• Prost auf die nächsten 10 Kilometer zu Fuß oder auf dem Fahrrad - die gastronomischen Einrichtungen am Schaalsee stärken die Aktiven mit gesunden Leckereien, © TMV/Foto@Andreas-Duerst.de
    Prost auf die nächsten 10 Kilometer zu Fuß oder auf dem Fahrrad - die gastronomischen Einrichtungen am Schaalsee stärken die Aktiven mit gesunden Leckereien
  • Mit dem Rad rund um den Schaalsee - vorbei an Wäldern, Wiesen, malerischen Obstbaumalleen, historischen Dörfern und kleinen Städten, © TMV/Foto@Andreas-Duerst.de
    Mit dem Rad rund um den Schaalsee - vorbei an Wäldern, Wiesen, malerischen Obstbaumalleen, historischen Dörfern und kleinen Städten
  • Hoch oben thront die historische Klosteranlage in Zarrentin, © TV Mecklenburg-Schwerin
    Hoch oben thront die historische Klosteranlage in Zarrentin
  • Bei der Radtour durch das Biosphärenreservat Schaalsee direkt am Wasser eine Pause einlegen - mit etwas Glück sieht man auch einen Regenbogen, © TMV/Foto@Andreas-Duerst.de
    Bei der Radtour durch das Biosphärenreservat Schaalsee direkt am Wasser eine Pause einlegen - mit etwas Glück sieht man auch einen Regenbogen

Schaalsee-Schlemmertour

Mit Leib und Seele genießen

Natur und regionale Köstlichkeiten können Sie bei unserer Schaalsee-Schlemmertour mit Leib und Seele genießen. Entscheiden Sie selbst ob Sie das Fahrrad oder das Auto nehmen. Mit dem Fahrrad geht es entlang unter uralten Bäumen, direkt am Ufer des Sees, und mal auf kaum befahrenen Wegen durch verträumte Backsteindörfer.

Das Schöne an der Schaalseeregion ist die ursprüngliche Landschaft und die unverfälschte Natur. Daher bieten sich vor allem Dinge an, die heutzutage altmodisch erscheinen, wie einfach "nur" Fahrrad fahren, spazieren gehen, picknicken, im See baden, die Beine baumeln lassen und einfach nur genießen.

Unsere Tourempfehlung

Beginnen Sie den Tag am Zarrentiner PAHLHUUS, dem Informationszentrum des UNESCO-Biosphärenreservates. Hier können Sie Räder ausleihen und eine Rad- und Wanderkarte kaufen.

Jetzt summt es nach dem Bienenzuchtzentrum Bantin, hier kann man einiges vom Imkern lernen und auf Anfrage eine Führung durch die Imkerei machen. Es gibt außerdem einen kleinen Shop wo die eigenproduzierten Honigprodukte zu erwerben sind. Von hier aus ruft das Gut Gallin, einer der größten und vielseitigsten Biolandwirtschaftsbetriebe Deutschlands. In der Bauernstube lassen Sie sich ein reichhaltiges Frühstück oder den abwechslungsreichen Mittagstisch schmecken. Natürlich alles in Bio-Qualität. Im Hofladen finden Sie zudem ein umfangreiches Sortiment an Fleisch- und Wurstwaren.

Auf geht’s zum Schloss Neuhof, einer 1848 errichteten, mehrfach umgebauten Adelsresidenz. Heute versucht eine tierverrückte, kunstliebende und musikbegeisterte Gemeinschaft wieder Leben in das Schloss Neuhoff zu bringen. Um den Tag richtig ausklingen zu lassen dient das Brückenhaus am Schaalsee, ein liebevoll restaurierte Fachwerkhaus mit viel historischer Geschichte. Im Eiland am Brückenhaus verschmelzen regionale Zutaten mit mediterranen und maritimen Einflüssen zu ideenreichen Köstlichkeiten. Hier, auf der Stintenburginsel, ist es fast zu schön, um wieder aufzubrechen.

Die fünf Highlights auf einem Blick

  • Wer etwas über die hiesige Natur lernen möchte, der ist im PAHLHUUS genau richtig. Jeden ersten Sonntag im Monat von April bis November von 10-17 Uhr erleben Sie hier reges Markttreiben mit Produkten der Region.
  • Für die Honigfans unter Ihnen empfiehlt sich das Bienenzuchtzentrum Bantin. Der Bienen- Lehr-und Schaugarten gibt Besuchern die Möglichkeit, sich über Imkerei, die Lebensweise der Bienen und die Gestaltung von Gärten mit Bienenweidepflanzen zu informieren. Im Hofladen erhalten Sie selbst geernteten Honig und Produkte aus dem Bienenvolk.
  • Besuchen Sie das Gut Gallin, mit Biofleischerei, Hofladen und Bauernstube - hier bekommen Sie gesunde Lebensmittel, die Sie mit gutem Gewissen genießen können.
  • Lassen Sie sich vom Schloss Neuhof verzaubern. Der neugegründete Kultur- und Pferdesportverein widmet sich den Themen Kunst & Kultur sowie dem Pferdesport.
  • Ein außergewöhnlicher Ort: Das Brückenhaus am Schaalsee, in dem einst die Grenzsoldaten wachten, ist heute ein Restaurant für alle, die zu genießen verstehen.

 

Newsletter abonnieren » like uns auf