Zwischen Himmel und Hölle im Mecklenburger ParkLand reiten

Erleben Sie das Mecklenburger ParkLand zwischen Himmel und Hölle! Genießen Sie die himmlische Ruhe, denn Höllenlärm werden Sie vergeblich suchen. Erleben Sie einen Ritt im Höllentempo durch Mecklenburgs “Mittelerde”.

Von Wardow aus starten Sie in die Pludderbachniederung und reiten zunächst Richtung Vipernitz. Wenn Ihnen eine Erhebung auf der rechten Seite etwas fehl am Platze vorkommt, blicken Sie wahrscheinlich auf den Burgwall Wardow. Dabei handelt es sich um ein Bodendenkmal. Die slawische Niederungsburg liegt auf einem natürlichen Geländesporn am Pludderbach. Nicht weit entfernt lag im 10. -12. Jahrhundert die Via Regia, ein bedeutender mittelalterlicher Handelsweg. Die Burg dürfte diesen Handelsweg überwacht haben.

Vor Vipernitz geht es links ab Richtung Polchow, aber nur ein kleines Stück und dann schon wieder links am Rother See vorbei über die Polchower Chaussee in den Heideweg. Der Verbindungsstraße Wardow - Groß Ridsenow folgen Sie ein kleines Stück, bevor Sie in Groß Ridsenow auf einen Feldweg in Richtung Norden abbiegen. Und dann sind Sie auch schon mitten drin in der “Hölle”.

Hier haben Gletscher während der Eiszeit ganze Arbeit geleistet und eine wunderschöne hügelige Landschaft geschaffen. Je nach Jahreszeit werden die grünen Hügel Sie vermutlich an das von J.R. Tolkien erfundene “Mittelerde” erinnern. Nachdem Sie der Hölle entkommen sind, queren Sie die Polchow und reiten weiter über Wesselstorf, queren den ehemaligen Rübenbahndamm und gelangen dann zur Landesstraße L 22 zwischen Woltow und Walkendorf. Halten Sie sich rechts und folgen Sie der Straße, aber nur ein kleines Stück, dann geht es schon wieder rechts ab. Sie gelangen so ganz bequem und ruhig nach Walkendorf.

In Walkendorf bietet sich die “Alte Ausspanne” und das Wossidlo-Museum, die in einem Haus gemeinsam sind, als lohnendes Pausenziel an. Pferdeanbinder sind vorhanden!

Nach einer erholsamen Pause reiten Sie weiter nach Stechow. Treffen dort wieder auf ein Stückchen verlassenen Rübenbahndamm und gelangen schließlich in das Naturschutzgebiet Griever Holz. Es folgt ein gemütlicher Ritt durch den Wald, ohne Störungen und Lärm - getreu dem ParkLand-Motto “Nichts ... außer schön...”.

Download (22.55 kB)
GPX-Datei Himmel und Hoelle-Tour

Toureninfo Himmel und Hölle-Tour


  • Länge der Tour: 33 km
  • Etappen: 1 Tag
  • Profil: ebene bis hügelige Strecke, überwiegend unbefestigte Wege, Möglichkeiten zum Galoppieren
  • Kombinierbare Tour: Große Gutshaus-Tour
  • Sehenswert: Alte Ausspanne, Gutshaus Wesselstorf

  • Himmel und Hoelle-Reittour mit den WeiterReitern, © WeiterReiter
    Himmel und Hoelle-Reittour mit den WeiterReitern
1

Dalwitz – 17179 Walkendorf OT Dalwitz

FerienGut Dalwitz

Wie die Cowboys im Wilden Westen unterwegs sein- auf dem FerienGut Dalwitz., © FerienGut Dalwitz

Ein Urlaub auf FerienGut Dalwitz beschert seinen Gästen Souvenirs der ganz besonderen Art – und jede Menge Inhalt für den Sehnsuchtskoffer z. B. an das Summen der Bienen im üppigen Bauerngarten, an das Klappern der Störche, das Hufgetrappel auf dem alten Kopfsteinpflaster, an den weiten Blick beim Ausritt durch die Natur.....

Mehr erfahren »
1

Dorfstraße – 18195 Wesselstorf

Gutshaus Wesselstorf

Blick durch die Allee zum Gutshaus Wesselstorf, © Andreas Knoll

Das Gutshaus Wesselstorf heißt Sie mit seinen charmanten, stilvoll eingerichteten Ferienwohnungen herzlich willkommen! Verbringen Sie einen erholsamen Landurlaub in historischer Umgebung, erleben Sie die idyllische Parkanlage und entdecken Sie das Mecklenburger ParkLand mit seinen vielfältigen Sehenswürdigkeiten.

Mehr erfahren »
2

Dorfstraße – 17179 Walkendorf

Alte Ausspanne

Die Alte Ausspanne mit der letzten Rübe, die über die Bahnstrecke mit der alten Rübenbahn zum Tessiner Bahnhof gebracht wurde., © Förderverein der Heimat- und Kulturpflege Walkendorf

Im Mecklenburger ParkLand: Am Dorfanger sind Wiesenpark, Kirche, Gemeindehaus, Wossidlo-Haus und die Alte Ausspanne vereint und bieten eine erlebnisreiche Dorfmitte.

Mehr erfahren »
3

Dorfstraße – 17179 Walkendorf

Richard-Wossidlo-Haus

Richard Wossidlo Haus mit Ausstellung, © Mecklenburger ParkLand

Der Volkskundler Richard Wossidlo wurde im OT Friedrichshof der Gemeinde Walkendorf, nahe Tessin geboren und in der hiesigen Kirche getauft. Für den ansässigen Förderverein war das Grund, 2005 ein kleines Museum zu eröffnen. Dieses informiert seine Besucher über das typisch "Mecklenburgische" um die Jahrhundertwende.

Mehr erfahren »
Newsletter abonnieren » like uns auf