• Seebrücke Graal-Müritz, © Archiv Heimatmuseum
    Seebrücke Graal-Müritz

Die Enstehung des Bäderwesens

Das Badewesen kam in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts immer mehr in Mode und galt als fortschrittlich, gesundheitsbewusst und schick. Die größeren Städte schufen sich ihre Seebäder und auch die kleineren entlegenen Fischerdörfer, wie Müritz, versuchten sich als Seebäder zu etablieren.

Die armen Fischerdörfer jedoch, die durch geringere Erträge aus Fischfang und Landwirtschaft auf der Suche nach neuen Einnahmequellen waren, mussten herbe Rückschläge in ihren Seebadbemühungen hinnehmen. Zu rückständig und zu schwer erreichbar, um zahlungskräftige Badegäste anzuziehen.

Die 1880er Jahre leiteten eine vom Aufschwung der sogenannten Gründerjahre geprägten Etappe der Bädergeschichte ein. Schienenwege und Straßen wurden ausgebaut. Um die Jahrhundertwende investierte das zu neuem Stolz und Selbstbewusstsein gelangte reiche Bürgertum, in eine ihrem Lebensgefühl entsprechende Bäderarchitektur. Die alten Fischerdörfer waren nun gut zu erreichen. Neben Hotels, Pensionen und zahllosen Villen entstanden prächtige Kurhäuser, Kasinos und Seebrücken und nach und nach gestaltete sich das Badeleben immer weiter.

Kurios war es allerdings, dass die einheimischen Gastgeber fast nie selbst zum Vergnügen in Wasser, Luft und Sonne badeten. Sie hatten früh gelernt, dass es etwas Lotterhaftes an sich habe und blieben in reiferen Jahren dieser Auffassung treu. Nur aus beruflichen Gründen steckten sie ihre weißgebliebenen Waden ins Wasser. Mit den Schwimmkünsten war es schlecht bestellt. Unter den Fischern galt, wer ins Wasser falle, sei sowieso verloren und die Unglücklichen, die schwimmen konnten, verlängerten damit nur ihr Leiden.

Dies und andere wissenswerte Dinge, weiß Herr Steinmüller zu berichten.

Eintritt/Preisinformation:

ab 6,00 €

ab 6,50 €

ab 6,00 €

ab 6,50 €

Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Vortrag & Wissenschaft


Kontakt:

Haus des Gastes Graal-Müritz

Rostocker Straße 3
18181  Graal-Müritz


Kontakt:

Tourismus- und Kur GmbH

Rostocker Str. 3
18181  Graal-Müritz

+49 38206 7030
touristinformation.tuk@graal-mueritz.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Montag, 29.08.2016, 20:00 Uhr
  • Montag, 14.08.2017, 20:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf