• Neues Kunsthaus, © Neues Kunsthaus
    Neues Kunsthaus

DIALOG 16: Vom Baltikum nach Bayern. Fluchtwege meiner Baltischen Tanten

Veranstaltung im Rahmen des Jubiläumsprojektes FÜNFUNDZWANZIG DIALOGE für Respekt und Verantwortung des Künstlerhauses Lukas und des Neues Kunsthauses

Lesung: Ekkehard Maaß – Erzählungen über die Zusammenhänge von persönlicher und politischer Geschichte
Statement: Politiker*in aus dem Land Mecklenburg-Vorpommern oder Landkreis Vorpommern-Rügen
Gäste: Wir freuen uns auf Besucher*innen und Einheimische,die von ähnlichen Erlebnissen ihrer Familien erzählen möchten, u. a. Nana Vossen – Künstlerin mit estnischenWurzeln aus Hamburg/AhrenshoopFachkurse regionaler Schulen und ihre Lehrer*innen
Filmpräsentationum: 19 Uhr Piripkura von Renata Terra, Bruno Jorge, Marina Oliva – präsentiert vom Darßer NaturfilmFestival
Gesprächsleitung: Asima Amriko – Kuratorin

Viele deutsche Familienbiografien wurden durch Krieg, Flucht und Vertreibung in der älterenGeneration geprägt. Der Schriftsteller Ekkehard Maaß verdeutlicht das einmal mehr am Bei-spiel seiner aus dem Baltikum vertriebenen Tanten. Die Verbindungen zwischen dem Verlustvon sozialen und mentalen Bindungen, die Nachwirkungen von Flucht und Vertreibung wer-den an konkreten Beispielen deutlich. Diese Erfahrung kann mit den eingeladenen Gästenund dem Publikum geäußert und erfahrbar werden und lässt uns auf diese Weise die Lagein Deutschland lebender Menschen mit Migrationshintergrund besser verstehen. Die KünstlerinNana Vossen gibt ein Beispiel, in welcher Bedeutung die einstige familiäre Entwurzelung bis in ihre heutige Kunst reicht.

Hier erhalten Sie mehr Informationen zum Jubiläumsprogramm FÜNFUNDZWANZIG DIALOGE.

Datum:

am Mi, 19.06.2019
um 17:00 Uhr


Veranstaltungskategorie:

Ausstellung, Kino


Kontakt:

Neues Kunsthaus Ahrenshoop

Bernhard-Seitz-Weg 3a
18347  Ahrenshoop


Kontakt:

Neues Kunsthaus Ahrenshoop

Bernhard-Seitz-Weg 3a
18347  Ahrenshoop

+49 (0)38220 80726
post@neues-kunsthaus-ahrenshoop.de


Newsletter abonnieren » like uns auf