• zur Verfügung gestellt von Gerhard Wörner, © zur Verfügung gestellt von Gerhard Wörner
    zur Verfügung gestellt von Gerhard Wörner

Die globale Wirkung von Supervulkanen

Öffentlicher Abendvortrag von Professor Dr. Gerhard Wörner (Universität Göttingen)

Dieser Vortrag findet im Rahmen der Vortragsreihe "Vulkanismus - Ursachen, Prozesse, Folgen" statt.

Supervulkane sind gekennzeichnet durch die Eruption sehr großer Volumen von Magma in kurzer Zeit und durch die Freisetzung großer Mengen an vulkanischen Gasen. Vulkanische Aerosole aus Schwefelsäure können selbst bei kleineren historischen Eruptionen zu deutlichen klimatischen Effekten führen, die mehrere Jahre andauern können. Supervulkan-Eruptionen haben eine Wiederkehr-Rate von ca. 50.000 Jahren. Es ist davon auszugehen, dass große Vulkaneruptionen in der Zukunft für unsere Zivilisation grundlegende Konsequenzen haben werden.

Gerhard Wörner leitet die Abteilung Geochemie am Geowissenschaftlichen Zentrum der Universität Göttingen. Seine Hauptarbeitsgebiete umfassen die Entwicklung von Magmen und die Prozesse, die zur Eruption von Vulkanen führen. Er erforscht den Vulkanismus an den Plattenrändern des „Ring des Feuers“ im pazifischen Raum vor allem in Süd- und Mittelamerika sowie auf Kamchatka. Schwerpunkte sind die chemische Entwicklung von Gesteinsschmelzen in Magmakammern und interdisziplinäre Studien zur geodynamischen Entwicklung der zentralen Anden.

Moderation: Professor Dr. Martin Meschede


Datum:

- leider schon vorbei -


Veranstaltungskategorie:

Vortrag & Wissenschaft


Kontakt:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Baderstraße 1
17489  Greifswald


Kontakt:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Martin-Luther-Straße 14
17489  Greifswald

+49 (0)3834 8619019
info@wiko-greifswald.de


Alle Veranstaltungstermine

  • Montag, 29.05.2017, 18:00 Uhr
Newsletter abonnieren » like uns auf