• „… vor Hunger geschützt zu sein. Installation mit Schalen, aus verletzbarem Papier geformt, © Renate Schürmeyer
    „… vor Hunger geschützt zu sein. Installation mit Schalen, aus verletzbarem Papier geformt
  • Erdnussschalen, © Renate Schürmeyer
    Erdnussschalen
  • Goldene Peanuts Foto mit Weizenfeld, © Renate Schürmeyer
    Goldene Peanuts Foto mit Weizenfeld
  • Goldene Peanuts, © Renate Schürmeyer
    Goldene Peanuts

Alte Schmiede

Goldene Peanuts stehen als Metapher für unendliches Wachstum, für Verschwendung; Schalen, aus verletzbarem Papier geformt, als Symbol des Hungers. Mitglied im Künstlerbund MV

Die Frage nach der Zukunft beschäftigt die Künstlerin Renate U. Schürmeyer. Sind „Goldene Peanuts“ die Rettung oder sind sie trügerische Hoffnung? Können Menschen vor Hunger geschützt werden? (Artikel 11, Absatz 1 als Teil des Rechts auf angemessenen Lebensstandard, UN-Sozialpakt der Menschenrechte). Wie gehen wir mit unseren begrenzten Ressourcen um?

Einige Arbeitsergebnisse des Projektes „HEIMAT FINDEN - ein künstlerischer Garten“ vom Sommer 2016 auf dem „Bechelsdorfer Schulzenhof“ in Schönberg werden im Garten vorgestellt.

Öffnungszeiten:

Pfingsten: Sa+So 12-18 Uhr

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

KunstOffen


Kontakt:

Alte Schmiede

Jeese 13
23936  Bernstorf


Kontakt:

Alte Schmiede

Jeese 13
23936  Bernstorf

03881 758278
renateschuermeyer@gmx.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Samstag, 03.06.2017, 12:00 Uhr
  • Sonntag, 04.06.2017, 12:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf