• Außenansicht der Kapelle, © Stadt Parchim
    Außenansicht der Kapelle
  • Detail des Kapellengiebels, © Stadt Parchim
    Detail des Kapellengiebels

Bartholomäuskapelle Parchim

Die Bartholomäuskapelle stammt aus dem Jahr 1349. Heute beherbergt sie ein Vereinshaus der evangelischen Kirche.

Eine kleine Besonderheit der Stadt Parchim ist in der Mittelstraße zu finden - die Bartholomäuskapelle. Diese wurde 1349 als Dank für die Errettung von der Pest gestiftet und ist so ein eindrucksvoller Zeuge Parchimer Stadtgeschichte. Sie, die früher „Alte Kirche“ genannt wurde, hat eine wechselvolle Geschichte erlebt. Der gotische Backsteinbau wurde bis etwa 1560 als Kirche genutzt. Nach der Reformation diente sie als Armenhaus, 1829 wurde sie an einen Kornhändler verkauft und diente als Speicher. Um die Jahrhundertwende wurde das Gebäude als „Herberge zur Heimat“ eingerichtet. Seit 1918 ist die Kapelle ein Evangelisches Vereinshaus.

Kategorie

Historische Bauwerke, Backsteingotik

Kontakt:

Bartholomäuskapelle Parchim

Mittelstraße 3
19370  Parchim


Ihr Ziel:

Bartholomäuskapelle Parchim
Mittelstraße 3
19370 Parchim


Routenplaner

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.


Entspannt von Tür zu Tür

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Newsletter abonnieren » like uns auf