• Galerie Peters-Barenbrock, © Ralph Barenbrock
    Galerie Peters-Barenbrock
  • Sybille Prange, WEGE I, Öl auf Leinwand, 90 x 160 cm, 2018, © Sybille Prange
    Sybille Prange, WEGE I, Öl auf Leinwand, 90 x 160 cm, 2018

Ausstellungseröffnung – Auf dem Weg

Sibylle Prange und Hubertus von der Goltz vom 20. Mai bis 27. Juni 2018 in der Peters-Barenbrock-Galerie

Sibylle Prange

  • 1969 in Eberswalde geboren
  • Studium der Malerei an der Kunsthochschule Berlin Weißensee
  • Diplom und Meisterschülerin bei Prof. Wolfgang Peuker
  • 2006 Aufenthaltsstipendium im Künstlerhaus Lukas Ahrenshoop
  • 2013 – 14 Lehrauftrag für Zeichnen an der Universität der Künste in Berlin
  • seit 2014 Professur für künstlerische Grundlagen an der Designhochschule Leipzig

Sibylle Prange lebt und arbeitet in Berlin und Brandenburg.
Die Künstlerin liebt das Meer, die Wüste, die Weite, wo Verlorenheit das Melancholische berührt. Obwohl von der figurativen Malerei kommend, ist in den letzten Jahren vor allem Schritt für Schritt die Landschaft, meistens unbevölkert und die Farbe in den Fokus ihrer Bilder getreten.
 

Hubertus von der Goltz

  • 1941 in Gross Bestendorf, Ostpreussen geboren
  • 1961 – 64 Klavierbauerlehre
  • 1968 – 77 Studium an der HfbK Berlin, Meisterschüler
  • 1978 – 79 DAAD Stipendiat
  • 1980 – 85 Künstlerischer Mitarbeiter an der HdK Berlin
  • 1988/89 Gastprofessur an der HdK

Hubertus von der Goltz lebt und arbeitet in Berlin und Potsdam
Hubertus von der Goltz zählt zu den bedeutendsten Installationskünstlern Deutschlands, vor allem gefestigt durch seine zahlreichen Arbeiten im öffentlichen Raum. Sein zentrales Thema - BALANCE - zielt auf den Einzelnen und seine Balance zwischen Denken, Handeln und Sein. Es ist für ihn ein symbolischer Akt: Derjenige, der balanciert, muß sich auf sich selbst und seinen Weg konzentrieren. Dies ist eine grundsätzliche, menschliche Erfahrung. Wege, Übergänge und Brücken stehen in seiner Arbeit als Symbole für die vielfältigen Probleme, die der Mensch zu bewältigen hat. Die Figur darauf hat ihre jeweils spezielle Umfeldbeziehung. Durch die Reflektion des Betrachters erhält sie Sinn und Bedeutung.

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Ausstellung

Kontakt:

Peters-Barenbrock Galerie

Schifferberg 24
18347  Ostseebad Ahrenshoop


Kontakt:

Peters-Barenbrock Galerie

Schifferberg 24
18347  Ostseebad Ahrenshoop

038220 667600
info@galeriepetersbarenbrock.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Sonntag, 20.05.2018, 18:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf