• Björn Missal, © Klaus Lange
    Björn Missal
  • Malte Tönißen, © David Beecroft
    Malte Tönißen
  • Simon Anke, © Klaus Lange
    Simon Anke
  • Gidon Carmel, © Adrian Hanken
    Gidon Carmel

Björn Missal Quartett

Konzert mit Crooning, Swing und Poesie im Rahmen des 19. Ahrenshooper Jazzfestes vom 22. bis 24. Juni 2018

Björn Missals Stimme ist schwarz und weiß zugleich, Jazz und Soul in einem – eine Stimme zwischen Frank Sinatra und Marvin Gaye. Er studierte Jazzgesang an der UdK Berlin, war Mitglied im Landes- und Bundesjugendjazzorchester, singt in Berliner Bigbands und Acapellagruppen und schreibt eigene poetische Songs. Seine hervorragenden Band-Musiker teilen seine Liebe zu den „Good old Days“ des Great American Songbook. Zwischen gediegenem Swing in der Crooner-Tradition und deutschsprachigen Eigenkompositionen erwartet das Publikum ein musikalisch abwechslungsreiches Programm aus Schwelgen, Extase und Nachdenken.

Besetzung

Björn Missal – Gesang
Geboren wurde er Malchin und aufgewachsen ist er in der Region. Er studierte Jazz-Gesang an der Musikhochschule Hans Eissler und der UdK Berlin. Björn Missal sang im Bundesjugendjazzorchester (BuJazzO) und in der UdK-Bigband. Er war Studio- und Backgroundmusiker für den MDR und das ZDF und war tätig für die Deutsche Oper Berlin, den Bundestag, dem Adlon u. v. m. Der Komponist und Songtexter gewann den 2. Preis im Chanson-Wettbewerb Potsdam.

Simon Anke –  Piano
Der gebürtige Berliner ist seit Anfang der 2000er Jahre hauptberuflich auf der Bühne und im Studio als Tastenmusiker unterwegs. Er arbeitet als Pianist, Keyboarder, Tastenbassist, Komponist, Arrangeur und Barpianist. Simon Anke spielte bei zahlreichen CD-Produktionen, TV-Shows, Konzerten und Touren,  u. a. mit Jocelyn B. Smith, Keimzeit, Veronika Fischer, Tina Tandler, The Dark Tenor, The Voice Of Germany und Angelika Weiz.

Malte Tönißen – Kontrabass
In Wilhelmshaven wurde er geboten, wuchs in der Nähe von Bremen auf und lebt seit 2004 in Berlin. Dort studierte er Jazz an der UdK und am Jazz Institut Berlin von 2004 bis 2010. Der freiberufliche Bassist hat eine besondere Vorliebe für ältere Stile wie dem Swing der 1930er und 1940er Jahre sowie dem klassischen Modern Jazz der 1940er bis 1960er Jahre.

Gidon Carmel – Schlagzeug
Gidon Carmel stammt ursprünglich aus Israel und ist Session Drummer und Produzent. Nach mehreren Tourneen in Deutschland mit der israelischen Bluesband The Greenbaums zog er 2012 nach Berlin. Als Schlagzeuger arbeitet er sowohl an Aufnahmen als auch an Tourneen mit Bands und Künstlern wie: Club der toten Dichter, Ilbilly-Hitec, Jaqee, Mimi, Nörd, Mihle, Delisch, Cameron James Laing, Oren lavie und einigen mehr. Als Produzent arbeitete er mit dem israelischen Produzenten JP an einigen Produktionen für die Label Anova Music, mit Cameron James Laing für das Label Universal Music und im Momentan mit den Künstlern Ben Whuyts, Sophie Sutton und Mihle.

aus Berlin

Mehr Informationen zum 19. Ahrenshooper Jazzfest erhalten Sie unter www.ostseebad-ahrenshoop.de/jazzfest.

Eintritt/Preisinformation:

Eintritt mit dem Jazzfähnchen (ab 18 Jahre) für alle drei Tage ohne Stargast- und Pre-Opening-Konzert:

  • 20 €

Fähnchen erhalten Sie hier:

  • Kurverwaltung Ahrenshoop
  • in allen teilnehmenden Veranstaltungshäusern ab einer Woche vor dem Jazzfest

20,00 €

Datum:

am Sa, 23.06.2018
um 15:00 Uhr


Veranstaltungskategorie:

Jazz & Chanson, Markt & Fest


Kontakt:

Restaurant im Romantikhotel Namenlos

Dorfstraße 22
18347  Ahrenshoop


Kontakt:

Kurverwaltung Ahrenshoop

Kirchnersgang 2
18347  Ostseebad Ahrenshoop

+49 (0)38220 666610
info@ostseebad-ahrenshoop.de


Newsletter abonnieren » like uns auf