• kulturwirtschaft-logo, © KulturWirtschaft zu Triepkendorf e.V.
    kulturwirtschaft-logo

Ausstellungseröffnung „Horst Hussel“

Der 83jahrige Horst Hussel, eines der raren Genies in seinem Fache, stellt aus und liest aus eigenen Texten.

Ausstellungseröffnung mit einer Husselliade – der Meister liest aus eigenen Werken.

Musik von Hussels Lieblingskomponisten: Albrecht Kasimir Bölckow, Charles Valentin Alkan und Nikolai Andrejewitsch Roslawez inclusive!

Sie wird vom Dachboden aus auf dem Flügel interpretiert von Frau Hua Hong aus China.  

 

Unser Gast

Horst Hussel, eines der raren Genies in seinem Fache, Jahrgang 1934, war jahrelang in der der DDR als Buchgestalter präsent und dennoch vielen unbekannt. Es wuchs in den Jahren ein gewaltiges Werk an Arbeiten – bizarr, voller Schönheit und Poesie, Widerbostigkeit, voller Fragen und auch Heiterkeit zu einzigartiger Vollkommenheit in jedem Werke. Alle Griffe in die Textrollen der Superlative echten künstlerischen Schaffens können gezogen werden (ein kleiner Auszug: hochdifferenziert und handwerklich fein, poetische Kraft, bildhaftes Denken, Fantasie als eine Frage der Präzision,,,). Es ist in dieser Ankündigung unmöglich alle Facetten, wie z. B. die Schriftstellerei Hussels auch nur anzusprechen. Es scheint wie der Versuch über alle Sterne das leuchtenden nächtlichlichen Gestirnes zu reden. 

Seien Sie herzlich eingeladen !

Öffnungszeiten: Täglich bei Anwesenheit geöffnet, garantiert auf Anfrage.

 

 

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Ausstellung


Kontakt:

KulturWirtschaft zu Triepkendorf

Zum Brink 8
17258  Feldberger Seenlandschaft OT Triepkendorf


Kontakt:

KulturWirtschaft zu Triepkendorf

Zum Brink 8
17258  Feldberger Seenlandschaft OT Triepkendorf

+49 39820 30086
kulturwirtschaft@snafu.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Samstag, 01.07.2017, 19:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf