Rundtour um die Müritz (84 km)

"Meerchen" für Groß und Klein

Das „Kleine Meer“ beschenkt Seh-Fahrer mit einem Logbuch voller Reiseeindrücke. Während in den Hafenorten maritimer Trubel herrscht, radeln Familien schon wenige Kilometer weiter im Müritz-Nationalpark, inmitten stiller urwüchsiger Natur. Unterwegs laden reichlich Badestellen und Picknickplätze zu einer Rast ein.

Die Reise um Deutschlands größten Binnensee beginnt in Waren (Müritz). Kurz nach Verlassen des quirligen Hafenortes finden sich staunende Urlauber im Pedalumdrehen im Müritz-Nationalpark wieder, inmitten uriger Wäldern, Moore und klarer Seen. Auf ihrer Fahrt am Ostufer treffen Pedalritter im riesigen Wald nicht selten auf Rehe und Hirsche. In Federow erlaubt eine Videokamera sogar einen Blick in ein Adlernest.

Weiter geht es durch ein großes Sumpfgebiet. Hier laden hohe Aussichtstürme zum Klettern ein, z. B. der Käflingsbergturm bei Speck. Vorbei an den Boeker Fischteichen gelangt man nach Rechlin am Südufer der Müritz. Auf der stillen Halbinsel Großer Schwerin geben Kraniche, Wildgänse und Blesshühner den Ton an. Nach nur wenigen Kilometern wartet die achteckige Kirche in Ludorf auf die Eroberung ihrer Aussichtsplattform.

Bald darauf können Pedalritter in Röbel/ Müritz über 148 Stufen zum Turm der Marienkirche empor steigen und den bezaubernden Blick auf die Müritz und den Müritz-Nationalpark genießen oder in der Müritz-Therme eine Pause einlegen.

Auf der Landzunge zwischen Müritz und Kölpinsee erhebt sich im Dörfchen Klink ein richtig tolles Märchenschloss mit vielen Türmen. In der Nähe lädt ein Sandstrand zum Spielen oder Baden ein. Wer schon müde ist von der langen Fahrt, der kann von hier bequem mit dem Schiff zurück nach Waren (Müritz) fahren. Derweil wartet an der Fahrradstrecke im Kletterwald Müritz noch eine richtige Mutprobe auf ausdauernde Pedalritter, bevor das Ziel erreicht ist.

Weitere Abenteuer verspricht das Müritzeum. In 25 Becken tummeln sich fast 50 Fischarten sowie Krebse, Sumpfschildkröten, Muscheln und Schnecken und seit kurzem auch der Goldene Hecht.

Download (76.81 kB)
GPX-Datei Rundtour um die Müritz

Toureninfo


  • Länge der Tour: 84 km
  • Etappen: 3 Tage
  • Bahnanbindung: Waren (Müritz)
  • Markierung: Piktogramm Müritz-Rundweg, Zielwegweiser mit Streckenpunkten
  • Sehenswert: Müritzeum, Müritz-Nationalpark, Adlerbeobachtungsstation Federow, achteckige Kirche mit Aussichtsplattform in Ludorf, Marienkirche in Röbel/ Müritz, Schloss Klink

  • Zeit für ein Picknick. Idyllische Plätzchen an der Müritz finden Familien dafür reichlich., © TMV/Eisele-Hein
    Zeit für ein Picknick. Idyllische Plätzchen an der Müritz finden Familien dafür reichlich.
  • Atemberaubender Ausblickvom Käflingsbergturm im Müritz-Nationalpark, © TMV/Grundner
    Atemberaubender Ausblickvom Käflingsbergturm im Müritz-Nationalpark
  • Bereit zum Auslaufen: Sportboote im Hafen von Waren (Müritz) in mitten der Mecklenburger Seenplatte, © TMV/Werk3
    Bereit zum Auslaufen: Sportboote im Hafen von Waren (Müritz) in mitten der Mecklenburger Seenplatte
1

Zur Steinmole – 17192 Waren (Müritz)

MÜRITZEUM - Das Natur-Erlebnis-Zentrum in Waren (Müritz)

Den Taucher beim Füttern und Säubern im Aquarium beobachten, © Müritzeum / A. Duerst

Das Müritzeum zeigt in einer interaktiven Ausstellung die Schönheiten und Besonderheiten der Mecklenburgischen Seenplatte und des Müritz-Nationalparks. In Deutschlands größter Aquarienlandschaft für heimische Süßwasserfische taucht man unter die Wasseroberfläche der 1000 Seen.

Mehr erfahren »
2

Am Claassee – 17248 Rechlin

Luftfahrttechnisches Museum Rechlin

Fokker D-VII, herausragendes Jagdflugzeug des 1. WK (1918), © Torsten Heinrichs

Erfahren Sie in historischen Gebäudeensembles mehr über die beeindruckende Entwicklungsgeschichte von Rechlin zur ehemaligen zentralen und größten Erprobungsstelle für landgestützte Flugzeuge bis 1945 und die Nachnutzung durch die sowjetisch-russische Fliegerei bis 1993. Das Nachrichtenlager der NVA und die ehemalige Schiffswerft werden ebenfalls dargestellt, genauso wie das Leben der Menschen, die hier arbeiteten und lebten.

Mehr erfahren »
5

Straße der Deutschen Einheit – 17207 Röbel/Müritz

St.-Marien-Kirche Röbel/Müritz

Blick von der Müritz auf die St. Marien Kirche in Röbel/Müritz, © TMV/Krüger

Als Stiftung Nicolaus` I. von Werle wurde der Bau des Chores um 1235 begonnen. Sie diente der fürstlichen Familie auf der Burg Röbel, deren Bewohnern und der kleinen Altröbeler Gemeinde als Gotteshaus.

Mehr erfahren »
Newsletter abonnieren » like uns auf