• Neues Kunsthaus, © Neues Kunsthaus
    Neues Kunsthaus

DIALOG 24: Ein Jahrhundert Geschichte. Und wir mittendrin

Veranstaltung im Rahmen des Jubiläumsprojektes FÜNFUNDZWANZIG DIALOGE für Respekt und Verantwortung des Künstlerhauses Lukas und des Neues Kunsthauses

Präsentationen: Franziska Hauser liest aus ihrem Roman „Die Gewitter- schwimmerin“Linda Krenz-Dewe „Über transgenerationale Vererbung von Traumata“
Statement: Politiker*in aus dem Land Mecklenburg-Vorpommern oder Landkreis Vorpommern-Rügen
Gäste: Fachkurs Literatur von regionalen Schulen
Moderation: Asima Amriko – Kuratorin und Gerlinde Creutzburg– Direktorin Künstlerhaus Lukas

Die Autorin Franziska Hauser liest aus ihrem Buch von der Geschichte der Familie Hirsch, deren eigensinnige Hauptperson die Last der Frage nach Schuld und Verletzung der eigenenFamilie zu meistern hat. Ein Jahrhundert deutsche Geschichte hat diese Familie geprägt, die von Widerstand, Opportunismus und Kunst geprägt war. Oft galt es, die eigene Haut zu retten oder Verzeihen zu ermöglichen. Die Literaturwissenschaftlerin Linda Krenz-Dewe analysierte Texte jüdischer Autor*innen der heutigen Generation in Bezug auf Aspekte undSchreibweisen der identitären Verortung. An ausgewählten Beispielen verdeutlicht sie dieVerbindungen zwischen den Generationen und welche Erlebnisse oder historische Einbin-dungen dabei bedeutsam sein können. In der Begegnung einer Schriftstellerin und einer Wissenschaftlerin wird die Bedeutung von Erinnern und Verortung untersucht.

Hier erhalten Sie mehr Informationen zum Jubiläumsprogramm FÜNFUNDZWANZIG DIALOGE.

Eintritt/Preisinformation:

Eintritt mit einer Spende für ein Umweltprojekt

Datum:

am Mi, 17.07.2019
um 17:00 Uhr


Veranstaltungskategorie:

Vortrag & Wissenschaft, Literatur


Kontakt:

Neues Kunsthaus Ahrenshoop

Bernhard-Seitz-Weg 3a
18347  Ahrenshoop


Kontakt:

Neues Kunsthaus Ahrenshoop

Bernhard-Seitz-Weg 3a
18347  Ahrenshoop

+49 (0)38220 80726
post@neues-kunsthaus-ahrenshoop.de


Newsletter abonnieren » like uns auf