Agonale Politiktheorien: Entstehungskontexte, Charakteristika und zukünftige Herausforderungen

Interdisziplinärer Workshop unter der wissenschaftlichen Leitung von Professorin Dr. Grit Straßenberger (Bonn), Dr. Rieke Trimcev (Greifswald)

Programm:


Mittwoch, 1. Dezember 2021

13.30 Uhr  Begrüßung   

14.00-15.30 Uhr  Panel 1: Konflikt als umkämpfte Kategorie

Oliver Flügel-Martinsen: „Kontingenz vs. Ontologisierung von Konflikten“
Vincent August: „Konflikttheorie vs. Agonale Theorie“

Moderation: Grit Straßenberger

16.00-17.30 Uhr  Panel 2: Die institutionellen Konturen des agon I: soziomoralische Voraussetzungen

Manon Westphal: „Ethische und institutionelle Voraussetzungen agonaler Konfliktregulierung“
Malte Miram: „Das konfliktive Subjekt: Anthropologische Motive und deren institutionelle Konsequenzen bei Chantal Mouffe – eine Spurensuche“

Moderation: Mounir Zahran

18.00-19.30 Uhr  Öffentlicher Abendvortrag
Marcus Llanque und Katja Sarkowsky: „Der ‚Antigonistische Konflikt‘: Die Lebenden, die Toten und die Grenzen des modernen Individualismus“

Moderation: Hubertus Buchstein

20 Uhr  Abendessen 

 

Donnerstag, 2. Dezember 2021

9.00-10.30 Uhr  Panel 3: Die institutionellen Konturen des agon II: Antworten auf liberale Fehlentwicklungen
Dirk Jörke & Katharina Liesenberg: „Institutionelle Leerstellen der radikalen Demokratietheorie“
Frauke Höntzsch: „Die inhärente Agonalität der rechtlichen Garantie gleicher Freiheit“

Moderation: Rieke Trimcev       

11.00-12.30 Uhr Panel 4: Der demos in der agonalen Politiktheorie

Franziska Martinsen: Demokratische Bewältigung von Krisen
Bastian Mokosch: „Die peronistischen Fundamente von Laclaus Theorie des Antagonismus“

Moderation: Theresa Gerlach

12.30-14.00 Uhr    Mittagessen

14.00-15.30 Uhr Panel 5: Ideengeschichtliche Traditionen und Transformationen einer agonalen Politiktheorie

Sara Gebh: „Aus stasis wird agon: Zur „Zivilisierung“ der Demokratie im 18. und 19. Jahrhundert“
Martin Oppelt: „Dabeisein ist nicht alles – Rezeptionsblockaden agonaler Theorien radikaler Demokratie “

Moderation: NN

16.00-17.30 Uhr Podiumsgespräch:  Strukturwandel der Öffentlichkeit als Ziel und Problem agonaler Politiktheorien
Moderation: Eva Hausteiner
Oliver Flügel-Martinsen
Thorsten Thiel
Rieke Trimcev

18.00 Uhr  Abfahrt zum Restaurant

 

Freitag, 3. Dezember 2021

9.00-10.00 Uhr  Podiumsgespräch: Führung in der agonalen Demokratie
Moderation: Harald Bluhm
Grit Straßenberger
Martin Nonnhoff

10.15-11.45 Uhr  Panel 6: Narrative der Konfliktzuspitzung und der Konfliktbearbeitung in der Öffentlichkeit
André Brodocz: „Praktiken der Agonalisierung: Zur Konstruktion asymmetrischer  Konfliktparteien in Krisen-Narrativen am Beispiel der sog. „Corona-Krise“
Astrid Séville: „Inszenierungen eines agonalen Liberalismus: Demokratietheoretische Reflexionen politischer Akteure“

Moderation: NN

12.00-12.30 Uhr  Abschlussdiskussion

 

Teilnahme auf Einladung
Anfragen bitte an Dr. Rieke Trimcev (rieke.trimcev@uni-greifswald.de)


 

Datum:

vom 01.12. bis 03.12.


Veranstaltungskategorie:

Vortrag & Wissenschaft


Die nächsten 2 Termine:

  • Donnerstag, 02.12.2021, 09:00 Uhr
  • Freitag, 03.12.2021, 09:00 Uhr
alle weiteren Termine anzeigen »

Kontakt:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Martin-Luther-Straße 14
17489  Greifswald


Kontakt:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Martin-Luther-Straße 14
17489  Greifswald

038344205001
info@wiko-greifswald.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Donnerstag, 02.12.2021, 09:00 Uhr
  • Freitag, 03.12.2021, 09:00 Uhr
Newsletter abonnieren like uns auf
Gefördert durch: close