• Sanddorn - eine wahre Vitaminbombe, © TMV/Grundner
    Sanddorn - eine wahre Vitaminbombe

Sanddorn - die Zitrone des Nordens

Kleine Beeren, große Wirkung

Mit ihren orangefarbenen Beeren fallen die dornigen Sträucher überall an der Küste sofort ins Auge. Der sonnenliebende Busch ist ein richtiger Überlebenskünstler.

Die Beeren des Sanddorns sind wahre Vitaminbomben und enthalten sogar weit mehr Vitamin C als Zitrusfrüchte. Hinzu kommen beachtliche Mengen Provitamin A und Vitamin E sowie Carotinoide, Flavonoide, Mineralien und Spurenelemente. Der hohe Gehalt an Vitamin B12 macht den Sanddorn für Vegetarier interessant, da dieses lebensnotwendige Vitamin sonst überwiegend nur in Fleisch vorkommt. So avanciert der kratzbürstige Strauch zu einem der wichtigsten einheimischen Energielieferanten und zu einem natürlichen Multivitaminpräparat.

Mitbringsel von der Ostseeküste

Sanddornprodukte eignen sich hervorragend als Souvenir, um auch zu Hause in Urlaubserinnerungen zu schwelgen. Mittlerweile gibt es jede Menge schmackhafter und pflegender Sanddornprodukte wie Öl, Saft und Nektar, Tee, Konfitüre und andere Süßigkeiten, Likör, Wein und Grog sowie Kosmetik. Online-Shop

Nachsehen, wo der Sanddorn wächst

Lange Zeit war der vitalisierende Inhalt der Powerbeeren aber nicht bekannt. So kommt es, dass man erst 1980 mit dem Plantagenanbau begann. Das Sanddorn Storchennest im mecklenburgischen Ludwigslust ist mit seinen 90 Hektar Plantagen der größte Anbieter von Sanddornbeeren in Deutschland. Wer mehr über den komplexen Anbau und die Ernte erfahren möchte, kann sich zu einer Führung anmelden.

Zum Erntehelfer werden

Auf Rügen können Urlauber den Sanddorn auf seinem Weg von der Plantage bis zur Verarbeitung ein Stück begleiten. Erkundigen Sie sich am besten bei der Tourismuszentrale Rügen nach Angeboten und dem geeigneten Reisezeitraum.

Angebote

online finden und buchen



Newsletter abonnieren » like uns auf