Der lange Abend des „Abfalls von der Wirklichkeit“

Installation und Objekte von Katharina und Michael Vogt

Zu dem Besuch der Ausstellung, dem Beschauen der Töne, welche man nicht hören kann, zu „Liebe und Tod“, zur vorletzten Vorstellung des großen Saales.

Aber auch zu Feuer, Wein, Gesprächen und Musik vom Grammophon (mit Albert Schweizer an der Orgel, Jan Kiepura, Furtwängler und Beethoven, Unterhaltungsmusik - ganz wild durcheinander mit den Helden der Schellack-Ära. Keine Platte wird jünger als 60 Jahre sein, das Grammophon hat auch schon 80 Jahre auf der Nadel.

Die bisherigen Spender für unser Vorhaben seien bedankt, die Spendenkasse noch weit offen. Die Verkäufe des Katalogs „Gemeinsames“, unserer jetzigen Ausstellung, und des „Kleinen Meertagebuchs“ von Wenzel gehen zu Gunsten der Initiative zur Rettung unseres Spielortes.

Der Spendenaufruf und dessen Ergebnisse finden Sie ab jetzt im Netz unter www.kulturwirtschaft-info.de/zukunft.htm

Seien Sie willkommen zu diesem langen Abend.

Herzlichst Ihr Michael Vogt

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Ausstellung


Kontakt:

KulturWirtschaft zu Triepkendorf

Zum Brink 8
17258  Feldberger Seenlandschaft OT Triepkendorf


Kontakt:

KulturWirtschaft zu Triepkendorf

Zum Brink 8
17258  Feldberger Seenlandschaft OT Triepkendorf

+49 39820 30086
kulturwirtschaft@snafu.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Samstag, 23.07.2016, 18:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf