• Niederdeutsches Bibelzentrum, © TV-FDZ
    Niederdeutsches Bibelzentrum
  • Die "Barther Bibel" wurde 1588 durch Herzog Bogislaw XIII gedruckt, © Archiv Bibelzentrum/Bernd Rickelt
    Die "Barther Bibel" wurde 1588 durch Herzog Bogislaw XIII gedruckt
  • Herzlich Willkommen im Niederdeutschen Bibelzentrum St. Jürgen, © Archiv Bibelzentrum
    Herzlich Willkommen im Niederdeutschen Bibelzentrum St. Jürgen
  • Niederdeutsches Bibelzentrum, © TV-FDZ
    Niederdeutsches Bibelzentrum

Bibelzentrum Barth

Erlebnisausstellung zur Bibel – mit der Barther Bibel von 1588 als prominentester Vertreterin, einem Bibelgarten und christlichen Rosengarten. Staatlich anerkannter Lernort mit verschiedenen Kultur- und Bildungsveranstaltungen für Einzelpersonen, Gruppen, Schulklassen, SchiLF-Tage u.a.

Das Barther Bibelzentrum befindet sich auf dem Gelände des mittelalterlichen Lepra-Hospitals St. Jürgen. Nach einer bewegten Bau- und sonstigen Geschichte ist der Altarraum der ehemaligen Hospitalkirche als Kapelle erhalten geblieben; auf den Grundmauern des Kirchenschiffs hingegen wurde eine Armen- und Pilgerherberge errichtet, die heute – liebevoll restauriert – die Ausstellung des Bibelzentrums beherbergt. Ihr Herzstück ist die „Barther Bibel“ von 1588, in der Fürstlichen Druckerei Herzog Bogislaws XIII. 1588 als erste Bibel für das damalige Pommern gedruckt. Um dieses Herzstück gruppieren sich ein mittelalterliches Skriptorium und eine Gutenberg-Buchdruckerpresse, die auch zu eigenen Schreib- und Druck-Experimenten einladen, ungewöhnliche Installationen, Informationen und Spiele rings um Themen des Lebens und des Glaubens, kostbare Bücher und Exponate zur Schrift-, Bibel- und Buchgeschichte und ein Museumsshop. Das schön gestaltete Areal mit Bibelgarten, christlichem Rosengarten, Pavillons und Lehmbacköfen lädt zu weiteren Erkundungsspaziergängen ein.

Das Bibelzentrum Barth ist täglich außer montags geöffnet (Di-Sa 10-18 Uhr, So 12-18 Uhr, feiertags gesonderte Öffnungszeiten; letzter Einlass jeweils 17 Uhr). Für Schulklassen und andere interessierte Gruppen werden zahlreiche allgemeinbildende Themen und Projekte angeboten (www.bibelzentrum-barth.de). Für die Planung von Gruppenbesuchen ist eine rechtzeitige Anmeldung sinnvoll.

Die Kirche:

Die kleine Backsteinkirche St. Jürgen wurde im 14. Jahrhundert erbaut – als Hospitalkirche für Leprakranke, die in der Stadt nicht mehr geduldet wurden und hier, vor dem östlichen Stadttor Barths, eine Bleibe fanden. Später baute man unter Beibehaltung des mittelalterlichen Chorraumes das Kirchenschiff in Fachwerkbauweise zu einem Wohnhaus mit 18 Kammern aus. Dieses Haus bot bis 1990 Kranken, Pilgern und vor allem Armen eine Wohnstätte im historischen Kirchenraum. Der kleine Turm, der sich als Dachreiter auf dem Ostgiebel des Schiffes befand, ist leider nicht erhalten geblieben. Der fünfseitig geschlossene, im Inneren auf Wölbung angelegte Chor behielt jedoch seine ursprüngliche Gestalt. Während einer umfassenden Restaurierung Ende des 20. Jahrhunderts konnten in der Kapelle vorreformatorische Wandmalereien freigelegt werden, die die Heiligen Christophorus und Antonius darstellen.

Kategorie

Backsteingotik, Historische Bauwerke, Museen, Kirchen, Museen mit Führungen


+49 (0)38231 77662


Kontakt:

Bibelzentrum Barth

Sundische Straße 52
18356  Barth

+49 (0)38231 77662
info@bibelzentrum-barth.de


Ihr Ziel:

Bibelzentrum Barth
Sundische Straße 52
18356 Barth


Routenplaner

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.


Entspannt von Tür zu Tür

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Newsletter abonnieren » like uns auf