• Gemeinsam mit Freunden das kühle Nass erobern, © TMV/Roth
    Gemeinsam mit Freunden das kühle Nass erobern

Du stehst drauf!

Die schönsten SUP-Spots in MV

Wohin man sieht: Wasser – von unten sowieso und auch mittendrin: Mecklenburg-Vorpommern zeigt sich von seiner blauen Seite. Kommt, erobert die Schöne mit Board und Paddel und schaut euch Küsten und Ufer mal ganz entspannt von der anderen Seite an.

Sportlich aktiv und trotzdem genussvoll Natur erleben. Erst einmal antesten im Stehrevier und dann ab auf die Flüsse.

All you need is ...

... bekanntlich love für SUP, aber vor allem Wasser. Und davon haben wir in Mecklenburg-Vorpommern reichlich: Mehr als 2.000 Seen und eine zusammengerechnet rund 1.700 Kilometer lange Küstenlinie an Ostsee und Bodden. Vor allem geschützte Reviere an Bodden und Salzhaff, die energiegeladenen Wind- und Kitesurfern zugunsten des Naturschutzes verborgen bleiben, könnt ihr so auf dem Brett erobern.

Ungeübte starten am besten an einem der Surf-Spots mit ausgedehntem Stehrevier wie beispielsweise Ückeritz, praktisch mit angrenzenden Campingplatz und Surfschule. Weniger Trubel, aber viel Natur pur und Flachwasser zum Üben bietet Rosengarten.
Glattes Wasser und ein Kilometer breite Tobefläche machen Wiek zum idealen Einsteiger-Revier. Oder an der Elde, Warnow, Trebel oder Peene mit wenig Tempo und schon gar keinen Stromschnellen.

Richtig Fortgeschrittene fahren auf die beliebten Fährwellen vor Warnemünde ab. Wo ihr's macht, ist eigentlich egal. Hauptsache, ihr macht es, denn Spaß macht es definitiv.

Surfspots an Ostsee und Seen

von einfachen Einstiegen ins Wasser bis vollausgestattet mit Materialverleih

Stand Up Paddling am Strand von Warnemünde, © TMV/Timo Roth

Finde deine Tour

SUP Touren in MV

Wir stellen euch ein paar Touren vor und geben euch dabei noch ein paar Tips für unterwegs! Kurze oder lange Ausflüge vom Kanal, Fluss, See bis zur Ostseeküste durch die Lagunen von Mecklenburg-Vorpommern.

SUP-Touren »
Newsletter abonnieren » like uns auf