• Schweriner Vocalensemble, © Oliver Borchert
    Schweriner Vocalensemble

Chorkonzert am Ewigkeitssonntag

Israelsbrünnlein von Johann Hermann Schein & Requiem von Herbert Howells

Am Ewigkeitssonntag, der zugleich das Ende des Kirchenjahres bedeutet, wird aller Verstorbenen gedacht. Darum trägt dieser Tag auch den Namen Totensonntag.

Dem Anlass gemäß singt das Schweriner Vocalensemble geistliche Chormusik. Auf dem Programm stehen Werke von Johann Hermann Schein aus dem 17. Jahrhundert, insbesondere aus dem "Israelsbrünnlein", einer kompositorischen Meisterleistung. Schein war einer der berühmtesten Vorgänger von Johann Sebastian Bach an der Thomaskirche  in Leipzig. Sein Werk gilt heute als musikalisches Juwel des Frühbarock.

Daneben ist das bewegende, im spätromantischen Stil komponierte Requiem des englischen Komponisten Herbert Howells (1892-1983) zu hören. Der englischer Komponist, Organist und Lehrer wurde vor allem durch seine anglikanische Kirchenmusik berühmt.

Ausführende:

Schweriner Vocalensemble

Christoph Hülsmann (Leipzig), Bariton

Collegium für Alte Musik Vorpommern

Christian Domke, Dirigent

 

Karten zu 18 € / erm. 15 €  sind ab 16 Uhr an der Abendkasse erhältlich. Schüler haben freien Eintritt.

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Klassik


Kontakt:

St. Paulskirche

Am Packhof 8
19053  Schwerin


Kontakt:

St. Paulskirche

Am Packhof 8
19053  Schwerin


Alle Veranstaltungstermine

  • Sonntag, 25.11.2018, 17:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf