• Vilde Frang, © Marco Borggreve
    Vilde Frang

Das Preisträger-Projekt in Rühn

Bartók, Fauré und Schubert in der Klosterkirche Rühn

BARTÓK "Kontraste" für Violine, Klarinette und Klavier
FAURÉ Klavierquartett Nr. 2 g-Moll op. 45
SCHUBERT Klavierquintett A-Dur "Forellenquintett"

Begleitprogramm

17:00 Uhr Führung durch die Klosterkirche Rühn (nur vor Ort buchbar)

Beim dritten Konzert des Preisträger-Projekts betritt die Preisträgerin in Residence Vilde Frang zusammen mit dem Ausnahmepianisten Martin Helmchen und zahlreichen bekannten Weggefährten der Festspiele die Bühne des ersten Spielstättenpreisträgers, der 1232 gegründeten Klosterkirche in Rühn. Die Künstler spannen dabei einen Bogen von Schuberts berühmtem "Forellenquintett" über Werke von Fauré bis hin zu Bartók.

Künstler
Vilde Frang Violine
Reto Bieri Klarinette
Nimrod Guez Viola
Nils Mönkemeyer Viola
Marie-Elisabeth Hecker Violoncello
Sebastian Klinger Violoncello
Edicson Ruiz Kontrabass
Martin Helmchen Klavier
 

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Klassik, Musikland MV


Kontakt:

Klosterkirche Rühn

Klosterhof 1
18246  Rühn


Kontakt:

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Lindenstraße 1
19055  Schwerin

+49 (0)385 59185-0
kartenservice@festspiele-mv.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Freitag, 01.07.2016, 19:30 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf