• Barocke Hängung in der Galerie Alte & Neue Meister Schwerin, © Foto: G. Bröcker, Staatliches Museum Schwerin
    Barocke Hängung in der Galerie Alte & Neue Meister Schwerin
  • Jean Baptiste Oudrys Rhinozeros, © Foto: G. Bröcker, Staatliches Museum Schwerin
    Jean Baptiste Oudrys Rhinozeros
  • Das Staatliche Museum Schwerin ist auch für Blinde und Sehgeschädigte ein Erlebnis, © Staatliches Museum Schwerin
    Das Staatliche Museum Schwerin ist auch für Blinde und Sehgeschädigte ein Erlebnis
  • Kreative Stunden mit der Familie, © Staatliches Museum Schwerin
    Kreative Stunden mit der Familie

Galerie Alte & Neue Meister - Staatliches Museum Schwerin/Ludwigslust/Güstrow

In prominenter Lage am Schweriner See finden die Besucher eine Spitzenkollektion niederländischer Malerei, darüberhinaus Gemälde vom 16. bis 21. Jahrhundert sowie kunsthandwerkliche und graphische Werke

Die Galerie Alte & Neue Meister Schwerin ist geprägt durch ihre Spitzenkollektion niederländischer Malerei des 17. und 18. Jahrhunderts. Die mecklenburgischen Herzöge trugen eine der hochrangigsten europäischen Sammlungen holländischer und flämischer Malerei des 17. bis 18. Jahrhunderts zusammen. Sie erwarben Kunstwerke von heute weltberühmten Meistern wie Rubens, Rembrandt, Jan Brueghel d. Ä. und Frans Hals.

Werke des 18. bis frühen 20. Jahrhunderts von Casper David Friedrich, Max Liebermann, Lovis Corinth und Franz von Stuck bereichern die Ausstellung. Mit 34 Gemälden und zahlreichen Handzeichnungen besitzt das Museum die weltweit größte Sammlung des französischen Tiermalers Jean-Baptist Oudry, darunter die berühmte Nashorndame Clara.

Abgerundet wird die Sammlung durch zahlreiche grafische und kunsthandwerkliche Stücke, die Ernst Barlach Stiftung Bölkow und die deutschlandweit größte Kollektion von Werken Marcel Duchamps. Seit August 2013 beherbergt die Galerie die einzige Uecker-Sammlung in Norddeutschland.

Das Gesamtkunstwerk Museum, in seiner Einheit von Bau und Sammlung, ist kaum mit anderen Häusern in Deutschland vergleichbar. Es bietet zu den ständigen Sammlungen wechselnde Ausstellungen, in denen neue Aspekte der Kunstgeschichte in Szene gesetzt werden.

 

Kategorie

Museen, Ausstellungen und Galerien


+49 385 59580


friederike-juliane-von-lisiewsky-selbstportraet-1793-oel-auf-leinwand-gabriele-broecker-staatliches-museum-schwerin, © Friederike Juliane von Lisiewsky, Selbstporträt, 1793, Öl auf Leinwand © Gabriele Bröcker, Staatliches Museum Schwerin

Die Malerei ist weiblich. ...

Neben dem neu erworbenen Selbstbildnis der Malerin Friedericke Juliane Lisiewska (1772 - 1856) ist der kleine, aber erlesene Bestand der Gemälde der Künstlerin in der Kabinettausstellung zu sehen, die einen Beitrag zur heute immer noch wenig bekannten Geschichte der Künstlerinnen um 1800 leisten möchte.

vom 21.09. bis 31.12. »

Kontakt:

Staatliches Museum Schwerin/Ludwigslust/Güstrow - Galerie Alte & Neue Meister

Alter Garten 3
19055  Schwerin

+49 385 59580
info@museum-schwerin.de


Ihr Ziel:

Staatliches Museum Schwerin/Ludwigslust/Güstrow - Galerie Alte & Neue Meister
Alter Garten 3
19055 Schwerin


Routenplaner

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.


Entspannt von Tür zu Tür

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Newsletter abonnieren » like uns auf