• Helmut Senf, O. T., 2011, Acryl auf Leinwand, 60 x 60 cm, © Helmut Senf · Foto Matthes Trettin, Putbus, VG Bild-Kunst, Bonn 2018, courtesy Susanne Burmester Galerie
    Helmut Senf, O. T., 2011, Acryl auf Leinwand, 60 x 60 cm
  • Kunstkaten Ahrenshoop, © Kurverwaltung Ahrenshoop · Foto voigt&kranz UG, Prerow
    Kunstkaten Ahrenshoop

Ausstellung – Helmut Senf

Konkret: Malerei und Skulptur vom 06.05. bis 10.07.2018 im Kunstkaten Ahrenshoop

Helmut Senf gehört zu den namhaften Vertretern der konkreten Kunst in Deutschland. Farbe, Linie, Raum und Fläche sind dabei Gestaltungsmittel für nicht-gegenständliche Kompositionen. Die Ausstellung zeigt Malerei und Stahlplastik aus den vergangenen Jahrzehnten, außerdem sind selten gezeigte Arbeiten auf Papier aus den 1970er Jahren und eine frühe Gipsskulptur zu sehen. Die Schau im Kunstkaten Ahrenshoop ist die erste einer Reihe von Ausstellungen, die den auf Rügen lebenden Künstler zu seinem 85. Geburtstag feiern.

Die Werke Helmut Senfs zeichnen sich durch eine experimentelle und spielerische Haltung aus. Einmal gefundene Kompositionen werden oft in unterschiedlichen Versionen als Malerei, Emailbild oder Siebdruck umgesetzt. Starke Farben, überraschende räumliche Tiefe und ein humorvolles Spiel der Bildelemente untereinander, sind die Merkmale der konkreten Kunst, wie dieser Künstler die sie versteht.

Konkrete Kunst erarbeitet ihre Werke in einem gedanklichen Prozess und setzt sie in größtmöglicher technischer und handwerklicher Perfektion um. Es geht ihr darum, eine eigene Wirklichkeit zu schaffen. Diese Kunstwerke bilden nicht etwas ab, was außerhalb des Bildes liegt und erzählen auch keine Geschichten. Betrachter erhalten damit die Freiheit, sich allein auf die Bildelemente und deren Verhältnis untereinander zu konzentrieren. Begrifflich wurde die konkrete Kunst von Theo von Doesburg und der holländischen De Stijl-Bewegung geprägt sowie von Max Bill und Joseph Albers weiterentwickelt.

Der 1933 in Mühlhausen in Thüringen geborene Helmut Senf studierte von 1953 bis 1957 am Institut für Künstlerische Werkgestaltung Halle, Burg Giebichenstein (Fachrichtung Metall/ Emailgestaltung). Studienbegleitend absolviert er eine Lehre als Emailleur, die ihm eine anschließende Tätigkeit in den kirchlichen Werkstätten Erfurt ermöglichte. Seit 1978 bis 1990 arbeitet er als Hochschullehrer unter anderem mit Lehraufträgen an der Hochschule für Industrielle Formgestaltung Halle, Burg Giebichenstein.

Senf lebt und arbeitet in Sassnitz auf Rügen. Er ist Mitbegründer der Erfurter Ateliergemeinschaft. Diese realisierte von 1964 bis 1974 insgesamt 45 Ausstellungen nicht-konformer Kunst in der DDR und schuf damit ein für die von kulturpolitischen Repressionen bestimmte Zeit das Modell einer selbstbestimmten Produktions- und Künstlergalerie, das erst später von CLARA MOSCH und anderen fortgeführt wurde. Er ist zudem Mitglied u.a. der Künstlergruppe „D 206 Die Thüringer Sezession“. In Mecklenburg-Vorpommern wird er von SUSANNE BURMESTER GALERIE in Putbus vertreten.

Zur Ausstellungseröffnung am 06.05.2018 um 11 Uhr im Kunstkaten Ahrenshoop spricht Peter Michael Pietzsch, Poet und Theologe.

Öffnungszeiten
Di–So 10–13 Uhr und 14–18 Uhr

Eintritt/Preisinformation:

Eintritt

  • 2,50 € vom 1. Oktober bis 30. April
  • 3,50 € vom 1. Mai bis 30. September
  • 1 € ermäßigt, 0 € Kinder bis 18 Jahre
  • Ermäßigung für Kurkarteninhaber der Region Fischland-Darß-Zingst und Ahrenshooper Einwohner

Datum:

vom 06.05. bis 10.07.


Veranstaltungskategorie:

Ausstellung


Die nächsten 3 Termine:

  • Freitag, 22.06.2018, 10:00 Uhr
  • Freitag, 22.06.2018, 14:00 Uhr
  • Samstag, 23.06.2018, 10:00 Uhr
alle weiteren Termine anzeigen »

Kontakt:

Kunstkaten Ahrenshoop

Strandweg 1
18347  Ahrenshoop


Kontakt:

Kunstkaten Ahrenshoop

Strandweg 1
18347  Ostseebad Ahrenshoop

+49 38220 80308
kunstkaten@ostseebad-ahrenshoop.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Freitag, 22.06.2018, 10:00 Uhr
  • Freitag, 22.06.2018, 14:00 Uhr
  • Samstag, 23.06.2018, 10:00 Uhr
  • Samstag, 23.06.2018, 14:00 Uhr
  • Sonntag, 24.06.2018, 10:00 Uhr
  • Sonntag, 24.06.2018, 14:00 Uhr
  • Montag, 25.06.2018, 10:00 Uhr
  • Montag, 25.06.2018, 14:00 Uhr
  • Dienstag, 26.06.2018, 10:00 Uhr
  • Dienstag, 26.06.2018, 14:00 Uhr
  • Mittwoch, 27.06.2018, 10:00 Uhr
  • Mittwoch, 27.06.2018, 14:00 Uhr
  • Donnerstag, 28.06.2018, 10:00 Uhr
  • Donnerstag, 28.06.2018, 14:00 Uhr
  • Freitag, 29.06.2018, 10:00 Uhr
  • Freitag, 29.06.2018, 14:00 Uhr
  • Samstag, 30.06.2018, 10:00 Uhr
  • Samstag, 30.06.2018, 14:00 Uhr
  • Sonntag, 01.07.2018, 10:00 Uhr
  • Sonntag, 01.07.2018, 14:00 Uhr
  • Montag, 02.07.2018, 10:00 Uhr
  • Montag, 02.07.2018, 14:00 Uhr
  • Dienstag, 03.07.2018, 10:00 Uhr
  • Dienstag, 03.07.2018, 14:00 Uhr
  • Mittwoch, 04.07.2018, 10:00 Uhr
  • Mittwoch, 04.07.2018, 14:00 Uhr
  • Donnerstag, 05.07.2018, 10:00 Uhr
  • Donnerstag, 05.07.2018, 14:00 Uhr
  • Freitag, 06.07.2018, 10:00 Uhr
  • Freitag, 06.07.2018, 14:00 Uhr
  • Samstag, 07.07.2018, 10:00 Uhr
  • Samstag, 07.07.2018, 14:00 Uhr
  • Sonntag, 08.07.2018, 10:00 Uhr
  • Sonntag, 08.07.2018, 14:00 Uhr
  • Montag, 09.07.2018, 10:00 Uhr
  • Montag, 09.07.2018, 14:00 Uhr
  • Dienstag, 10.07.2018, 10:00 Uhr
  • Dienstag, 10.07.2018, 14:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf