Ernst-Barlach-Theater, © Daniel Stohl

Die nächsten Termine:

  • Sonntag, 16.10.202216:00 Uhr
Theater & Bühne

Erzähltheaterstück nach dem gleichnamigen Kinderbuchklassiker von Luis Murschetz

Das Theater Mär präsentiert mit dem lieben „Maulwurf Grabowski“ ein Stück, das große und kleine Besucher gleichermaßen erfreut.
Zunächst lebt der kleine Wühler glücklich und zufrieden unter seiner bunten Wiese und wirft jede Menge Hügel auf - sehr zum Leidwesen des Bauern. Dann zerstören Bagger die Wohnung von Grabowski, denn auf der Wiese soll ein 19stöckiges Hochhaus gebaut werden. „Er versuchte einen neuen Ausgang zu graben, einen neuen Erdhaufen aufzuwerfen, von wo aus man alles überblicken kann. Doch das gelang nicht; denn die Erde war schwer und fest wie im Winter, wenn sie gefroren ist.“
Was bleibt dem Maulwurf anderes übrig als auszuwandern und sich eine neue Bleibe zu suchen? Auf der Suche besteht Grabowski so manches Abenteuer.

Der österreichische Kinderbuchautor und Karikaturist Luis Murschetz veröffentlichte die Geschichte über den kleinen Maulwurf im Jahr 1972. Das Kinderbuch war ein großer Erfolg und wurde in über 10 Sprachen übersetzt. Auch die Inszenierung des Theaters Mär wurde ein Besucher-Magnet mit über 40.000 begeisterten Zuschauern in über 300 Aufführungen.

Karten für Theatervorstellungen sind auch in den Tourist-Informationen erhältlich. 

Bildergalerie

Wissenswertes

Preise

Eintritt: 7 € / Kinder: 5 €

Veranstaltungstermine
  • Sonntag, 16.10.2022 16:00 Uhr
Veranstaltungsort

Ernst-Barlach-Theater

Franz-Parr-Platz 8
18273 Güstrow


vvk@theater-guestrow.de
+49 (0)3843 684146
http://www.ernst-barlach-theater.de
Kontakt zum Veranstalter

Ernst-Barlach-Theater

Franz-Parr-Platz 8
18273 Güstrow


vvk@theater-guestrow.de
+49 (0)3843 684146
http://www.ernst-barlach-theater.de

Veranstaltungen

in der Region Mecklenburgische Schweiz

29.11.21 bis 24.11.31

Yoga in Gessin

Weiterlesen: "Yoga in Gessin"
© Andreas Duerst

01.09.22 bis 31.10.22

Öffentliche Stadtführung

Weiterlesen: "Öffentliche Stadtführung"
© Jannes Hank

19.08.22 bis 12.11.22

Sonderausstellung

Weiterlesen: "Sonderausstellung"