• Veronika Skuplik (Barockvioline), Andreas Arend (Laute), © Schloss Hohendorf
    Veronika Skuplik (Barockvioline), Andreas Arend (Laute)

Alte Musik: Zwischen gestern und heute ...

Alte Musik: Zwischen gestern und heute ... Veronika Skuplik (Barockvioline), Andreas Arend (Laute)

Veronika Skuplik und Andreas Arend verzaubern ihr Publikum mit einem „vielsaitigen“ Dialog und einer sehr eigenen musikalischen Sprache. Sie entführen das Publikum nach Italien, mit Kompositionen von Palestrina, Kirchensonaten von Giovanni Paolo Cima und Dario Castello sowie barocke Sonaten aus der Feder eines Arcangelo Corelli.
Echo-Klassik Preisträgerin Veronika Skuplik spielte in internationalen barocken Orchestern und trat in Konzertsälen in ganz Europa und Israel auf, sowie in der Carnegie Hall, New York (USA). Der gebürtige Münchner Andreas Arend studierte in Hamburg und lehrte mehrere Jahre an der Royal Academy of Music in Copenhagen. Er komponiert selbst und spielt regelmäßig Kammermusik für Radio Bremen, hat ein Buch über die Laute herausgebracht und war an der Produktion von mehr als 40 CDs beteiligt.
Als Duo spielen sie seit Jahren zusammen. Ihre Musik aus dem späten 16. und 17. Jahrhundert wird auf außergewöhnliche Weise vom klassisch-steifen Gestern in ein melodisch-emotionales Heute gebracht.

Samstag, 26. Oktober 2019 | 19.00 Uhr
Ticketpreis VVK: 15,00- €, AK: 18,00- €

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Weltmusik, Klassik


Kontakt:

Schloss Hohendorf

Am Park 7
18445  Groß Mohrdorf


Kontakt:

PRConnexion Ltd.

Op de Solt 35
22391  Hamburg

040 53004950
f.vonrhade@schloss-hohendorf.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Samstag, 26.10.2019, 19:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf