• Klaus Graberhorst Pressefoto, © Klaus Graberhorst
    Klaus Graberhorst Pressefoto

Asta Nielsens Seelenfreund Joachim Ringelnatz

Joachim Ringelnatz (1883-1934) ist heute aktueller denn je.

„Seine Gedichte und sein Vortrag entzündete uns Künstler“, schrieb Asta Nielsen in ihr Tagebuch, nachdem sie im November 1921 den Dichter Joachim Ringelnatz (1883-1934) auf der Bühne im Berliner Kabarett „Schall und Rauch“ zum ersten Mal erlebte.

Wer war dieses „Uralt-Kind“, dieser Poet mit der „Don-Quichote Nase“, der im Sommer 1929 zusammen mit seiner Frau „Muschelkalk“ drei Wochen Asta Nielsen im Rondell auf Hiddensee einen unvergesslichen Besuch abstattete und dessen heitere, zärtliche und geistreiche Verse aktueller sind denn je und ihn mit seinem unverwechselbaren, eigenen Ton in der ersten Reihe der deutschen Dichter stellen?

Der Düsseldorfer Erzählkünstler und Schauspieler Klaus Grabenhorst portraitiert mit Gedichten und wichtigen Unwichtigkeiten das abenteuerliche Leben dieses „herzbetrunkenen Kindes“, nimmt das Publikum mit auf eine Reise durch die bewegten Zeiten vom Kaiserreich bis zum Ende der Weimarer Republik und stellt auch besonders Joachim Ringelnatz´ Gedichte für seine „Seelenfreundin“ Asta Nielsen vor.

Eintritt/Preisinformation:

Eintritt 10 Euro/ermäßigt 8 Euro

8,00 € bis 10,00 €

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Literatur


Kontakt:

Henni-Lehmann-Haus / Haus des Gastes

Wiesenweg 2
18565  Vitte/Hiddensee


Kontakt:

Klaus Grabenhorst

Keldenichstraße 35
40625  Düsseldorf

0211 - 29 06 80
klaus-grabenhorst@t-online.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Donnerstag, 08.09.2016, 19:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf