• Mittwochslesung 2017, © Fritz-Reuter-Literaturmuseum
    Mittwochslesung 2017

Charles Dickens - Ein englischer Fritz Reuter?

Die Mittwochslesung 2017

Fritz Reuter las – mit besonderer Vorliebe – Charles Dickens. Wir wollen uns ihm anschließen und laden Sie ein zum Mitlesen und Zuhören. Alle zwei Wochen mittwochs, immer um 15 Uhr zur Kaffeezeit.

Die nächste Lesung findet am 04.10.2017 statt: Marco Zabel liest „Nächtliche Streifzüge“ und „Verschämte Nachbarschaften“ (aus „Reisender ohne Gewerbe“, 1860)

Wir kennen Fritz Reuter als Schriftsteller, doch welche Kollegen, welche Bücher haben ihn inspiriert? Er war mit der besten Literatur seiner Epoche vertraut, in der Festungshaft lernte er ganze Dichtungen auswendig. In seinen Verserzählungen nahm er sich Byron zum Vorbild. In der „Franzosentid“ Walter Scott. Und in der „Stromtid“ Charles Dickens.
Charles Dickens (1812-1870) kommt dabei besondere Bedeutung zu. Ähnlichkeiten in der Charakteristik der Figuren, der Stoffauswahl und nicht zuletzt beider überwältigender Erfolg lassen manchmal vom „englischen Fritz Reuter“ und vom „niederdeutschen Charles Dickens“ reden.
Aus Dickens' umfangreichem Werk wollen wir Ihnen einige ausgewählte Texte vorstellen.

Eintritt/Preisinformation:

1,00 €

Datum:

am Mi, 04.10.2017
um 15:00 Uhr


Veranstaltungskategorie:

Literatur


Kontakt:

Fritz-Reuter-Literaturmuseum

Markt 1
17153  Stavenhagen


Kontakt:

Fritz-Reuter-Literaturmuseum

Markt 1
17153  Stavenhagen

+49 39954 21072
literaturmuseum@stavenhagen.de


Newsletter abonnieren » like uns auf