Bade-Angel-Natur & Campingareal Eixener See mit Aussichtsturm

Liegewiese am Strand, © Gemeinde Eixen
Naturbadestellen, Campingplätze, Wohnmobilstellplätze

Der Eixener See ist ein beliebtes und lohnenswertes Ausflusgziel. Baden, Angeln, Volleyball spielen, auf der Strandwiese liegen, vom Aussichtsturm in die Landschaft gucken - das Areal des Eixener Sees in der Gemeinde Eixen hat eine Menge zu bieten.

Der Eixener See ist ein See im Gemeindegebiet Eixen des Landkreises Vorpommern-Rügen in Mecklenburg-Vorpommern. Das Natur-, Freizeit-, Camping- und Badeareal "Eixener See" befindet sich an der Verbindungsstrecke L23 zwischen der Autobahnabfahrt Bad Sülze (A20) und der Stadt Barth. Das geradezu verträumt gelegene Ausflugsziel wird aktuell noch als Geheimtipp gehandelt und hat dabei eine ganze Menge zu bieten. Dies reicht von Badestrand, Volleyballplatz, Hundestrand, Liegewiese, Feuerstelle, großem Parkplatz, Rastplatz, Infopoint, Aussichtsturm, Radwegeanbindung, Bade- und Angelsteg, Vogel- und Naturbeobachtung bis zur Festwiese.

Bildergalerie

Wissenswertes

Kontakt

Eixener See mit Badestelle und Aussichtsturm

18334 Eixen


info@eixen.info
+49 38229 71119
http://www.eixen.info
Anreise

Ihr Ziel:
Eixener See mit Badestelle und Aussichtsturm
18334 Eixen



Entspannt von Tür zu Tür:

Plant hier Eure Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Routenplaner:

Plant hier Eure Anreise mit dem Auto.

Was gibt es in der Nähe?

zur Karte

392 Ergebnisse

Direkt am Strand der Ostsee, auf der Düne gelegen mit dem besten Blick auf die ruhige Künstenlandschaft und die endlos weite See, © Strandhotel Dünenmeer

Strandhotel Dünenmeer

  • Birkenallee, 18347 Ostseebad Dierhagen

DAS BESTE SPA AN DER OSTSEEKÜSTE: Der unabhängige RELAX Guide hat bereits im vierten Jahr in Folge das Strandhotel Dünenmeer als das beste Spa an der Ostsee und in Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet. Lassen Sie sich einfangen von einer traumhaften Atmosphäre, die Sie schon bei Ihrer Ankunft im Strandhotel Dünenmeer genießen werden. Denn die unmittelbare Nähe zum Meer, der weiße Strand, die einmalige Dünenlandschaft und die verwunschenen Wälder schmeicheln dem Ruhe suchenden Gast. Lassen Sie sich in unserem Wellnesshotel für Erwachsene ganz individuell nach Lust und Laune verwöhnen.

Weiterlesen: "Strandhotel Dünenmeer"
Gutshaus, © Domäne Fürstenhof

Domäne / Gutshaus Fürstenhof

  • Fürstenhof, 17179 Finkenthal

Gutshaus-Ferienwohnungen / Domäne Fürstenhof

Weiterlesen: "Domäne / Gutshaus Fürstenhof"
Gartenräume im Sommer, © Claus Gering

Wassergarten am Sündenborn

  • Am Sündenborn, 17179 Walkendorf

Ein Garten mit mehreren Teichen, so auch einem Schwimmteich, thematisch unterschiedlichen, großzügigen Gartenräumen, einer großflächigen Präriestaudenpflanzung sowie Gehölzrandpflanzungen beherbergt weit über 1.200 Pflanzenarten und Sorten. Allein 100 verschiedene Gräser vom Chinaschilf bis hin zum kleinen Zittergras bringen Leichtigkeit in die naturnahe Gartenanlage mit unvergleichlichen Ausblicken in die umgebende landwirtschaftliche Kulturlandschaft. Der Garten ist von Anfang Mai bis Ende Oktober nach Anmeldung geöffnet.

Weiterlesen: "Wassergarten am Sündenborn"
© Marén Wortmann

Hofscheune Barlin

  • Barlin, 17159 Dargun

Frische, regionale Produkte in einmaliger Atmosphäre

Weiterlesen: "Hofscheune Barlin"
© Paganini

Italienisches Restaurant "Paganini"

  • Am Markt, 18311 Ribnitz-Damgarten

in Ribnitz-Damgarten

Weiterlesen: "Italienisches Restaurant "Paganini""
Ansicht zum Wasserturm Grimmen - Sitz der Toursitinformation, © Angelika Michaelis

Greifswalder Tor in Grimmen

  • Greifswalder Straße, 18507 Grimmen

Das Greifswalder Tor in Grimmen wurde um 1350 erbaut und ist eins von drei Toren, die es noch in Grimmen gibt.

Weiterlesen: "Greifswalder Tor in Grimmen"
Außenansicht des Kirchturms, © Sabrina Wittkopf-Schade

Kapelle in Bretwisch

  • Bretwischer Hauptstraße, 18516 Bretwisch/ Süderholz

Erste Nennung des Ortes 1232. Die neogotische Kapelle wurde 1852 erbaut. Der Kirchhof mit Backsteinportal und der umgebenden Mauer wurde um 1500 angelegt. An der Stelle der heutigen Kapelle stand zuvor eine Dorfkirche.

Weiterlesen: "Kapelle in Bretwisch"
Außenansicht, © Sabrina Wittkopf-Schade

Gutshaus Nehringen

  • Nehringen, 18513 Grammendorf

Das Gutshaus Nehringen wurde 1714 erbaut. Im Gutspark befindet sich der Nehringer Fangelturm.

Weiterlesen: "Gutshaus Nehringen"
© Kaffeehaus Barth

Kaffeehaus Barth Café am Markt

  • Markt, 18356 Barth

Kaffeehauscharakter direkt am Barther Marktplatz - schon zum Frühstück!

Weiterlesen: "Kaffeehaus Barth Café am Markt"
Kunsthof Gresenhorst, © Hans-Jörg Peters

Kunsthof Gresenhorst

  • Dorfstraße, 18337 Gresenhorst

Kunst und Kunsthandwerk in ländlicher Hofatmosphäre

Weiterlesen: "Kunsthof Gresenhorst"
Direkt am Markt von Tribsees lädt das Trebel Café zu Kuchen, Eis, Cocktails und mehr ein., © Trebel Café

Trebel Café

  • Karl-Marx-Str., 18465 Tribsees

Direkt am Marktplatz von Tribsees laden wir Euch zu Kuchen, Eis und Cocktails ein!

Weiterlesen: "Trebel Café"
© GC Zum Fischland

Golfclub "Zum Fischland"

  • Pappelallee, 18311 Ribnitz-Damgarten

Entdecken Sie das Golfspiel in einer der schönsten und abwechslungsreichsten Küstenlandschaften im Norden Deutschlands. Harmonisch integriert in die ursprüngliche Natur, liegt unsere 9-Loch-Golfanlage direkt vor dem “Tor” zum Fischland-Darss-Zingst.

Weiterlesen: "Golfclub "Zum Fischland""
© Verein

Museum im Jagdschloss Gelbensande

  • Am Schloss, 18182 Gelbensande

Der Verein Museum Jagdschloss Gelbensande e.V. läßt die Besucher in die Geschichte des Hauses eintauchen und zeigt ihnen die liebevoll restaurierten Wohnräumen der Repräsentationsetage als Museum mit regelmäßigen Ausstellungen, Konzerten und Führungen.

Weiterlesen: "Museum im Jagdschloss Gelbensande"
Trebeltal, © Sabrina Wittkopf-Schade

Naturlehrpfad Tribsees

  • Kirchplatz, 18465 Tribsees

Der Naturlehrpfad Tribsses führt durch die Niedermoorlandschaft des Trebeltales. Acht Informationstafeln weisen auf die im Gebiet lebenden Tiere und Pflanzen hin.

Weiterlesen: "Naturlehrpfad Tribsees"
St. Johannis-Kirche in Tessin, © Lutz Werner

Stadtkirche Tessin

  • Rostocker Straße, 18195 Tessin

Die gotische St. Johanniskirche im historischen Stadtkern von Tessin wurde um 1350 geweiht.

Weiterlesen: "Stadtkirche Tessin"
Im Kletterwald wollen 8 verschiedene Parcours mit über 70 Kletteraufgaben erobert werden, © Sven Lingott / Gut Darß

Kletterwald Darß

  • Am Wald, 18375 Born a. Darß

Rasante Seilfahrten, wackelige Hängebrücken - acht spannende Parcours mit über 70 herausfordernden Kletteraufgaben erwarten Sie im Kletterwald Darß. Unser Kletterwald hat alles, was zu einem tollen Abenteuer in der Natur dazu gehört.

Weiterlesen: "Kletterwald Darß"
Außenansicht, © Sabrina Wittkopf-Schade

Margarethenkirche Glewitz

  • Dorfstraße, 18513 Glewitz

Die Margarethenkirche in Glewitz, zwischen Grimmen und Demmin gelegen, stammt aus dem 13. Jahrhundert. Besonderheit ist ein gotischer Malerfries.

Weiterlesen: "Margarethenkirche Glewitz"
Blick  auf die Pfarrkirche Franzburg, © Sabrina Wittkopf-Schade

Schlosskirche Franzburg

  • Priesterbrink, 18461 Franzburg

Die evangelische Kirche Franzburg ist der noch erhaltene südliche Querschiffsarm der ehemaligen Klosterkirche des Zisterzienserklosters Neuencamp aus dem 14. Jahrhundert.

Weiterlesen: "Schlosskirche Franzburg"
Ahrenshagener Kirche mit Mittelschiff und Eingang, davor Teil des Friedhofs., © Lutz Werner

Kirche Ahrenshagen

  • Priesterei, 18320 Ahrenshagen

Die Dorfkirche Ahrenhagen ist eine aus dem 13. Jahrhundert stammende Dorfkirche im Ortsteil Ahrenshagen der vorpommerschen Gemeinde Ahrenshagen-Daskow.

Weiterlesen: "Kirche Ahrenshagen"
Kitesurfen lernen in kleinen Gruppen, © kiteverein.de

Kitesurfschule kiteverein.de

  • Dorfstraße, 18356 Pruchten

Kitesurfen lernen in kleinen Gruppen an der Ostsee. 2 Tage Kitesurfkurs um Fischland Darß Zingst.

Weiterlesen: "Kitesurfschule kiteverein.de"
Außenansicht, © Sabrina Wittkopf-Schade

Alter Pfarrhof Elmenhorst

  • Schulstraße, 18510 Elmenhorst

Die Hof Käserei "Alter Pfarrhof" befindet sich in Elmenhorst. Im Hofladen gibt es Milch- und Käseprodukte und vieles mehr.

Weiterlesen: "Alter Pfarrhof Elmenhorst"
Außenansicht Landhaus Schlunt, © TMV

Landhaus Schlunt

  • Osterstraße, 18347 Wustrow

Auf der Boddenseite, im alten Wustrow, hinter Kapitänshäusern und Rohrdachkaten finden Sie uns.

Weiterlesen: "Landhaus Schlunt"
© Strandhotel Fischland

Restaurant "Ostseelounge" im Strandhotel Fischland

  • Ernst-Moritz-Arndt-Straße, 18347 Dierhagen

Die „Krönung“ der kulinarischen Genüsse befindet sich auf dem Dach des Strandhotels Fischland: das Gourmetrestaurant OSTSEELOUNGE mit einmaligem Panoramablick über die See.

Weiterlesen: "Restaurant "Ostseelounge" im Strandhotel Fischland"
Offene Seite zur Recknitz., © Lutz Werner

Schwedenschanze - Slawische Höhenburg

  • 18334 Camitz

Die slawische Höhenburg befindet sich südwestlich von Camitz in einem Waldgebiet. Der Burgwall mit einem Durchmesser von ca. 80 m ist noch gut zu erkennen. Die Burg lag strategisch gut geschützt am Recknitztal.

Weiterlesen: "Schwedenschanze - Slawische Höhenburg"
Holzklappbrücke, © Sabrina Wittkopf-Schade

Holzzugbrücke Nehringen

  • 18513 Nehringen

Die Holzzugbrücke in Nehringen führt über die Trebel und verbindet Mecklenburg und Vorpommern.

Weiterlesen: "Holzzugbrücke Nehringen"
Kuhlrade Kirche, © Lutz Werner

Dorfkirche Kuhlrade

  • 18337 Marlow/ OT Kuhlrade

Die Kirche Kuhlrade ist ein einfacher Bau aus dem 18. Jahrhundert mit dreiseitigem Chorabschluss und einem Dachreiter. Im Inneren sind neugotische Elemente zu finden.

Weiterlesen: "Dorfkirche Kuhlrade"
Kapelle Semlow, © Lutz Werner

Kapelle Semlow

  • Hauptstraße, 18334 Semlow

Die Kapelle Semlow ist eine aus dem 19. Jahrhundert stammende Kapelle auf dem Friedhof der vorpommerschen Gemeinde Semlow.

Weiterlesen: "Kapelle Semlow"
Außenansicht der Kirche, © Sabrina Wittkopf-Schade

Dorfkirche Steinhagen

  • Dorfstraße, 18442 Steinhagen

Mitten im Zentrum der Gemeinde Steinhagen befindet sich die Dorfkirche Steinhagen. Sie ist umgeben vom Pfarrhaus, dem Friedhof, einer Scheune und einer historischen Streuobstwiese. Die gotische Hallenkirche wurde im 13. Jahrhundert aus Backsteinen errichtet.

Weiterlesen: "Dorfkirche Steinhagen"
Eine Kanubesatzung legt gerade vom Steg ab., © Frank Burger

Wasserwanderrastplatz und Bootsverleih Tessin

  • Gnoiener Straße, 18195 Tessin

Der Wasserwanderrastplatz mit Bootsverleih befindet sich in Tessin, direkt an der Recknitz.

Weiterlesen: "Wasserwanderrastplatz und Bootsverleih Tessin"
Blick auf die Kirche, © Sabrina Wittkopf-Schade

Heilgeistkirche Abtshagen

  • Hauptstraße, 18510 Abtshagen

Die Heilgeistkirche Abtshagen wurde im 14. Jahrhundert erbaut. Die Buchholz-Orgel stammt aus dem Jahr 1842.

Weiterlesen: "Heilgeistkirche Abtshagen"
Stilvolles Restaurant im denkmalgeschützten Speicher., © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Speicher 8

  • Hafenstraße, 18439 Stralsund

Von dem stilvollen Restaurant "Speicher 8" im denkmalgeschützten Türmchenspeicher hat man eine hervorragende Sicht auf die Gorch Fock 1 und den Strelasund. Gleichzeitig kann man sich auf vielfältige Gaumenfreuden freuen.

Weiterlesen: "Speicher 8"
Die Stadtwaage am ehemaligen Hafenmarkt., © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Stadtwaage Stralsund

  • Wasserstraße, 18439 Stralsund

Das Gebäude am ehemaligen Hafenmarkt, heute ein Teil der Wasserstraße, entstand in seinem Kern im Mittelalter.

Weiterlesen: "Stadtwaage Stralsund"
© Stadt Barth

Adliges Fräuleinstift

  • Hunnenstraße, 18356 Barth

Der barocke Gebäudekomplex des Adligen Fräuleinstiftes entstand zwischen 1733 und 1741 und wurde von der schwedischen Königin Ulrike Eleonore gegründet.

Weiterlesen: "Adliges Fräuleinstift"
Hier lebte und arbeitete bis 1842 der städtische Scharfrichter., © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Scharfrichterhaus

  • Filterstraße 2a/2b, 18439 Stralsund

Das Eckgrundstück Filterstraße/ Papenstraße war schon Ende des 13. Jahrhunderts Sitz des städtischen Fronen bzw. Scharfrichters.

Weiterlesen: "Scharfrichterhaus"
© Tourismuszentrale Stralsund

Giebelhaus, Ossenreyerstraße 14

  • Ossenreyerstraße, 18439 Stralsund

Das mittelalterliche Giebelhaus gilt mit seinem auf 1258 datierten Keller als Stralsunds ältestes Steingebäude.

Weiterlesen: "Giebelhaus, Ossenreyerstraße 14"
Eines der wenigen noch erhaltenen Klöster Norddeutschlands., © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

St. Katharinenkloster Stralsund

  • Mönchstraße, 18439 Stralsund

St. Katharinen gehört zu den wenigen Klöstern Norddeutschlands, deren gotische Substanz fast vollständig erhalten geblieben ist. Es wurde im Jahre 1251 von Dominikanern gegründet.

Weiterlesen: "St. Katharinenkloster Stralsund"
© Götz Thomas Wenzel

Bunker Eichenthal - Museum der dramatischen Art

  • Eichenthaler Weg, 18334 Lindholz

Rund 45 Kilometer östlich von Rostock in einem kleinen Waldstück befindet sich der Bunker Eichenthal, der 1986 fertiggestellt wurde und im Falle eines Atomschlages die Nachrichtenübermittlung innerhalb des Warschauer Paktes sicherstellen sollte. Die unterirdische Troposphärenfunkstation 302 verlor nach der politischen Wende seine militärische Bedeutung und ist heute ein Museumsbunker, in dem Gäste das Szenario eines Atomkriegs durch simulierte Gefechtssituationen nachvollziehen können.

Weiterlesen: "Bunker Eichenthal - Museum der dramatischen Art"
Scheeles Labor, © Scheelehof

"Scheels" - urige Kellerkneipe

  • Fährstraße, 18439 Stralsund

Hier können Sie einen erlebnisreichen Tag gemütlich ausklingen lassen.

Weiterlesen: ""Scheels" - urige Kellerkneipe"
© KÖRKS

KÖRKs Strandarena

  • Am Bernsteinsee, 18311 Körkwitz

KÖRKs Strandarena

Weiterlesen: "KÖRKs Strandarena"
© © Janine Behrens

CaféStübchen Ahrenshoop

  • Niehäger Straße, 18347 Ostseebad Ahrenshoop OT Niehagen

Die Köstlichste aller Zeiten bittet zu Tisch – die Kaffeezeit!

Weiterlesen: "CaféStübchen Ahrenshoop"
Mecklenburger Bucht, © surflocal.de

Surfspot Wustrow

  • 18347 Wustrow

Der Spot liegt kurz vor dem Ortseingang. Hier gibt’s auch eine Beachbar, einen kleinen Shop und einen Parkplatz mit Übernachtungsmöglichkeit. Optimal für Wustrow sind südwestlicher und nördlicher Wind. Dann könnt ihr locker durch die eng stehenden Buhnen auf die Ostsee surfen.

Weiterlesen: "Surfspot Wustrow"
Mecklenburger Bucht, © surflocal.de

Surfspot Dierhagen

  • 18347 Dierhagen

Dierhagen ist ein erstklassiges Wave-Revier bei West bis Nordost. Da es hier keine Buhnen gibt, können sich hier auch Anfänger in die Ostseewellen wagen.

Weiterlesen: "Surfspot Dierhagen"
© VMO Danny Gohlke

Mühlenhaus Tessin

  • Alter Markt, 18195 Tessin

Das Mühlenhaus in Tessin beherbergt heute die Stadtinformation.

Weiterlesen: "Mühlenhaus Tessin"
© Kitemafia Saal

Kitemafia Saal

  • Am Bodden, 18317 Saal

Wassersportcenter Saal & Kitesportschule Simon

Weiterlesen: "Kitemafia Saal"
Reste einer gotischen figürlichen Malerei aus dem Ende des 14. Jahrhunderts, © Amt Recknitz-Trebeltal

Kirche Kirch Baggendorf

  • Kirch Baggendorf, 18513 Kirch Baggendorf

Die Kirche in Kirch-Baggendorf wurde Mitte des 13. Jahrhunderts erbaut.

Weiterlesen: "Kirche Kirch Baggendorf"
Stralsunder Marzipan - klassisch in Handarbeit gefertigt, © Stefan Müller

Stralsunder Marzipanhaus

  • Jungfernstieg, 18437 Stralsund

Das Stralsunder Marzipanhaus finden Sie im Hotel am Jungfernstieg.

Weiterlesen: "Stralsunder Marzipanhaus"
© Stadt Barth

Dammtor Barth

  • Dammstraße, 18356 Barth

Das Dammtor ist das einzig erhalten gebliebene von ursprünglich vier Stadttoren. Es wurde Mitte des 14. Jahrhunderts erbaut, ist 35 m hoch und hat eine 4 m breite Durchfahrt.

Weiterlesen: "Dammtor Barth"
Kronlastadiebastion im Stralsunder Hafen, © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Kronlastadiebastion Stralsund

  • Am Fischmarkt, 18439 Stralsund

Die Kronlastadiebastion befindet sich zwischen der Straße Am Fischmarkt und dem Querkanal. Das Fachwerkhaus von 1865 wurde zunächst als Schuppen für Kanonenwagen und später als Getreidespeicher genutzt.

Weiterlesen: "Kronlastadiebastion Stralsund"
Marktplatz Stralsund - in der Mitte: das Wulflamhaus, © Sabrina Wittkopf-Schade

Wulflamhaus Stralsund

  • Alter Markt, 18439 Stralsund

Nachweislich vor 1358 durch die Bürgermeisterfamilie Wulflam errichtet, zeichnet sich das Wulflamhaus durch zweierlei aus: erstens durch das über der Diele gelegene Saalgeschoss, das äußerst selten errichtet wurde und Repräsentationszwecken diente, und zweitens durch den prächtigen Pfeilergiebel.

Weiterlesen: "Wulflamhaus Stralsund"
Hospitaler Bastion in Stralsund, © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Hospitaler Bastion

  • Knieperwall, 18439 Stralsund

Seit 1886 erinnert das Kriegerdenkmal an die in den preußisch-deutschen Kriegen gefallenen Stralsunder. Davor wurde die Bastion als Exerzierplatz genutzt.

Weiterlesen: "Hospitaler Bastion"
Blick auf den Anlegesteg am Wasserwanderrastplatz Tribsees, © Sabrina Wittkopf-Schade

Wasserwanderrastplatz Tribsees

  • Nordquebbe, 18465 Tribsees

Der Wasserwanderrastplatz wurde 1996 unterhalb der historischen Altstadt von Tribsees gebaut. Vor Ort können Kanus und andere Boote ausgeliehen und ein Imbiss eingenommen werden.

Weiterlesen: "Wasserwanderrastplatz Tribsees"
Giebelhäuser in der Stralsunder Mühlenstraße, © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Mühlenstraße in Stralsund

  • Mühlenstraße, 18439 Stralsund

Die Mühlenstraße ist eine Stadtstraße in der Stralsunder Altstadt. Sie verbindet den Alten Markt mit der Heilgeiststraße.

Weiterlesen: "Mühlenstraße in Stralsund"
Arena auf dem Echoberg, © MCC Tessin e.V.

Moto-Cross Am Echoberg/ Tessin

  • Am Echoberg, 18195 Tessin

Die Motorsporttradition in Tessin begann bereits 1962

Weiterlesen: "Moto-Cross Am Echoberg/ Tessin"
Die Gorch Fock I im Stralsunder Hafen lädt zur Besichtigung ein., © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Segelschulschiff GORCH FOCK (I)

  • An der Fährbrücke, 18439 Hansestadt Stralsund

Erleben Sie die einzigartige Atmosphäre an Bord des 1933 bei Blohm+Voss, Hamburg als erstes von fünf gleichen Schiffen gebauten Segelschulschiffes. Nach 54 Jahren unter UdSSR- und ukrainischer Flagge liegt die Bark seit Ende 2003 wieder unter deutscher Flagge in Stralsund. Alle Decks sind zugänglich . Das Schiffsmuseum wird ständig erweitert. Führungen, Aufentern, Knotenschule, Segelsetzen. Trauungen im Kapitänssalon. Gesellschaften bis 150 Personen unter Deck, 400 an Deck.

Weiterlesen: "Segelschulschiff GORCH FOCK (I)"
Kirchenansicht mit Grabstätten, © Lutz Werner

Dorfkirche in Dänschenburg

  • Kösterstraat, 18337 Marlow

Die Feldsteinkirche Dänschenburg wurde Mitte des 13. Jahrhunderts errichtet.

Weiterlesen: "Dorfkirche in Dänschenburg"
Kirche Gresenhorst, © Lutz Werner

Kirche Gresenhorst

  • 18337 Gresenhorst

In den Jahren nach dem Krieg wurde die Kirche Gresenhorst vor allem von Gresenhorstern und katholischen Umsiedlern gebaut. Sie wird derzeit nicht für Gottesdienste genutzt.

Weiterlesen: "Kirche Gresenhorst"
Teilansicht des Turms, © Sabrina Wittkopf-Schade

Fangelturm Nehringen

  • 18513 Nehringen

Der Fangelturm in Nehringen gehörte einst zu den eindrucksvollsten Burganlagen Vorpommerns.

Weiterlesen: "Fangelturm Nehringen"
© Rob_Mulholland© diephotodesigner

Kunstwerk "Beyond the Forest"

  • 18374 Zingst

Ein traumhaftes Fotomotiv, in das sich jeder selbst, verfremdet oder ganz realistisch, einbringen kann.

Weiterlesen: "Kunstwerk "Beyond the Forest""
Insel Dänholm aus der Luft, © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Insel Dänholm

  • 18439 Stralsund

Die Insel Dänholm ist eine kleine Insel mit viel Geschichte. Bereits unter den Schweden militärisch genutzt, wurde der Dänholm zur Wiege der preußischen Marine ausgebaut.

Weiterlesen: "Insel Dänholm"
Außenansicht der Kirche, © Sabrina Wittkopf-Schade

Kirche St. Andreas Nehringen

  • 18513 Nehringen

Die Kirche St. Andreas in Nehringen befindet sich zwischen Tribsees und Demmin.

Weiterlesen: "Kirche St. Andreas Nehringen"
© Stadt Ribnitz-Damgarten

Rostocker Tor

  • Rostocker Straße, 18311 Ribnitz-Damgarten

in Ribnitz-Damgarten

Weiterlesen: "Rostocker Tor"
Eingang des Stralsund Museums im ehemaligen Katharinenkloster, © Katrin Kraus / STRALSUND MUSEUM

VORÜBERGEHEND GESCHLOSSEN: Stralsund Museum - Das Katharinenkloster

  • Mönchstraße, 18439 Stralsund

DERZEIT WEGEN UMBAU GESCHLOSSEN Das erste Museum der Hansestadt Stralsund wurde 1858 gegründet und ein Jahr später als "Provinzialmuseum für Neuvorpommern und Rügen" eröffnet. Es ist zugleich auch das älteste Museum in Mecklenburg-Vorpommern. In drei denkmalgeschützten Häusern werden Ausstellungen zur Ur- und Frühgeschichte, zur Stadtgeschichte, zur Volkskunde und zur Marinegeschichte präsentiert. Das schönste und zugleich wertvollste Ausstellungsstück ist der 1872 - 74 gefundene Goldschmuck von Hiddensee.

Weiterlesen: "VORÜBERGEHEND GESCHLOSSEN: Stralsund Museum - Das Katharinenkloster"
Eingange von Pausch Bistro bei Oceaneum, © TeeKay

PAUSCH Bistro

  • Hafenstraße, 18439 Stralsund

Das direkt am Ozeaneum befindliche Bistro mit 130 Sitzplätzen bietet sonniges Ambiente mit Blick auf den Stralsunder Hafen.

Weiterlesen: "PAUSCH Bistro"
Restaurant direkt am Stralsunder Hafen, © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Fischermann's Restaurant

  • An der Fährbrücke, 18439 Stralsund

Das Restaurant Fischermann`s befindet sich direkt am Hafen, unweit des Großseglers "Gorch Fock", der historischen Altstadt von Stralsund und dem Meereskundemuseum.

Weiterlesen: "Fischermann's Restaurant"
© Ribnitzer Fischhafen

Ribnitzer Fischhafen

  • Am See, 18311 Ribnitz-Damgarten

im Ribnitzer Hafen

Weiterlesen: "Ribnitzer Fischhafen"
© Naturschatzkammer

Natur-Schatzkammer

  • Ribnitzer Landweg, 18311 Neuheide

Edelstein- & Bernsteinzentrum

Weiterlesen: "Natur-Schatzkammer"
© Stadt RDG

DE ZEES

  • Am See, 18311 Ribnitz-Damgarten

Das Restaurant

Weiterlesen: "DE ZEES"
Blick vom Deich auf das Boddenhus, © TMV

Hotel & Restaurant Boddenhus

  • Hafenstraße, 18374 Zingst

Gemütliches, familiengeführtes Hotel direkt am Hafen in ruhiger Lage. Tolles Frühstück vom Buffet mit großer Auswahl.

Weiterlesen: "Hotel & Restaurant Boddenhus"
Blick auf das Eingangsportal, © Sabrina Wittkopf-Schade

Schloss Krönnevitz

  • Dorfplatz, 18445 Krönnevitz

Perle des Klassizismus - Entspannung auf hohem Niveau.

Weiterlesen: "Schloss Krönnevitz"
© Walfischhaus

Walfischhaus

  • Chausseestraße, 18375 Born

Ein denkmalwürdiges Darßer Kapitänshaus, welches mit viel Liebe zum Detail rekonstruiert wurde. Wir empfangen Sie mit familiärer und gepflegter Gastlichkeit. Der Duft von Blumen und Kräutern, die Farben der Natur und der Blick auf den Hafen mit seinen Booten lassen Sie zur Ruhe kommen. Lecker und gesund Essen ist uns wichtig, und ein Haus, welches nachhaltig und ökologisch wirtschaftet. Denn alles Leben ist ein Kreislauf, und wir können mit vielen kleinen Schritten oft großes vollbringen.

Weiterlesen: "Walfischhaus"
© Ostseehotel Wustrow

Ostseehotel Wustrow

  • Fischländer Weg, 18347 Wustrow

Ostseehotel Wustrow - Ihre Urlaubsadresse direkt am Strand

Weiterlesen: "Ostseehotel Wustrow"
Stadtansicht mit Tor, © Sabrina Wittkopf-Schade

Mühlentor Tribsees

  • Karl-Marx-Straße, 18465 Tribsees

Das Mühlentor in Tribsees ist eines von zwei bis heute erhaltenen Stadttoren.

Weiterlesen: "Mühlentor Tribsees"
© TV FDZ

Surfcenter Wustrow

  • Fischländer Weg 1, 18347 Wustrow

Surfcenter Wustrow

Weiterlesen: "Surfcenter Wustrow"
Das Eingangstor zur Alten Dampfbäckerei vom Kirchplatz Damgarten, © Alte Dampfbäckerei/Wilma Welzel

Alte Dampfbäckerei

  • Am Kirchplatz, 18311 Ribnitz-Damgarten

ist ein historisches Gebäude und ist heute ein Museums-Café

Weiterlesen: "Alte Dampfbäckerei"
© Töpperhus Ahrenshoop

Das Töpperhus

  • Bauernreihe, 18347 Ostseebad Ahrenshoop OT Niehagen

Die Keramikwerkstatt direkt am Saaler Bodden gelegen, wurde von der Töpfermeisterin Renate Jankowski am 1. Juni 1999 gegründet. Die Herstellung der Keramiken erfolgt nach alter Tradition auf der Töpferscheibe. Die Töpferwaren werden mit regionalen Motiven aus Flora und Fauna liebevoll von Hand dekoriert.

Weiterlesen: "Das Töpperhus"
Die Weinwirtschaft ist nahe der historischen Altstadt und dem Hafen gelegen., © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Weinwirtschaft Stralsund

  • Frankendamm, 18439 Stralsund

Nur wenige Schritte von der historischen Altstadt und dem Hafen erwartet Sie das Restaurant Weinwirtschaft - beliebt wegen seiner vielfältigen Tapas-Auswahl.

Weiterlesen: "Weinwirtschaft Stralsund"
Mühle Außenansicht, © Sabrina Wittkopf-Schade

Holländerwindmühle Steinhagen

  • Dorfstraße, 18442 Steinhagen

Die Windmühle Steinhagen stammt aus dem Jahr 1752. Seit 1984 ist sie Schauobjekt.

Weiterlesen: "Holländerwindmühle Steinhagen"
das Scheelehaus in der Stalsunder Altstadt, © Sabrina Wittkopf-Schade

Scheelehaus

  • Fährstraße, 18439 Stralsund

Das Scheelehaus wurde nach dem Stralsunder Wissenschaftler Carl Wilhelm Scheele benannt.

Weiterlesen: "Scheelehaus"
Kirche Vilz seitlich von vorne mit modernem Anbau, © Frank Burger

Kirche Vilz

  • Rostocker Straße, 18195 Vilz

Die Dorfkirche Vilz ist die Kirche der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde Vilz im Landkreis Rostock.

Weiterlesen: "Kirche Vilz"
Dorfkirche von der Südseite aus fotografiert., © Frank Burger

Kirche Thulendorf

  • Fritz-Reuter-Straße, 18190 Sanitz

Die Dorfkirche Thulendorf ist ein denkmalgeschütztes Kirchengebäude in Thulendorf, im Landkreis Rostock.

Weiterlesen: "Kirche Thulendorf"
Blick auf die idyllisch gelegene Windmühle Neu Thulendorf, © Frank Burger

Windmühle Neu Thulendorf

  • Zur Mühle, 18184 Neu Thulendorf

Die Windmühle in Neu Thulendorf ist eine Galerie-Holländermühle aus dem Jahre 1900, die heute als Wohnung genutzt wird.

Weiterlesen: "Windmühle Neu Thulendorf"
© Stadt RDG

"Bernsteinfischer"

  • Am Markt, 18311 Ribnitz-Damgarten

eine Bronze von Thomas Jastram

Weiterlesen: ""Bernsteinfischer""
© Stadt RDG

Arethusabrunnen

  • stralsunder straße, 18311 Ribnitz-Damgarten

von WOLFGANG FRIEDRICH

Weiterlesen: "Arethusabrunnen"
© Stadt RDG

"Frauengruppe im Gespräch "

  • im kloster, 18311 Ribnitz-Damgarten

Bronze von MARGRET MIDDELL

Weiterlesen: ""Frauengruppe im Gespräch ""
Blick auf das Steintor, © Sabrina Wittkopf-Schade

Steintor Tribsees

  • 18465 Tribsees

Das Steintor ist eines von zwei alten Toren der ehemaligen Wehranlage von Tribsees.

Weiterlesen: "Steintor Tribsees"
Der Stein erinnert an Ferdinand von Schill., © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Schill Gedenkplatte

  • Fährstraße, 18439 Stralsund

Dieser Stein erinnert an Ferdinand von Schill, einen preußischen Offizier, der gegen die französische Besatzungsmacht in Stralsund kämpfte.

Weiterlesen: "Schill Gedenkplatte"
Der Delikater befindet sich an der Festwiese im Stralsunder Tierpark., © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Delikater in Stralsund

  • Barther Straße, 18437 Stralsund

Das Bistro Delikater befindet sich an der Festwiese im Stralsunder Tierpark und bietet von Kaffee und Kuchen bis zum warmen Mittagstisch alles was das Herz begehrt. Unter der Leitung von Fachpersonal, sind in dem Bistro auch Leute mit Handicap beschäftigt.

Weiterlesen: "Delikater in Stralsund"
Kirche Reinkenhagen, © Sabrina Wittkopf-Schade

Dorfkirche Reinkenhagen

  • Schwarzer Weg, 18519 Reinkenhagen

Die Dorfkirche Reinkenhagen steht in der Gemeinde Sundhagen in Vorpommern. Sie stammt aus dem 14. Jahrhundert.

Weiterlesen: "Dorfkirche Reinkenhagen"
Außenansicht des Gutshauses, © Sabrina Wittkopf-Schade

Gutshaus Altenpleen

  • Florian Geyer-Straße, 18445 Altenpleen

Unweit der Hansestadt Stralsund befindet sich das Gutshaus Altenpleen. Es wurde im 19. Jahrhundert errichtet.

Weiterlesen: "Gutshaus Altenpleen"
Eiskeller frontal fotografiert., © Frank Burger

Eiskeller Tessin

  • Am Mühlenberg, 18195 Tessin

Der Tessiner Eiskeller am Mühlenberg zählt in seiner Art zu den größeren, aus Feldsteinen und Ziegeln errichteten Bauwerken und ist in eine Geländeerhöhung eingebracht worden.

Weiterlesen: "Eiskeller Tessin"
© Siegfried Mayska

Rathaus Stralsund

  • Alter Markt, 18439 Stralsund

Das im Stil der norddeutschen Backsteingotik errichtetes Gebäude, dessen Baubeginn auf die Jahre 1300–1310 zurückreicht, zählt zu den bedeutendsten Profanbauten der Ostseeküste. Über den großen Fenstern der Marktfront des Rathauses deuten Wappen der Hansestädte weisen die Wappen der benachbarten Hansestädte auf die Bedeutung der Hanse für Stralsund hin. Der Schaugiebel ist einzigartig im Ostseeraum.

Weiterlesen: "Rathaus Stralsund"

Stralsunder Spielkartenfabrik

  • Katharinenberg, 18435 Stralsund

Die Spielkartenfabrik ist heute mehr eine Werkstatt als ein Museum. An allen historischen Maschinen wird auch gearbeitet, so dass ein lebendiger Eindruck von den Arbeits bedingungen in einer alten Druckerei vermittelt werden kann. Als Besucher können Sie den Mitarbeitern über die Schulter schauen oder sich in einer Ausstellung informieren.

Weiterlesen: "Stralsunder Spielkartenfabrik"

Museumshaus

  • Mönchstraße, 18439 Stralsund

Das spätgotische Haus des Handelsherren Krämer, gelegen in der Mönchstraße, ist seit seiner Sanierung im Dezember 1999 Teil des Stralsund Museums. Hier wird die Bau- und Nutzungsgeschichte des Hauses und seiner Läden über einen Zeitraum von mehr als 600 Jahren dokumentiert.

Weiterlesen: "Museumshaus"

Giebelhaus, Külpstraße 5

  • Külpstraße, 18439 Stralsund

Das mittelalterliche Giebelhaus gilt mit seinem auf 1258 datierten Keller als Stralsunds ältestes Steingebäude.

Weiterlesen: "Giebelhaus, Külpstraße 5"
© Kurverwaltung Ahrenshoop · Foto voigt&kranz UG, Prerow

Galerie Schnepel III

  • Weg zum Kiel, 18347 Ostseebad Ahrenshoop

Galerie für altes Handwerk und Atelier Nana Vossen

Weiterlesen: "Galerie Schnepel III"
© Katja Klutta | TV FDZ

Kunstscheune Barnstorf

  • Barnstorf, 18347 Wustrow

Alte Scheune - neue Kunst

Weiterlesen: "Kunstscheune Barnstorf"
Außenansicht der Kirche Stoltenhagen, © Sabrina Wittkopf-Schade

Dorfkirche Stoltenhagen

  • Dorfstraße, 18510 Stoltenhagen

Die Dorfkirche Stoltenhagen in Vorpommern stammt aus dem 13. Jahrhundert.

Weiterlesen: "Dorfkirche Stoltenhagen"
Rathaus Tribsees, © Sabrina Wittkopf-Schade

Rathaus Tribsees

  • Karl-Marx-Straße, 18465 Tribsees

Das Rathaus in Tribsees stammt aus dem Jahr 1884.

Weiterlesen: "Rathaus Tribsees"
Außenansicht des Hauses in der Frankenstraße, © Sabrina Wittkopf-Schade

Schiffer-Compagnie Stralsund

  • Frankenstraße, 18439 Stralsund

Die Schiffercompagnie, ist ein Zusammenschluss Stralsunder Seefahrer zum Zwecke des gegenseitigen Schutzes und der Zusammenarbeit sowie der sozialen Sicherung von Hinterbliebenen, der bereits 1488 gegründet wurde. Die Stralsunder Schiffer stifteten im Jahr 1488 die Schiffercompagnie, deren Gebäude heute eine Sammlung von Kapitänsbildern, Schiffsmodellen und vielen maritimen Ausstellungsstücken beherbergt.

Weiterlesen: "Schiffer-Compagnie Stralsund"
© Stadtverwaltung RDG

Stadtkulturhaus Ribnitz-Damgarten

  • Am Bleicherberg, 18311 Ribnitz-Damgarten

Das Kulturprogramm des Stadtkulturhauses umfasst Gastspiele der niederdeutschen Bühne, Tanz, Kabarett, Konzerte, Lesungen, Diashows und Kinderveranstaltungen und ist offen für Angebote aus allen Genres.

Weiterlesen: "Stadtkulturhaus Ribnitz-Damgarten"
Direkt am Strand der Ostsee, auf der Düne gelegen mit dem besten Blick auf die ruhige Künstenlandschaft und die endlos weite See, © Strandhotel Dünenmeer

Strandhotel Dünenmeer

  • Birkenallee, 18347 Ostseebad Dierhagen

DAS BESTE SPA AN DER OSTSEEKÜSTE: Der unabhängige RELAX Guide hat bereits im vierten Jahr in Folge das Strandhotel Dünenmeer als das beste Spa an der Ostsee und in Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet. Lassen Sie sich einfangen von einer traumhaften Atmosphäre, die Sie schon bei Ihrer Ankunft im Strandhotel Dünenmeer genießen werden. Denn die unmittelbare Nähe zum Meer, der weiße Strand, die einmalige Dünenlandschaft und die verwunschenen Wälder schmeicheln dem Ruhe suchenden Gast. Lassen Sie sich in unserem Wellnesshotel für Erwachsene ganz individuell nach Lust und Laune verwöhnen.

Weiterlesen: "Strandhotel Dünenmeer"
Gutshaus, © Domäne Fürstenhof

Domäne / Gutshaus Fürstenhof

  • Fürstenhof, 17179 Finkenthal

Gutshaus-Ferienwohnungen / Domäne Fürstenhof

Weiterlesen: "Domäne / Gutshaus Fürstenhof"
Gartenräume im Sommer, © Claus Gering

Wassergarten am Sündenborn

  • Am Sündenborn, 17179 Walkendorf

Ein Garten mit mehreren Teichen, so auch einem Schwimmteich, thematisch unterschiedlichen, großzügigen Gartenräumen, einer großflächigen Präriestaudenpflanzung sowie Gehölzrandpflanzungen beherbergt weit über 1.200 Pflanzenarten und Sorten. Allein 100 verschiedene Gräser vom Chinaschilf bis hin zum kleinen Zittergras bringen Leichtigkeit in die naturnahe Gartenanlage mit unvergleichlichen Ausblicken in die umgebende landwirtschaftliche Kulturlandschaft. Der Garten ist von Anfang Mai bis Ende Oktober nach Anmeldung geöffnet.

Weiterlesen: "Wassergarten am Sündenborn"
© Marén Wortmann

Hofscheune Barlin

  • Barlin, 17159 Dargun

Frische, regionale Produkte in einmaliger Atmosphäre

Weiterlesen: "Hofscheune Barlin"
© Paganini

Italienisches Restaurant "Paganini"

  • Am Markt, 18311 Ribnitz-Damgarten

in Ribnitz-Damgarten

Weiterlesen: "Italienisches Restaurant "Paganini""
Ansicht zum Wasserturm Grimmen - Sitz der Toursitinformation, © Angelika Michaelis

Greifswalder Tor in Grimmen

  • Greifswalder Straße, 18507 Grimmen

Das Greifswalder Tor in Grimmen wurde um 1350 erbaut und ist eins von drei Toren, die es noch in Grimmen gibt.

Weiterlesen: "Greifswalder Tor in Grimmen"
Außenansicht des Kirchturms, © Sabrina Wittkopf-Schade

Kapelle in Bretwisch

  • Bretwischer Hauptstraße, 18516 Bretwisch/ Süderholz

Erste Nennung des Ortes 1232. Die neogotische Kapelle wurde 1852 erbaut. Der Kirchhof mit Backsteinportal und der umgebenden Mauer wurde um 1500 angelegt. An der Stelle der heutigen Kapelle stand zuvor eine Dorfkirche.

Weiterlesen: "Kapelle in Bretwisch"
Außenansicht, © Sabrina Wittkopf-Schade

Gutshaus Nehringen

  • Nehringen, 18513 Grammendorf

Das Gutshaus Nehringen wurde 1714 erbaut. Im Gutspark befindet sich der Nehringer Fangelturm.

Weiterlesen: "Gutshaus Nehringen"
© Kaffeehaus Barth

Kaffeehaus Barth Café am Markt

  • Markt, 18356 Barth

Kaffeehauscharakter direkt am Barther Marktplatz - schon zum Frühstück!

Weiterlesen: "Kaffeehaus Barth Café am Markt"
Kunsthof Gresenhorst, © Hans-Jörg Peters

Kunsthof Gresenhorst

  • Dorfstraße, 18337 Gresenhorst

Kunst und Kunsthandwerk in ländlicher Hofatmosphäre

Weiterlesen: "Kunsthof Gresenhorst"
Direkt am Markt von Tribsees lädt das Trebel Café zu Kuchen, Eis, Cocktails und mehr ein., © Trebel Café

Trebel Café

  • Karl-Marx-Str., 18465 Tribsees

Direkt am Marktplatz von Tribsees laden wir Euch zu Kuchen, Eis und Cocktails ein!

Weiterlesen: "Trebel Café"
© GC Zum Fischland

Golfclub "Zum Fischland"

  • Pappelallee, 18311 Ribnitz-Damgarten

Entdecken Sie das Golfspiel in einer der schönsten und abwechslungsreichsten Küstenlandschaften im Norden Deutschlands. Harmonisch integriert in die ursprüngliche Natur, liegt unsere 9-Loch-Golfanlage direkt vor dem “Tor” zum Fischland-Darss-Zingst.

Weiterlesen: "Golfclub "Zum Fischland""
© Verein

Museum im Jagdschloss Gelbensande

  • Am Schloss, 18182 Gelbensande

Der Verein Museum Jagdschloss Gelbensande e.V. läßt die Besucher in die Geschichte des Hauses eintauchen und zeigt ihnen die liebevoll restaurierten Wohnräumen der Repräsentationsetage als Museum mit regelmäßigen Ausstellungen, Konzerten und Führungen.

Weiterlesen: "Museum im Jagdschloss Gelbensande"
Trebeltal, © Sabrina Wittkopf-Schade

Naturlehrpfad Tribsees

  • Kirchplatz, 18465 Tribsees

Der Naturlehrpfad Tribsses führt durch die Niedermoorlandschaft des Trebeltales. Acht Informationstafeln weisen auf die im Gebiet lebenden Tiere und Pflanzen hin.

Weiterlesen: "Naturlehrpfad Tribsees"
St. Johannis-Kirche in Tessin, © Lutz Werner

Stadtkirche Tessin

  • Rostocker Straße, 18195 Tessin

Die gotische St. Johanniskirche im historischen Stadtkern von Tessin wurde um 1350 geweiht.

Weiterlesen: "Stadtkirche Tessin"
Im Kletterwald wollen 8 verschiedene Parcours mit über 70 Kletteraufgaben erobert werden, © Sven Lingott / Gut Darß

Kletterwald Darß

  • Am Wald, 18375 Born a. Darß

Rasante Seilfahrten, wackelige Hängebrücken - acht spannende Parcours mit über 70 herausfordernden Kletteraufgaben erwarten Sie im Kletterwald Darß. Unser Kletterwald hat alles, was zu einem tollen Abenteuer in der Natur dazu gehört.

Weiterlesen: "Kletterwald Darß"
Außenansicht, © Sabrina Wittkopf-Schade

Margarethenkirche Glewitz

  • Dorfstraße, 18513 Glewitz

Die Margarethenkirche in Glewitz, zwischen Grimmen und Demmin gelegen, stammt aus dem 13. Jahrhundert. Besonderheit ist ein gotischer Malerfries.

Weiterlesen: "Margarethenkirche Glewitz"
Blick  auf die Pfarrkirche Franzburg, © Sabrina Wittkopf-Schade

Schlosskirche Franzburg

  • Priesterbrink, 18461 Franzburg

Die evangelische Kirche Franzburg ist der noch erhaltene südliche Querschiffsarm der ehemaligen Klosterkirche des Zisterzienserklosters Neuencamp aus dem 14. Jahrhundert.

Weiterlesen: "Schlosskirche Franzburg"
Ahrenshagener Kirche mit Mittelschiff und Eingang, davor Teil des Friedhofs., © Lutz Werner

Kirche Ahrenshagen

  • Priesterei, 18320 Ahrenshagen

Die Dorfkirche Ahrenhagen ist eine aus dem 13. Jahrhundert stammende Dorfkirche im Ortsteil Ahrenshagen der vorpommerschen Gemeinde Ahrenshagen-Daskow.

Weiterlesen: "Kirche Ahrenshagen"
Kitesurfen lernen in kleinen Gruppen, © kiteverein.de

Kitesurfschule kiteverein.de

  • Dorfstraße, 18356 Pruchten

Kitesurfen lernen in kleinen Gruppen an der Ostsee. 2 Tage Kitesurfkurs um Fischland Darß Zingst.

Weiterlesen: "Kitesurfschule kiteverein.de"
Außenansicht, © Sabrina Wittkopf-Schade

Alter Pfarrhof Elmenhorst

  • Schulstraße, 18510 Elmenhorst

Die Hof Käserei "Alter Pfarrhof" befindet sich in Elmenhorst. Im Hofladen gibt es Milch- und Käseprodukte und vieles mehr.

Weiterlesen: "Alter Pfarrhof Elmenhorst"
Außenansicht Landhaus Schlunt, © TMV

Landhaus Schlunt

  • Osterstraße, 18347 Wustrow

Auf der Boddenseite, im alten Wustrow, hinter Kapitänshäusern und Rohrdachkaten finden Sie uns.

Weiterlesen: "Landhaus Schlunt"
© Strandhotel Fischland

Restaurant "Ostseelounge" im Strandhotel Fischland

  • Ernst-Moritz-Arndt-Straße, 18347 Dierhagen

Die „Krönung“ der kulinarischen Genüsse befindet sich auf dem Dach des Strandhotels Fischland: das Gourmetrestaurant OSTSEELOUNGE mit einmaligem Panoramablick über die See.

Weiterlesen: "Restaurant "Ostseelounge" im Strandhotel Fischland"
Offene Seite zur Recknitz., © Lutz Werner

Schwedenschanze - Slawische Höhenburg

  • 18334 Camitz

Die slawische Höhenburg befindet sich südwestlich von Camitz in einem Waldgebiet. Der Burgwall mit einem Durchmesser von ca. 80 m ist noch gut zu erkennen. Die Burg lag strategisch gut geschützt am Recknitztal.

Weiterlesen: "Schwedenschanze - Slawische Höhenburg"
Holzklappbrücke, © Sabrina Wittkopf-Schade

Holzzugbrücke Nehringen

  • 18513 Nehringen

Die Holzzugbrücke in Nehringen führt über die Trebel und verbindet Mecklenburg und Vorpommern.

Weiterlesen: "Holzzugbrücke Nehringen"
Kuhlrade Kirche, © Lutz Werner

Dorfkirche Kuhlrade

  • 18337 Marlow/ OT Kuhlrade

Die Kirche Kuhlrade ist ein einfacher Bau aus dem 18. Jahrhundert mit dreiseitigem Chorabschluss und einem Dachreiter. Im Inneren sind neugotische Elemente zu finden.

Weiterlesen: "Dorfkirche Kuhlrade"
Kapelle Semlow, © Lutz Werner

Kapelle Semlow

  • Hauptstraße, 18334 Semlow

Die Kapelle Semlow ist eine aus dem 19. Jahrhundert stammende Kapelle auf dem Friedhof der vorpommerschen Gemeinde Semlow.

Weiterlesen: "Kapelle Semlow"
Außenansicht der Kirche, © Sabrina Wittkopf-Schade

Dorfkirche Steinhagen

  • Dorfstraße, 18442 Steinhagen

Mitten im Zentrum der Gemeinde Steinhagen befindet sich die Dorfkirche Steinhagen. Sie ist umgeben vom Pfarrhaus, dem Friedhof, einer Scheune und einer historischen Streuobstwiese. Die gotische Hallenkirche wurde im 13. Jahrhundert aus Backsteinen errichtet.

Weiterlesen: "Dorfkirche Steinhagen"
Eine Kanubesatzung legt gerade vom Steg ab., © Frank Burger

Wasserwanderrastplatz und Bootsverleih Tessin

  • Gnoiener Straße, 18195 Tessin

Der Wasserwanderrastplatz mit Bootsverleih befindet sich in Tessin, direkt an der Recknitz.

Weiterlesen: "Wasserwanderrastplatz und Bootsverleih Tessin"
Blick auf die Kirche, © Sabrina Wittkopf-Schade

Heilgeistkirche Abtshagen

  • Hauptstraße, 18510 Abtshagen

Die Heilgeistkirche Abtshagen wurde im 14. Jahrhundert erbaut. Die Buchholz-Orgel stammt aus dem Jahr 1842.

Weiterlesen: "Heilgeistkirche Abtshagen"
Stilvolles Restaurant im denkmalgeschützten Speicher., © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Speicher 8

  • Hafenstraße, 18439 Stralsund

Von dem stilvollen Restaurant "Speicher 8" im denkmalgeschützten Türmchenspeicher hat man eine hervorragende Sicht auf die Gorch Fock 1 und den Strelasund. Gleichzeitig kann man sich auf vielfältige Gaumenfreuden freuen.

Weiterlesen: "Speicher 8"
Die Stadtwaage am ehemaligen Hafenmarkt., © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Stadtwaage Stralsund

  • Wasserstraße, 18439 Stralsund

Das Gebäude am ehemaligen Hafenmarkt, heute ein Teil der Wasserstraße, entstand in seinem Kern im Mittelalter.

Weiterlesen: "Stadtwaage Stralsund"
© Stadt Barth

Adliges Fräuleinstift

  • Hunnenstraße, 18356 Barth

Der barocke Gebäudekomplex des Adligen Fräuleinstiftes entstand zwischen 1733 und 1741 und wurde von der schwedischen Königin Ulrike Eleonore gegründet.

Weiterlesen: "Adliges Fräuleinstift"
Hier lebte und arbeitete bis 1842 der städtische Scharfrichter., © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Scharfrichterhaus

  • Filterstraße 2a/2b, 18439 Stralsund

Das Eckgrundstück Filterstraße/ Papenstraße war schon Ende des 13. Jahrhunderts Sitz des städtischen Fronen bzw. Scharfrichters.

Weiterlesen: "Scharfrichterhaus"
© Tourismuszentrale Stralsund

Giebelhaus, Ossenreyerstraße 14

  • Ossenreyerstraße, 18439 Stralsund

Das mittelalterliche Giebelhaus gilt mit seinem auf 1258 datierten Keller als Stralsunds ältestes Steingebäude.

Weiterlesen: "Giebelhaus, Ossenreyerstraße 14"
Eines der wenigen noch erhaltenen Klöster Norddeutschlands., © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

St. Katharinenkloster Stralsund

  • Mönchstraße, 18439 Stralsund

St. Katharinen gehört zu den wenigen Klöstern Norddeutschlands, deren gotische Substanz fast vollständig erhalten geblieben ist. Es wurde im Jahre 1251 von Dominikanern gegründet.

Weiterlesen: "St. Katharinenkloster Stralsund"
© Götz Thomas Wenzel

Bunker Eichenthal - Museum der dramatischen Art

  • Eichenthaler Weg, 18334 Lindholz

Rund 45 Kilometer östlich von Rostock in einem kleinen Waldstück befindet sich der Bunker Eichenthal, der 1986 fertiggestellt wurde und im Falle eines Atomschlages die Nachrichtenübermittlung innerhalb des Warschauer Paktes sicherstellen sollte. Die unterirdische Troposphärenfunkstation 302 verlor nach der politischen Wende seine militärische Bedeutung und ist heute ein Museumsbunker, in dem Gäste das Szenario eines Atomkriegs durch simulierte Gefechtssituationen nachvollziehen können.

Weiterlesen: "Bunker Eichenthal - Museum der dramatischen Art"
Scheeles Labor, © Scheelehof

"Scheels" - urige Kellerkneipe

  • Fährstraße, 18439 Stralsund

Hier können Sie einen erlebnisreichen Tag gemütlich ausklingen lassen.

Weiterlesen: ""Scheels" - urige Kellerkneipe"
© KÖRKS

KÖRKs Strandarena

  • Am Bernsteinsee, 18311 Körkwitz

KÖRKs Strandarena

Weiterlesen: "KÖRKs Strandarena"
© © Janine Behrens

CaféStübchen Ahrenshoop

  • Niehäger Straße, 18347 Ostseebad Ahrenshoop OT Niehagen

Die Köstlichste aller Zeiten bittet zu Tisch – die Kaffeezeit!

Weiterlesen: "CaféStübchen Ahrenshoop"
Mecklenburger Bucht, © surflocal.de

Surfspot Wustrow

  • 18347 Wustrow

Der Spot liegt kurz vor dem Ortseingang. Hier gibt’s auch eine Beachbar, einen kleinen Shop und einen Parkplatz mit Übernachtungsmöglichkeit. Optimal für Wustrow sind südwestlicher und nördlicher Wind. Dann könnt ihr locker durch die eng stehenden Buhnen auf die Ostsee surfen.

Weiterlesen: "Surfspot Wustrow"
Mecklenburger Bucht, © surflocal.de

Surfspot Dierhagen

  • 18347 Dierhagen

Dierhagen ist ein erstklassiges Wave-Revier bei West bis Nordost. Da es hier keine Buhnen gibt, können sich hier auch Anfänger in die Ostseewellen wagen.

Weiterlesen: "Surfspot Dierhagen"
© VMO Danny Gohlke

Mühlenhaus Tessin

  • Alter Markt, 18195 Tessin

Das Mühlenhaus in Tessin beherbergt heute die Stadtinformation.

Weiterlesen: "Mühlenhaus Tessin"
© Kitemafia Saal

Kitemafia Saal

  • Am Bodden, 18317 Saal

Wassersportcenter Saal & Kitesportschule Simon

Weiterlesen: "Kitemafia Saal"
Reste einer gotischen figürlichen Malerei aus dem Ende des 14. Jahrhunderts, © Amt Recknitz-Trebeltal

Kirche Kirch Baggendorf

  • Kirch Baggendorf, 18513 Kirch Baggendorf

Die Kirche in Kirch-Baggendorf wurde Mitte des 13. Jahrhunderts erbaut.

Weiterlesen: "Kirche Kirch Baggendorf"
Stralsunder Marzipan - klassisch in Handarbeit gefertigt, © Stefan Müller

Stralsunder Marzipanhaus

  • Jungfernstieg, 18437 Stralsund

Das Stralsunder Marzipanhaus finden Sie im Hotel am Jungfernstieg.

Weiterlesen: "Stralsunder Marzipanhaus"
© Stadt Barth

Dammtor Barth

  • Dammstraße, 18356 Barth

Das Dammtor ist das einzig erhalten gebliebene von ursprünglich vier Stadttoren. Es wurde Mitte des 14. Jahrhunderts erbaut, ist 35 m hoch und hat eine 4 m breite Durchfahrt.

Weiterlesen: "Dammtor Barth"
Kronlastadiebastion im Stralsunder Hafen, © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Kronlastadiebastion Stralsund

  • Am Fischmarkt, 18439 Stralsund

Die Kronlastadiebastion befindet sich zwischen der Straße Am Fischmarkt und dem Querkanal. Das Fachwerkhaus von 1865 wurde zunächst als Schuppen für Kanonenwagen und später als Getreidespeicher genutzt.

Weiterlesen: "Kronlastadiebastion Stralsund"
Marktplatz Stralsund - in der Mitte: das Wulflamhaus, © Sabrina Wittkopf-Schade

Wulflamhaus Stralsund

  • Alter Markt, 18439 Stralsund

Nachweislich vor 1358 durch die Bürgermeisterfamilie Wulflam errichtet, zeichnet sich das Wulflamhaus durch zweierlei aus: erstens durch das über der Diele gelegene Saalgeschoss, das äußerst selten errichtet wurde und Repräsentationszwecken diente, und zweitens durch den prächtigen Pfeilergiebel.

Weiterlesen: "Wulflamhaus Stralsund"
Hospitaler Bastion in Stralsund, © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Hospitaler Bastion

  • Knieperwall, 18439 Stralsund

Seit 1886 erinnert das Kriegerdenkmal an die in den preußisch-deutschen Kriegen gefallenen Stralsunder. Davor wurde die Bastion als Exerzierplatz genutzt.

Weiterlesen: "Hospitaler Bastion"
Blick auf den Anlegesteg am Wasserwanderrastplatz Tribsees, © Sabrina Wittkopf-Schade

Wasserwanderrastplatz Tribsees

  • Nordquebbe, 18465 Tribsees

Der Wasserwanderrastplatz wurde 1996 unterhalb der historischen Altstadt von Tribsees gebaut. Vor Ort können Kanus und andere Boote ausgeliehen und ein Imbiss eingenommen werden.

Weiterlesen: "Wasserwanderrastplatz Tribsees"
Giebelhäuser in der Stralsunder Mühlenstraße, © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Mühlenstraße in Stralsund

  • Mühlenstraße, 18439 Stralsund

Die Mühlenstraße ist eine Stadtstraße in der Stralsunder Altstadt. Sie verbindet den Alten Markt mit der Heilgeiststraße.

Weiterlesen: "Mühlenstraße in Stralsund"
Arena auf dem Echoberg, © MCC Tessin e.V.

Moto-Cross Am Echoberg/ Tessin

  • Am Echoberg, 18195 Tessin

Die Motorsporttradition in Tessin begann bereits 1962

Weiterlesen: "Moto-Cross Am Echoberg/ Tessin"
Die Gorch Fock I im Stralsunder Hafen lädt zur Besichtigung ein., © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Segelschulschiff GORCH FOCK (I)

  • An der Fährbrücke, 18439 Hansestadt Stralsund

Erleben Sie die einzigartige Atmosphäre an Bord des 1933 bei Blohm+Voss, Hamburg als erstes von fünf gleichen Schiffen gebauten Segelschulschiffes. Nach 54 Jahren unter UdSSR- und ukrainischer Flagge liegt die Bark seit Ende 2003 wieder unter deutscher Flagge in Stralsund. Alle Decks sind zugänglich . Das Schiffsmuseum wird ständig erweitert. Führungen, Aufentern, Knotenschule, Segelsetzen. Trauungen im Kapitänssalon. Gesellschaften bis 150 Personen unter Deck, 400 an Deck.

Weiterlesen: "Segelschulschiff GORCH FOCK (I)"
Kirchenansicht mit Grabstätten, © Lutz Werner

Dorfkirche in Dänschenburg

  • Kösterstraat, 18337 Marlow

Die Feldsteinkirche Dänschenburg wurde Mitte des 13. Jahrhunderts errichtet.

Weiterlesen: "Dorfkirche in Dänschenburg"
Kirche Gresenhorst, © Lutz Werner

Kirche Gresenhorst

  • 18337 Gresenhorst

In den Jahren nach dem Krieg wurde die Kirche Gresenhorst vor allem von Gresenhorstern und katholischen Umsiedlern gebaut. Sie wird derzeit nicht für Gottesdienste genutzt.

Weiterlesen: "Kirche Gresenhorst"
Teilansicht des Turms, © Sabrina Wittkopf-Schade

Fangelturm Nehringen

  • 18513 Nehringen

Der Fangelturm in Nehringen gehörte einst zu den eindrucksvollsten Burganlagen Vorpommerns.

Weiterlesen: "Fangelturm Nehringen"
© Rob_Mulholland© diephotodesigner

Kunstwerk "Beyond the Forest"

  • 18374 Zingst

Ein traumhaftes Fotomotiv, in das sich jeder selbst, verfremdet oder ganz realistisch, einbringen kann.

Weiterlesen: "Kunstwerk "Beyond the Forest""
Insel Dänholm aus der Luft, © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Insel Dänholm

  • 18439 Stralsund

Die Insel Dänholm ist eine kleine Insel mit viel Geschichte. Bereits unter den Schweden militärisch genutzt, wurde der Dänholm zur Wiege der preußischen Marine ausgebaut.

Weiterlesen: "Insel Dänholm"
Außenansicht der Kirche, © Sabrina Wittkopf-Schade

Kirche St. Andreas Nehringen

  • 18513 Nehringen

Die Kirche St. Andreas in Nehringen befindet sich zwischen Tribsees und Demmin.

Weiterlesen: "Kirche St. Andreas Nehringen"
© Stadt Ribnitz-Damgarten

Rostocker Tor

  • Rostocker Straße, 18311 Ribnitz-Damgarten

in Ribnitz-Damgarten

Weiterlesen: "Rostocker Tor"
Eingang des Stralsund Museums im ehemaligen Katharinenkloster, © Katrin Kraus / STRALSUND MUSEUM

VORÜBERGEHEND GESCHLOSSEN: Stralsund Museum - Das Katharinenkloster

  • Mönchstraße, 18439 Stralsund

DERZEIT WEGEN UMBAU GESCHLOSSEN Das erste Museum der Hansestadt Stralsund wurde 1858 gegründet und ein Jahr später als "Provinzialmuseum für Neuvorpommern und Rügen" eröffnet. Es ist zugleich auch das älteste Museum in Mecklenburg-Vorpommern. In drei denkmalgeschützten Häusern werden Ausstellungen zur Ur- und Frühgeschichte, zur Stadtgeschichte, zur Volkskunde und zur Marinegeschichte präsentiert. Das schönste und zugleich wertvollste Ausstellungsstück ist der 1872 - 74 gefundene Goldschmuck von Hiddensee.

Weiterlesen: "VORÜBERGEHEND GESCHLOSSEN: Stralsund Museum - Das Katharinenkloster"
Eingange von Pausch Bistro bei Oceaneum, © TeeKay

PAUSCH Bistro

  • Hafenstraße, 18439 Stralsund

Das direkt am Ozeaneum befindliche Bistro mit 130 Sitzplätzen bietet sonniges Ambiente mit Blick auf den Stralsunder Hafen.

Weiterlesen: "PAUSCH Bistro"
Restaurant direkt am Stralsunder Hafen, © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Fischermann's Restaurant

  • An der Fährbrücke, 18439 Stralsund

Das Restaurant Fischermann`s befindet sich direkt am Hafen, unweit des Großseglers "Gorch Fock", der historischen Altstadt von Stralsund und dem Meereskundemuseum.

Weiterlesen: "Fischermann's Restaurant"
© Ribnitzer Fischhafen

Ribnitzer Fischhafen

  • Am See, 18311 Ribnitz-Damgarten

im Ribnitzer Hafen

Weiterlesen: "Ribnitzer Fischhafen"
© Naturschatzkammer

Natur-Schatzkammer

  • Ribnitzer Landweg, 18311 Neuheide

Edelstein- & Bernsteinzentrum

Weiterlesen: "Natur-Schatzkammer"
© Stadt RDG

DE ZEES

  • Am See, 18311 Ribnitz-Damgarten

Das Restaurant

Weiterlesen: "DE ZEES"
Blick vom Deich auf das Boddenhus, © TMV

Hotel & Restaurant Boddenhus

  • Hafenstraße, 18374 Zingst

Gemütliches, familiengeführtes Hotel direkt am Hafen in ruhiger Lage. Tolles Frühstück vom Buffet mit großer Auswahl.

Weiterlesen: "Hotel & Restaurant Boddenhus"
Blick auf das Eingangsportal, © Sabrina Wittkopf-Schade

Schloss Krönnevitz

  • Dorfplatz, 18445 Krönnevitz

Perle des Klassizismus - Entspannung auf hohem Niveau.

Weiterlesen: "Schloss Krönnevitz"
© Walfischhaus

Walfischhaus

  • Chausseestraße, 18375 Born

Ein denkmalwürdiges Darßer Kapitänshaus, welches mit viel Liebe zum Detail rekonstruiert wurde. Wir empfangen Sie mit familiärer und gepflegter Gastlichkeit. Der Duft von Blumen und Kräutern, die Farben der Natur und der Blick auf den Hafen mit seinen Booten lassen Sie zur Ruhe kommen. Lecker und gesund Essen ist uns wichtig, und ein Haus, welches nachhaltig und ökologisch wirtschaftet. Denn alles Leben ist ein Kreislauf, und wir können mit vielen kleinen Schritten oft großes vollbringen.

Weiterlesen: "Walfischhaus"
© Ostseehotel Wustrow

Ostseehotel Wustrow

  • Fischländer Weg, 18347 Wustrow

Ostseehotel Wustrow - Ihre Urlaubsadresse direkt am Strand

Weiterlesen: "Ostseehotel Wustrow"
Stadtansicht mit Tor, © Sabrina Wittkopf-Schade

Mühlentor Tribsees

  • Karl-Marx-Straße, 18465 Tribsees

Das Mühlentor in Tribsees ist eines von zwei bis heute erhaltenen Stadttoren.

Weiterlesen: "Mühlentor Tribsees"
© TV FDZ

Surfcenter Wustrow

  • Fischländer Weg 1, 18347 Wustrow

Surfcenter Wustrow

Weiterlesen: "Surfcenter Wustrow"
Das Eingangstor zur Alten Dampfbäckerei vom Kirchplatz Damgarten, © Alte Dampfbäckerei/Wilma Welzel

Alte Dampfbäckerei

  • Am Kirchplatz, 18311 Ribnitz-Damgarten

ist ein historisches Gebäude und ist heute ein Museums-Café

Weiterlesen: "Alte Dampfbäckerei"
© Töpperhus Ahrenshoop

Das Töpperhus

  • Bauernreihe, 18347 Ostseebad Ahrenshoop OT Niehagen

Die Keramikwerkstatt direkt am Saaler Bodden gelegen, wurde von der Töpfermeisterin Renate Jankowski am 1. Juni 1999 gegründet. Die Herstellung der Keramiken erfolgt nach alter Tradition auf der Töpferscheibe. Die Töpferwaren werden mit regionalen Motiven aus Flora und Fauna liebevoll von Hand dekoriert.

Weiterlesen: "Das Töpperhus"
Die Weinwirtschaft ist nahe der historischen Altstadt und dem Hafen gelegen., © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Weinwirtschaft Stralsund

  • Frankendamm, 18439 Stralsund

Nur wenige Schritte von der historischen Altstadt und dem Hafen erwartet Sie das Restaurant Weinwirtschaft - beliebt wegen seiner vielfältigen Tapas-Auswahl.

Weiterlesen: "Weinwirtschaft Stralsund"
Mühle Außenansicht, © Sabrina Wittkopf-Schade

Holländerwindmühle Steinhagen

  • Dorfstraße, 18442 Steinhagen

Die Windmühle Steinhagen stammt aus dem Jahr 1752. Seit 1984 ist sie Schauobjekt.

Weiterlesen: "Holländerwindmühle Steinhagen"
das Scheelehaus in der Stalsunder Altstadt, © Sabrina Wittkopf-Schade

Scheelehaus

  • Fährstraße, 18439 Stralsund

Das Scheelehaus wurde nach dem Stralsunder Wissenschaftler Carl Wilhelm Scheele benannt.

Weiterlesen: "Scheelehaus"
Kirche Vilz seitlich von vorne mit modernem Anbau, © Frank Burger

Kirche Vilz

  • Rostocker Straße, 18195 Vilz

Die Dorfkirche Vilz ist die Kirche der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde Vilz im Landkreis Rostock.

Weiterlesen: "Kirche Vilz"
Dorfkirche von der Südseite aus fotografiert., © Frank Burger

Kirche Thulendorf

  • Fritz-Reuter-Straße, 18190 Sanitz

Die Dorfkirche Thulendorf ist ein denkmalgeschütztes Kirchengebäude in Thulendorf, im Landkreis Rostock.

Weiterlesen: "Kirche Thulendorf"
Blick auf die idyllisch gelegene Windmühle Neu Thulendorf, © Frank Burger

Windmühle Neu Thulendorf

  • Zur Mühle, 18184 Neu Thulendorf

Die Windmühle in Neu Thulendorf ist eine Galerie-Holländermühle aus dem Jahre 1900, die heute als Wohnung genutzt wird.

Weiterlesen: "Windmühle Neu Thulendorf"
© Stadt RDG

"Bernsteinfischer"

  • Am Markt, 18311 Ribnitz-Damgarten

eine Bronze von Thomas Jastram

Weiterlesen: ""Bernsteinfischer""
© Stadt RDG

Arethusabrunnen

  • stralsunder straße, 18311 Ribnitz-Damgarten

von WOLFGANG FRIEDRICH

Weiterlesen: "Arethusabrunnen"
© Stadt RDG

"Frauengruppe im Gespräch "

  • im kloster, 18311 Ribnitz-Damgarten

Bronze von MARGRET MIDDELL

Weiterlesen: ""Frauengruppe im Gespräch ""
Blick auf das Steintor, © Sabrina Wittkopf-Schade

Steintor Tribsees

  • 18465 Tribsees

Das Steintor ist eines von zwei alten Toren der ehemaligen Wehranlage von Tribsees.

Weiterlesen: "Steintor Tribsees"
Der Stein erinnert an Ferdinand von Schill., © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Schill Gedenkplatte

  • Fährstraße, 18439 Stralsund

Dieser Stein erinnert an Ferdinand von Schill, einen preußischen Offizier, der gegen die französische Besatzungsmacht in Stralsund kämpfte.

Weiterlesen: "Schill Gedenkplatte"
Der Delikater befindet sich an der Festwiese im Stralsunder Tierpark., © Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

Delikater in Stralsund

  • Barther Straße, 18437 Stralsund

Das Bistro Delikater befindet sich an der Festwiese im Stralsunder Tierpark und bietet von Kaffee und Kuchen bis zum warmen Mittagstisch alles was das Herz begehrt. Unter der Leitung von Fachpersonal, sind in dem Bistro auch Leute mit Handicap beschäftigt.

Weiterlesen: "Delikater in Stralsund"
Kirche Reinkenhagen, © Sabrina Wittkopf-Schade

Dorfkirche Reinkenhagen

  • Schwarzer Weg, 18519 Reinkenhagen

Die Dorfkirche Reinkenhagen steht in der Gemeinde Sundhagen in Vorpommern. Sie stammt aus dem 14. Jahrhundert.

Weiterlesen: "Dorfkirche Reinkenhagen"
Außenansicht des Gutshauses, © Sabrina Wittkopf-Schade

Gutshaus Altenpleen

  • Florian Geyer-Straße, 18445 Altenpleen

Unweit der Hansestadt Stralsund befindet sich das Gutshaus Altenpleen. Es wurde im 19. Jahrhundert errichtet.

Weiterlesen: "Gutshaus Altenpleen"
Eiskeller frontal fotografiert., © Frank Burger

Eiskeller Tessin

  • Am Mühlenberg, 18195 Tessin

Der Tessiner Eiskeller am Mühlenberg zählt in seiner Art zu den größeren, aus Feldsteinen und Ziegeln errichteten Bauwerken und ist in eine Geländeerhöhung eingebracht worden.

Weiterlesen: "Eiskeller Tessin"
© Siegfried Mayska

Rathaus Stralsund

  • Alter Markt, 18439 Stralsund

Das im Stil der norddeutschen Backsteingotik errichtetes Gebäude, dessen Baubeginn auf die Jahre 1300–1310 zurückreicht, zählt zu den bedeutendsten Profanbauten der Ostseeküste. Über den großen Fenstern der Marktfront des Rathauses deuten Wappen der Hansestädte weisen die Wappen der benachbarten Hansestädte auf die Bedeutung der Hanse für Stralsund hin. Der Schaugiebel ist einzigartig im Ostseeraum.

Weiterlesen: "Rathaus Stralsund"

Stralsunder Spielkartenfabrik

  • Katharinenberg, 18435 Stralsund

Die Spielkartenfabrik ist heute mehr eine Werkstatt als ein Museum. An allen historischen Maschinen wird auch gearbeitet, so dass ein lebendiger Eindruck von den Arbeits bedingungen in einer alten Druckerei vermittelt werden kann. Als Besucher können Sie den Mitarbeitern über die Schulter schauen oder sich in einer Ausstellung informieren.

Weiterlesen: "Stralsunder Spielkartenfabrik"

Museumshaus

  • Mönchstraße, 18439 Stralsund

Das spätgotische Haus des Handelsherren Krämer, gelegen in der Mönchstraße, ist seit seiner Sanierung im Dezember 1999 Teil des Stralsund Museums. Hier wird die Bau- und Nutzungsgeschichte des Hauses und seiner Läden über einen Zeitraum von mehr als 600 Jahren dokumentiert.

Weiterlesen: "Museumshaus"

Giebelhaus, Külpstraße 5

  • Külpstraße, 18439 Stralsund

Das mittelalterliche Giebelhaus gilt mit seinem auf 1258 datierten Keller als Stralsunds ältestes Steingebäude.

Weiterlesen: "Giebelhaus, Külpstraße 5"
© Kurverwaltung Ahrenshoop · Foto voigt&kranz UG, Prerow

Galerie Schnepel III

  • Weg zum Kiel, 18347 Ostseebad Ahrenshoop

Galerie für altes Handwerk und Atelier Nana Vossen

Weiterlesen: "Galerie Schnepel III"
© Katja Klutta | TV FDZ

Kunstscheune Barnstorf

  • Barnstorf, 18347 Wustrow

Alte Scheune - neue Kunst

Weiterlesen: "Kunstscheune Barnstorf"
Außenansicht der Kirche Stoltenhagen, © Sabrina Wittkopf-Schade

Dorfkirche Stoltenhagen

  • Dorfstraße, 18510 Stoltenhagen

Die Dorfkirche Stoltenhagen in Vorpommern stammt aus dem 13. Jahrhundert.

Weiterlesen: "Dorfkirche Stoltenhagen"
Rathaus Tribsees, © Sabrina Wittkopf-Schade

Rathaus Tribsees

  • Karl-Marx-Straße, 18465 Tribsees

Das Rathaus in Tribsees stammt aus dem Jahr 1884.

Weiterlesen: "Rathaus Tribsees"
Außenansicht des Hauses in der Frankenstraße, © Sabrina Wittkopf-Schade

Schiffer-Compagnie Stralsund

  • Frankenstraße, 18439 Stralsund

Die Schiffercompagnie, ist ein Zusammenschluss Stralsunder Seefahrer zum Zwecke des gegenseitigen Schutzes und der Zusammenarbeit sowie der sozialen Sicherung von Hinterbliebenen, der bereits 1488 gegründet wurde. Die Stralsunder Schiffer stifteten im Jahr 1488 die Schiffercompagnie, deren Gebäude heute eine Sammlung von Kapitänsbildern, Schiffsmodellen und vielen maritimen Ausstellungsstücken beherbergt.

Weiterlesen: "Schiffer-Compagnie Stralsund"
© Stadtverwaltung RDG

Stadtkulturhaus Ribnitz-Damgarten

  • Am Bleicherberg, 18311 Ribnitz-Damgarten

Das Kulturprogramm des Stadtkulturhauses umfasst Gastspiele der niederdeutschen Bühne, Tanz, Kabarett, Konzerte, Lesungen, Diashows und Kinderveranstaltungen und ist offen für Angebote aus allen Genres.

Weiterlesen: "Stadtkulturhaus Ribnitz-Damgarten"
1- 0 von 0
zur Liste

Inhalte werden geladen

Inhalte werden geladen