• Das "Tor zur Insel Rügen": die Hansestadt Stralsund in der Abendsonne, © G. Franck
    Das "Tor zur Insel Rügen": die Hansestadt Stralsund in der Abendsonne
  • Moderne Architektur trifft auf Backsteingotik - das OZEANEUM in Stralsund, © TMV/J. Schlorke
    Moderne Architektur trifft auf Backsteingotik - das OZEANEUM in Stralsund
  • Die Kreidefelsen auf der Insel Rügen sind aus jeder Perspektive sehenswert - besonders jedoch vom Wasser aus, © G. Franck
    Die Kreidefelsen auf der Insel Rügen sind aus jeder Perspektive sehenswert - besonders jedoch vom Wasser aus
  • Mit 43 Metern ragt das Kap-Arkona aus dem Meer hervor und stemmt sich gegen die See, © TMV/T. Kliem
    Mit 43 Metern ragt das Kap-Arkona aus dem Meer hervor und stemmt sich gegen die See
  • Der Circus in der "Weißen Stadt" Putbus, © TMV/T. Grundner
    Der Circus in der "Weißen Stadt" Putbus
  • Seit dem 19. Jahrhundert "rast" die Schmalspurbahn "Rasender Roland" durch die Landschaft Rügens, © TMV/T. Kliem
    Seit dem 19. Jahrhundert "rast" die Schmalspurbahn "Rasender Roland" durch die Landschaft Rügens
  • Wunderschöne Bäderarchitektur: Das Kurhaus im Ostseebad Binz, © TMV/ T.Krüger
    Wunderschöne Bäderarchitektur: Das Kurhaus im Ostseebad Binz
  • Strahlend weiß und wunderschön: Die Seebrücke im Ostseebad Sellin auf der Insel Rügen im Stil der mondänen Bäderarchitektur, © C. Pescht
    Strahlend weiß und wunderschön: Die Seebrücke im Ostseebad Sellin auf der Insel Rügen im Stil der mondänen Bäderarchitektur

Rügen - Deutschlands größte Insel / 5-Tage-Reise

Vornehme Bäder und bescheidene Fischerdörfer, schneeweiße Kreidesteilküsten und feine Sandstrände, schnurgerade Alleen und wilde Sanddornhecken, steinalte Hünengräber und hundertjährige Leuchttürme, gespenstische Buchenwälder und blanke Seen - Rügen gehört vor allem wegen seiner Vielfalt zu den beliebtesten Ferienzielen in Deutschland.

1. Tag: Anreise
Anreise in den Raum Stralsund mit eigenem Bus, Einchecken im Hotel und Übernachtung.

2. Tag: Hansestadt Stralsund
Die "Historischen Altstädte Stralsund und Wismar" wurden im Juni 2002 in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Sie waren wichtige Handelszentren der Hanse im 14. und 15. Jahrhundert und repräsentieren idealtypisch die entwickelte Hansestadt aus der Blütezeit des Städtebundes. Die Stadt am Strelasund stellt mit ihren erhaltenen und restaurierten Bauten ein städtebauliches Schmuckstück dar und hat ihren mittelalterlichen Grundriss mit Straßennetz-, Quartier- und Parzellenstruktur bis heute bewahrt. Am Nachmittag steht ein Besuch des im Jahre 2008 eröffneten OZEANEUMs auf dem Programm. Publikumsmagnet sind die knapp 40, zum Teil riesigen Meerwasseraquarien, die eine Reise durch die Unterwasserwelt der nördlichen Meere beschreiben. Wahrlich atemberaubend sind die „Riesen der Meere“: Über den Köpfen der Besucher schweben Nachbildungen von Walen in Originalgröße. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Nordrügen
Nach dem Frühstück starten Sie zu einer Rundfahrt in den Norden der größten und vielleicht auch schönsten Insel Deutschlands. Bei einer Schiffsfahrt ab Sassnitz erleben Sie die berühmten Kreidefelsen aus einer ungewöhnlichen Perspektive. Im Anschluss steht ein Besuch der Halbinsel Wittow auf dem Programm. Hier haben Sie die Möglichkeit, mit der Arkona-Bahn (Extrakosten) oder zu Fuß das Kap Arkona zu entdecken. Weiter geht es dann in das Fischerdorf Vitt. Es ist das Einzige seiner Art, das sich in seiner ursprünglichen Anlage bis in unsere Zeiten halten konnte. Nicht verpassen sollten Sie das bunte Treiben auf dem Rügenhof in Putgarten. Der historische Gutshof ist der traditionelle Standort für altes Gewerbe und Handwerk auf Rügen. Die kunsthandwerklichen Werkstätten, der Töpferhof Arkona mit dem Verkauf der beliebten Rügenkeramik und die Bernsteinschleiferei, in der edler Schmuck entsteht, sind erlebens- und sehenswert. Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Südrügen
Nach dem Frühstück fahren Sie zunächst in die ehemalige Residenzstadt Putbus. Die Stadt mit Theater, Orangerie, Park, Marstall und Circus ist ein Musterbeispiel klassizistischer Baukunst. Von dort aus geht es weiter in das Ostseebad Binz mit seiner einmaligen Bäderarchitektur: prächtige Villen, Hotelrestaurants, Cafés und die Seebrücke schmücken die Strandpromenade. Danach fahren Sie mit der seit 1895 betriebenen Dampfeisenbahn „Rasender Roland“ nach Göhren auf der Halbinsel Mönchgut. Übernachtung im Hotel.

5. Tag: Rückreise
Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an.

 

 

ab 275,00 €

p.P. im DZ / ab 360,00 € im EZ


  • 4 Übernachtungen im 3***Hotel in Stralsund oder auf Rügen
  • 4x reichhaltiges Frühstücksbüfett
  • Stadtführung in Stralsund
  • Eintritt und Führung im OZEANEUM
  • Tagesausflug Nordrügen mit qualifizierter Reiseleitung
  • Schiffsfahrt zu den Kreidefelsen
  • Ausflug zum Kap Arkona
  • Tagesausflug Südrügen mit qualifizierter Reiseleitung
  • Fahrt mit dem „Rasenden Roland“
  • Mindestteilnehmerzahl: 21
  • Freiplatz: Busfahrer im EZ
  • Termine: auf Anfrage

 


Newsletter abonnieren » like uns auf