• Utz Brocksieper (Stahl), Thorsten Bisby-Saludas (Holz), Herbert W. H. Hundrich (Malerei), © Wolfgang Vogt
    Utz Brocksieper (Stahl), Thorsten Bisby-Saludas (Holz), Herbert W. H. Hundrich (Malerei)
  • Tina Schwichtenberg: Lampedusa, Abgewickelt, FrauenDeFormation, © Wolfgang Vogt
    Tina Schwichtenberg: Lampedusa, Abgewickelt, FrauenDeFormation
  • Objekte aus Moor von Max Schmelcher, © Wolfgang Vogt
    Objekte aus Moor von Max Schmelcher

1. PAMPINALE 2017

Mit der 1. Pampinale stellen wir unser neues Ausstellungsformat vor: eine Mischung aus Kunstmuseum und Galerie. Statt temporärer großer Einzelausstellungen präsentieren wir in der Kulturhalle einen repräsentativen Ausschnitt der Werke (auch neuen) unserer bisher ausgestellten Künstler*innen.

Seit der Eröffnung des Skulpturenparks Pampin mit Skulpturen von Utz Brocksieper (Hagen) sind 10 Jahre vergangen. Seitdem ist der Skulpturenpark mit jeder folgenden Ausstellung kontinuierlich gewachsen. Etwa 100 Skulpturen/Installationen veranschaulichen mit ihrer Vielfalt an Stilen, Materialien, Größen, Formen und Interpretationsmöglichkeiten die verschiedenen Positionen der dreidimensionalen Kunst der Gegenwart.
Auch die Natur ist gewachsen. Aus der damaligen Koppellandschaft ist ein üppiger Garten mit Parkcharakter entstanden – 2017 ausgezeichnet mit der Plakette „SCHAUGARTEN - Natur im Garten“ vom Landschaftspflegeverband Mecklenburger Endmoräne e.V.
Nach 10 Jahren Aufbauarbeit entspricht der Skulpturenpark heute weitgehend unseren Vorstellungen und Zielen: einen harmonischen und spannungsreichen Dialog zwischen Kunst/Kultur und Natur herzustellen und die „Pampa“ mit unterschiedlichen Ausdrucksformen dreidimensionaler Kunst zu beleben.
Dieses bewährte Ausstellungsprinzip wollen wir vom Außen- auf den Innenbereich übertragen.
Mit der 1. PAMPINALE stellen wir unser neues Ausstellungsformat vor.: eine Mischung aus Kunstmuseum und Galerie. In der Kulturhalle präsentieren wir einen Querschnitt der Werke (auch neuen) unserer bisher ausgestellten Künstler*innen. Waren diese mit ihren ausschließlich für den Innenraum geeigneten Objekten bislang nur temporär vertreten, so wird ihnen jetzt eine Bühne für einen längeren Zeitraum geboten. Hier treten die individuellen Ausdrucksformen und Positionen der Künstler*innen in einen abwechslungsreichen Dialog: ein Wechselspiel von zwei-und dreidimensionaler Kunst sowie – in Kooperation mit DEZERNAT5 – Videokunst.

Öffnungszeiten
Sa.-So.: 11.00 - 18.00 Uhr und jederzeit auf Anfrage

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Ausstellung


Kontakt:

kulturforum Pampin

Dorfring 15
19372  Pampin


Kontakt:

kulturforum Pampin

Dorfring 15
19372  Pampin

+49 (0)38785 90333
info@pampinerhof.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Samstag, 29.07.2017, 11:00 Uhr
  • Sonntag, 30.07.2017, 11:00 Uhr
  • Samstag, 05.08.2017, 11:00 Uhr
  • Sonntag, 06.08.2017, 11:00 Uhr
  • Samstag, 12.08.2017, 11:00 Uhr
  • Sonntag, 13.08.2017, 11:00 Uhr
  • Samstag, 19.08.2017, 11:00 Uhr
  • Sonntag, 20.08.2017, 11:00 Uhr
  • Samstag, 26.08.2017, 11:00 Uhr
  • Sonntag, 27.08.2017, 11:00 Uhr
  • Samstag, 02.09.2017, 11:00 Uhr
  • Sonntag, 03.09.2017, 11:00 Uhr
  • Samstag, 09.09.2017, 11:00 Uhr
  • Sonntag, 10.09.2017, 11:00 Uhr
  • Samstag, 16.09.2017, 11:00 Uhr
  • Sonntag, 17.09.2017, 11:00 Uhr
  • Samstag, 23.09.2017, 11:00 Uhr
  • Sonntag, 24.09.2017, 11:00 Uhr
  • Samstag, 30.09.2017, 11:00 Uhr
  • Sonntag, 01.10.2017, 11:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf