• Schloss Mirow, © Bernd Fischer
    Schloss Mirow

Schloss Mirow

Das heutige Schloss wurde unter Adolf Friedrich III. nach Plänen von Christoph Julius Löwe in den Jahren 1749 bis 1752 als Witwensitz für seine Stiefmutter Elisabeth-Albertine hergerichtet.

Der zweigeschossige verputzte Fachwerkbau mit dreigeschossigen Mittel- und Seitenrisaliten lehnt sich in Raumgefüge und Gestaltung an französische Vorbilder an und wurde mit einer kostbaren Innenausstattung versehen. Der Festsaal stellt ein herausragendes Beispiel für die höfische Raumdekoration des 18. Jahrhunderts in Mecklenburg dar.1761 endete die ständige Hofhaltung in Mirow, da Neustrelitz Hauptresidenz war. Die Familienmitglieder kamen nur noch zu Beisetzungsfeierlichkeiten ins Schloss. In der nahegelegenen Johanniterkirche befindet sich das Erbbegräbnis. Nach 1920 erfuhr das Schloss unterschiedliche Nutzungen.

Es wurde seit Oktober 2005 sorgfältig restauriert. Im Kavaliershaus und in der Remise finden Veranstaltungen und Ausstellungen statt.
Der einstige Barockgarten wurde im 19. Jh. zum engl.Park umgeformt. Eine Bogenbrücke mit Vasen aus Muschelkalk führt zur romantischen »Liebesinsel« mit der Ruhestätte des letzten regierenden Großherzogs zu Mecklenburg-Strelitz.

Kategorie

Parks und Gärten, Schlösser und Gutshäuser


Kontakt:

Schloss Mirow

Schloßinsel
17252  Mirow


Ihr Ziel:

Schloss Mirow
Schloßinsel
17252 Mirow


Routenplaner

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.


Entspannt von Tür zu Tür

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Newsletter abonnieren » like uns auf