatte mit Kutsche und Kremser unterwegs

Hier können Sie Ihr Fahrabzeichen machen

Gestüt Ganschow

Das von der Residenzstadt Güstrow acht Kilometer entfernte Anwesen hat sich inzwischen zum größten Privatgestüt des Landes Mecklenburg-Vorpommern mit einem Pferdebestand von 300 Tieren entwickelt.

Mehr erfahren »

Hof-Viervitz

Die sportliche Betätigung an frischer Luft, der Dialog mit dem Partner Pferd und das intensive Naturerlebnis machen den Reitsport zu einer Energiequelle für Körper und Geist. Ich möchte Ihnen dabei helfen sicherer zu werden. Ziel ist ein harmonisches und angstfreies Reiten. Ihre Martina Hermann

Mehr erfahren »

Ferien- und Reiterhof Landgut ...

Unweit der Hansestadt Wismar in herrlicher Natur liegt das Landgut - Lischow. Ferien mit vielen Pferden, Gänsen und Ziegen in einer geschlossenen Gutshofanlage mit einem großen Hofteich zum Angeln und einem idyllischen Park zum Erholen.

Mehr erfahren »

Landgestüt Redefin

Besuchen Sie unser Landgestüt inmitten unberührter Natur. Erleben Sie unsere wunderschönen Pferde, flanieren Sie durch den Gestütspark und genießen Sie das herrliche Ambiente bei einer Tasse Kaffee und Kuchen. Ob Pferdezucht, Pferdesport, Lehrgänge, Konzerte oder Shows - Wir machen Ihren Besuch zu einem besonderen Erlebnis!

Mehr erfahren »
Gefördert durch: close
Newsletter abonnieren like uns auf
Gefördert durch: close