• Dr. Kristine von Soden, © Dr. Kristine von Soden · Foto m.d.viertler
    Dr. Kristine von Soden

Autorenlesung

mit Dr. Kristine von Soden im Garten des Kunstmuseums Ahrenshoop

Dr. Kristine von Soden ist gebürtige Hamburgerin und beschäftigte sich als Featureautorin des NDR und DLF sowie als Dozentin an der Hamburger Universität viele Jahre mit Biographien jüdischer Wissenschaftler, Schriftsteller und Künstler in der Weimarer Republik. Prominente Namen unter ihnen weilten zur Sommerfrische an der Ostsee in Ahrenshoop. Seit ihrer Kindheit ist die promovierte Geisteswissenschaftlerin und Autorin eng mit der Ostsee sowie auch mit den nordfriesischen Inseln verbunden und vertraut. So entstanden auch mehrere Bücher, wie z. B. "Stille Winkel auf Fischland, Darß und Zingst" und "Ahrenshoop. Balancieren auf der Meerschaumlinie".

Seit einigen Jahren bietet Dr. Kristine von Soden regelmäßig im Ostseebad Ahrenshoop ihre beliebten Literarischen Rundgänge, Schreibworkshops und Lesungen an.

Anstehende Termine der Lesungen 2020

6. August: Ob die Möwen manchmal an mich denken? – Die Vertreibung jüdischer Badegäste an der Ostsee (Aviva Verlag, Berlin 2018)
Mit dem Aufstieg der Seebäder im Wilhelminischen Kaiserreich kam sogleich auch der „Bäder-Antisemitismus“ auf. „Judenrein!“ lautete die Parole an der deutschen Ostseeküste, lange bevor der NS-Staat Wirklichkeit war. Schon im Wilhelminischen Kaiserreich drucken jüdische Zeitungen „Bäderlisten“ ab, warnen vor Badeorten, in denen jüdische Gäste unerwünscht sind. Als „Judenbäder“ wiederum gelten Orte wie Heringsdorf, wo zunächst noch eine liberale Atmosphäre herrscht. Anhand einer Fülle historischer Quellen, Tagebucheinträgen, Reiseberichten und Briefauszügen jüdischer Badeprominenz sowie Schilderungen des sommerlichen Bäder alltags zeichnet Kristine von Soden ein facettenreiches Bild jener Zeit bis 1937, als nahezu alle Orte und Strände für jüdische Badegäste verboten waren.

4. September: AHRENSHOOP. höchstpersönlich (Transit Buchverlag, Berlin 2020)
In ihrem neuen Buch widmet sich Kristine von Soden der Aura von Ahrenshoop, diesem feinen Gewebe aus Kunst und Natur, genauer: Natur und Kunst – einschließlich Lebenskunst. Inspirieren doch das silberne Licht, die Wolkenszenerien, die Dünen, die Fischlandgärten, flachen Lagunen und Tausenderlei mehr zum Malen und Bildhauern, zum Schreiben und überhaupt zur Verschönerung des Daseinsgefühls. Was flüstert das Boddenschilf? Wie schmeckt Ostseehimmelblau?
Die Landschaft zwischen Meer und Bodden durchstreifend, stellt Kristine von Soden berühmte Gäste vor, zitiert aus historischen Reiseführern und sammelt ausgefallene Fotos, vielfach aus Ahrenshooper Privatalben um 1950, passend zum Titel höchstpersönliche, in zufälligen Momenten eingefangene.  Die einstige Künstlerkolonie verzaubert, egal, wie lange man verweilt: „anders abreisen als ankommen, angeregt, aufgehellt, alles auf Anfang. Da Capo al Finde – wieder und wieder Ahrenshoop!“

Eintritt/Preisinformation:

Karten für die Lesung am 9. Juli erhalten Sie hier:

  • Kurverwaltung Ahrenshoop
  • Online-Ticketshop zzgl. VVK-Gebühren

Einlass: 18.30 Uhr

Bitte beachten Sie die Hygiene- und Schutzmaßnahmen:

  • Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen
  • Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung wird dringend empfohlen
  • Angabe der Personalien vor Ort von jedem Besucher

8,00 €

Datum:

vom 06.08. bis 03.09.


Veranstaltungskategorie:

Literatur


Die nächsten 2 Termine:

  • Donnerstag, 06.08.2020, 19:00 Uhr
  • Donnerstag, 03.09.2020, 19:00 Uhr
alle weiteren Termine anzeigen »

Kontakt:

Kunstmuseum Ahrenshoop

Weg zum Hohen Ufer 36
1834  Ahrenshoop


Kontakt:

Kurverwaltung Ahrenshoop

Kirchnersgang 2
18347  Ostseebad Ahrenshoop

+49 (0)38220 666610
info@ostseebad-ahrenshoop.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Donnerstag, 06.08.2020, 19:00 Uhr
  • Donnerstag, 03.09.2020, 19:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf